Ukraine
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Ukraine

Ukrainische Regierung setzt Waffenruhe an MH17-Absturzstelle aus

07.08.14, 13:22

Die ukrainische Regierung hat die Waffenruhe rund um das Absturzgebiet des malaysischen Verkehrsflugzeugs in der Ostukraine ausgesetzt. Sie sei so lange ausser Kraft bis die internationale Untersuchungskommission ihre Arbeit wieder aufnehme, hiess es in einer Mitteilung der Regierung am Donnerstag.

Einen Tag zuvor hatte der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte erklärt, die Arbeit der 70 Experten aus den Niederlanden, Australien und Malaysia zu unterbrechen. Wegen der anhaltenden Kämpfe in der Region sei es zu gefährlich.

Die Niederlande leiten die internationale Untersuchung, die meisten der 298 Opfer stammen von dort. Das Expertenteam soll klären, ob die Maschine abgeschossen wurde. Flug MH17 der Malaysia Airlines war am 17. Juli abgestürzt.

Die Mitglieder der Untersuchungskommission waren erstmals vor einer Woche zu der Absturzstelle gelangt. Zuvor mussten sie immer wieder an Kontrollpunkten der Rebellen umkehren. (pma/sda/reu)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Retterin der Ukraine?

Die dunklen Seiten der schönen Strahlefrau Julia Timoschenko

Mit Julia Timoschenko kehrt eine umstrittene Figur auf die politische Bühne der Ukraine zurück. Sie kam auf dubiosen Wegen zu Reichtum. Sogar ein Mord wird ihr zur Last gelegt.

Als Julia Timoschenko am Samstagabend auf dem Maidan in Kiew zur Menge sprach, wirkte sie müde und gealtert. Gerade erst war sie nach zweieinhalb Jahren Haft aus dem Spital in Charkiw entlassen worden, in dem sie wegen eines Bandscheibenvorfalls behandelt wurde. Die 53-Jährige sass deshalb im Rollstuhl. Ihr Charisma und ihre Kämpfernatur aber entfalteten noch immer ihre Wirkung.

Doch unter den Beifall mischten sich Pfiffe und Buhrufe. Viele Ukrainer sind ernüchtert, dass die einstige Ikone …

Artikel lesen