USA

USA

Feuer und Rauch im kalifornischen Yosemite Nationalpark

29.07.14, 05:00 29.07.14, 09:02
epa04333910 A long exposure image shows the El Portal Fire burning near Yosemite National Park, California, USA, late 27 July 2014. On the morning of 28 July, the fire had burned over 2,500 acres (1,011 hectares) and was just 5% contained. More than 400 firefighters and several helicopters are battling the flames near Yosemite.  EPA/STUART PALLEY

Bild: STUART PALLEY/EPA/KEYSTONE

Mehr als 700 Feuerwehrleute haben am Montag gegen einen Waldbrand am Eingang des kalifornischen Yosemite Nationalparks angekämpft. Nach Angaben der Behörden konnte das Feuer bis zum Abend leicht eingedämmt werden. Ein Haus in der Ortschaft Foresta wurde zerstört, mehrere Gemeinden war zuvor evakuiert worden.

Auch Feriengäste waren von den Bränden betroffen. Wie die Parkverwaltung mitteilte, mussten drei Campingplätze geschlossen werden, einige Zufahrtsstrassen zu dem beliebten Ausflugsziel in der Sierra Nevada wurden gesperrt. (sda/dpa)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Blackwater-Gründer muss wegen Trumps Russland-Connection aussagen

In den Ermittlungen über mögliche Kontakte von US-Präsident Donald Trump zu russischen Regierungskreisen taucht eine schillernde Figur auf. Erik Prince, Gründer der Sicherheitsfirma Blackwater, muss am Donnerstag vor dem Geheimdienstausschuss des Repräsentantenhauses aussagen. Er hatte im Januar auf den Seychellen einen russischen Geschäftsmann getroffen.

Die Begegnung sei vom Kronprinzen des Emirats Abu Dhabi eingefädelt worden, berichtet CNN. Thema sei die Einrichtung eines geheimen …

Artikel lesen