USA

Auf diesem Video ist zu sehen, wie der Polizist auf den Flüchtenden schiesst. youtube

Mordanklage gegen weissen US-Polizisten: Acht Schüsse auf einen unbewaffneten Schwarzen

08.04.15, 03:35 08.04.15, 16:49

Neuer Fall von Polizeigewalt in den USA: Nach tödlichen Schüssen auf einen 50-jährigen Schwarzen ist ein weisser Polizist im US-Staat South Carolina am Dienstag wegen Mordes angeklagt worden.

Der 33-jährige Beamte Michael Slager hatte nach dem Vorfall in der Stadt North Charleston am vergangenen Samstag angegeben, er habe um sein Leben gefürchtet, nachdem ihm der Afroamerikaner Walter Scott bei einer Verkehrskontrolle seine Elektroschock-Waffe entrissen habe.

Der Polizist Michael Slager. Bild: X80001

Ein Video, das unter anderem der «New York Times» zugänglich gemacht wurde, zeigt indessen, dass der Beamte dem Mann mehrfach in den Rücken schoss, während dieser zu fliehen versuchte. Der Zeitung zufolge feuerte der Polizist acht Mal auf den anscheinend unbewaffneten Schwarzen.

Szenen des Videos könnten laut Berichten auch darauf hindeuten, dass der Beamte anschliessend seine Elektroschock-Waffe neben den Toten legte.

Zuletzt hatte mehrere Fälle tödlicher Gewalt weisser Polizisten gegen Schwarze Empörung in den USA ausgelöst. In Ferguson (Missouri) war es zu tagelangen Unruhen gekommen, nachdem ein Beamter den unbewaffneten afroamerikanischen Teenager Michel Brown erschossen hatte. (feb/sda/dpa)

Junger Schwarzer in Berkeley bei Ferguson erschossen.

Ferguson – eine Chronik der Wut

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • flyingdutch18 08.04.2015 08:24
    Highlight Endlich! Zur Mordanklage kommt es aber nur, weil es das Video gibt. In den USA scheinen sich aussergewöhnlich viele Männer zum Polizeidienst zu melden, die Rassisten sind und gerne schwarze Menschen erschiessen - das ultimative Machtgefühl.
    9 2 Melden
  • Jaing 08.04.2015 07:48
    Highlight In vielen Fällen konnte man sich ja streiten, ob die Schussabgaben Notwehr waren oder nicht. Das hier ist ein eiskalter Mord. Dass der Polizist dann noch den Taser neben das Opfer legt, kommt noch obendrauf. Hoffe die US- Justiz wendet für einmal denselben Massstab an wie bei Normalbürgern.
    9 0 Melden

Zum Tod von Charles Manson: Wie man einen Teufel macht

Ein Mann, viel Mythos: Charles Manson galt in den USA als das personifizierte Böse. Nun ist er im Alter von 83 Jahren gestorben. Wie wurde der Kleinkriminelle zum Antichrist?

Mit der Popkultur ist das so eine Sache, eine lustige und eine alberne. Lustig, weil Pop alles grell und einfach macht. Albern, weil Pop stets die Oberfläche dem Inhalt vorzieht und so seine Ikonen bis zur Sinnlosigkeit aufbläst.

Che Guevara ist so eine. Auf T-Shirts, Kaffeebechern, Buttons steht sein Konterfei für die meisten Menschen für «irgendwas mit Rebellion». Warum er gekämpft hat? Und wofür? Egal.

So ist es auch mit Charles Manson. Auf den bekannteren Fotos trägt …

Artikel lesen