USA
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nach Velo-Unfall: Verletzter Kerry bleibt zur Beobachtung in Schweizer Spital



US-Aussenminister John Kerry wird nach seinem Beinbruch bei einer Radtour in Frankreich noch eine Nacht in Genf verbringen, bevor er am Montag in die USA geflogen wird. Ursprünglich sollte Kerry schon am Sonntagabend ausgeflogen werden.

Nach weiteren Abklärungen sei entschieden worden, dass Kerry über Nacht als Vorsichtsmassnahme im Spital bleibe und am Montag heimfliege, teilte ein Sprecher des US-Aussenministeriums mit. Kerry sei weiterhin guter Dinge und aktiv, hiess es weiter. Er habe mehrere Telefongespräche geführt, unter anderem mit dem US-Präsidenten Barack Obama.

United States Secretary of State John Kerry rides his bicycle along the shore of Lake Geneva after holding meetings with Iran's Foreign Minister Javad Zarif over Iran's nuclear program in Lausanne, Switzerland, in this March 18, 2015 file picture. Kerry is in a stable condition in a Geneva hospital after being injured in an accident while cycling near Scionzier, France, on Sunday, May 31, 2015 his spokesman said. Kerry was out riding the day after meeting with his Iranian counterpart Mohammad Javad Zarif in Geneva to try to overcome obstacles in negotiations on curbing Tehran's nuclear programme. REUTERS/Brian Snyder/Files        TPX IMAGES OF THE DAY

Kerry verbringt viel Zeit auf dem Velo. Hier bei einer Tour in der Region Genf. Bild: BRIAN SNYDER/REUTERS

Kerry hatte sich bei einem Fahrradunfall am Sonntag den rechten Oberschenkelknochen gebrochen und wurde dann per Helikopter ins Schweizer Krankenhaus gebracht. 

Nach Angaben seines Ministeriums soll die Behandlung in Boston fortgesetzt werden. Dort könne er vom selben Chirurgen betreut werden, der Kerry in der Vergangenheit an der Hüfte operiert habe. Der jetzige Bruch sei nahe der Stelle des damaligen Eingriffes.

Kerry musste wegen des Unfalls geplante Reisen nach Madrid und Paris absagen. Am Dienstag will er sich per Video einem Aussenministertreffen in Frankreich zuschalten lassen, bei dem es um den Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat geht. (feb/sda/reu/dpa)

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Aus Angst lässt Trump alle Hemmungen fallen

Ein Sieg der Demokraten hätte für den Präsidenten gravierende Folgen. Deshalb greift er jetzt zu faschistoiden Methoden.

Das Video zeigt einen Mexikaner namens Luis Bracamontes. Er ist in Kalifornien wegen des Mordes an zwei Polizisten zum Tode verurteilt worden. Im Video prahlt er mit diesen Morden und kündigt an, er werde noch mehr Polizisten töten.

Trump hat dieses Video mit seinen 55 Millionen Twitter-Followern geteilt. Er behauptet dreist, die Demokraten hätten Bracamontes mehrmals in die USA einreisen lassen. Das ist eine Lüge. Es geschah während der Amtszeit von George W. Bush.

Das Video passt auch bestens …

Artikel lesen
Link to Article