Ukraine
Soldiers salute as they parade on Tochka-U tactical rocket complexes during Ukraine's Independence Day military parade, in the center of Kiev August 24, 2014. REUTERS/Gleb Garanich (UKRAINE - Tags: ANNIVERSARY MILITARY POLITICS)

Bild: GLEB GARANICH/REUTERS

Militärparade am Unabhängigkeitstag

Durch Kiew rollen die Panzer, während in Donezk heftig gekämpft wird

Überschattet vom blutigen Konflikt mit Separatisten im Osten des Landes hat die Ukraine den 23. Jahrestag ihrer Unabhängigkeit gefeiert. Derweil wird in Donezk heftig gekämpft.

24.08.14, 10:32 24.08.14, 13:36
Grad multiple rocket launcher systems take part in Ukraine's Independence Day military parade, in the center of Kiev August 24, 2014. REUTERS/Gleb Garanich (UKRAINE - Tags: ANNIVERSARY MILITARY POLITICS)

Schweres Geschoss mitten in Kiew. Bild: GLEB GARANICH/REUTERS

Mindestens 1500 Soldaten sowie 49 Einheiten schwerer Armeetechnik sollten an der Waffenschau im Zentrum der Hauptstadt Kiew teilnehmen. Das Fernsehen übertrug live.

Der Oberbefehlshaber (rechts) und Präsident Petro Poroschenko demonstrieren ihre Macht in Kiew. Bild: GLEB GARANICH/REUTERS

Drill mit Rhythmus. Bild: GLEB GARANICH/REUTERS

Die Parade gilt auch als Demonstration der Stärke im Konflikt der prowestlichen Regierung mit den prorussischen Aufständischen. Die damalige Sowjetrepublik Ukraine hatte am 24. August 1991 ihre Unabhängigkeit von Moskau erklärt.

Absoluter Gehorsam der Soldaten. bild: GLEB GARANICH/REUTERS

Die Bevölkerung Kiews als Staffage in einem blutigen Krieg. Bild: ROMAN PILIPEY/EPA/KEYSTONE

Heftige Gefechte in Donezk 

Bei Gefechten in der ostukrainischen Rebellenhochburg Donezk ist derweil auch ein Spital beschädigt worden. An der Leichenhalle und an zwei Gebäuden der Kalinina-Klinik seien Schäden entstanden, berichteten Korrespondenten der Nachrichtenagentur AFP. Nach Angaben mehrerer Klinikmitarbeiter wurde aber niemand verletzt. Dutzende Patienten waren vorsorglich in den Keller gebracht worden.Am Morgen hatte es in Donezk mehrere heftige Explosionen gegeben.

Die seit Monaten andauernden Gefechte zwischen der ukrainischen Armee und prorussischen Aufständischen im Osten der Ukraine rückten in den vergangenen Tagen immer näher an die Innenstadt von Donezk heran. Am Samstag waren in der Industriestadt, in der vor dem Konflikt eine Million Menschen lebten, nach Angaben der Stadtverwaltung drei Zivilisten getötet worden. (sda/afp)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Krim-Krise

Russische Truppen übernehmen weiteren Grenzposten – Videos zeigen massive Truppenbewegungen auf beiden Seiten 

Russische Truppen haben nach ukrainischen Angaben einen weiteren Posten der Grenztruppen auf der Krim übernommen. In dem Stützpunkt im Westen der Halbinsel sässen nun rund 30 ukrainische Soldaten fest, teilte ein Sprecher der Grenztruppen am Sonntag mit. Die Übernahme sei gewaltlos verlaufen. 

Erst am Samstag hatten russische Soldaten ukrainischen Angaben zufolge einen Aussenposten im Osten der Insel übernommen und die dortigen Soldaten vertrieben. Demnach sollen sie nun insgesamt elf …

Artikel lesen