Ukraine
Guten Tag!
Watson wird soeben von unserem aussergewöhnlich attraktiven und intelligenten IT-Team modernisiert und ist deshalb zur Zeit nur eingeschränkt verfügbar. Das dauert nicht lange, versuch es bitte in ein paar Minuten nochmals.
Vielen Dank!

Bilder des Schreckens

Wo vor zwei Jahren Europas Fussballfans feierten, herrscht jetzt Krieg

Bild: Reuters

Die ukrainische Hauptstadt Kiew gleicht einem Schlachtfeld: Schüsse fallen, Dutzende Tote, Chaos in den Strassen. Vor nicht einmal zwei Jahren feierten Fans aus ganz Europa am gleichen Ort Fussballfeste.

20.02.14, 17:28

Bild: Getty Images Europe

Das Zentrum von Kiew gerät für Dutzende Menschen zur Todesfalle. In der ukrainischen Hauptstadt feuern Unbekannte auf Regierungsgegner wie auf Sicherheitskräfte. Es gibt wohl weit mehr als 60 Tote an diesem blutigen Donnerstag. 

Bild: EPA/MTI

Verzweifelt versuchen Demonstranten, sich mit Helmen und selbst gebauten Schilden vor den Kugeln zu schützen.

Bild: Reuters

Die Szenen erinnern an einen Bürgerkrieg.

Bild: EPA/EPA

Mit Autopneus werden Barrikaden gebaut und in Brand gesteckt.

Bild: Reuters

 Schwarzer giftiger Qualm steigt  auf. 

Bild: Getty Images Europe

 Immer wieder sinken Menschen verletzt zu Boden und werden von ihren Mitstreitern hektisch aus dem Schussfeld gezogen.

Bild: Reuters

Gespenstische Szenen spielen sich ab. Einige Milizionäre - oft junge Rekruten, gerade 18, 19 Jahre alt - geraten in Panik. Dutzende ergeben sich.

Bild: Getty Images Europe

Helfer richten provisorische Erste-Hilfe-Lager ein. 

Bild: X00025

Das Zentrum von Kiew gleicht einem Schlachtfeld.

Bild: EPA

Kaum zu glauben, dass am gleichen Ort vor weniger als zwei Jahren Fussballfans aus ganz Europa an der Euro 2012 friedlich ihre Mannschaften anfeuerten. 

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Süd-Ukraine

Dutzende Menschen sterben in brennendem Gebäude in Odessa

In der süd-ukrainischen Millionenstadt Odessa eskaliert die Gewalt. Bei Strassenschlachten geriet ein Gebäude in Brand, Dutzende Menschen kamen dabei qualvoll ums Leben.

Bei Krawallen in der Stadt Odessa am Schwarzen Meer sind Dutzende Menschen gestorben. Ein Gewerkschaftsgebäude geriet bei Strassenschlachten in Brand, viele Menschen kamen darin qualvoll ums Leben. Das ukrainische Innenministerium sprach am Abend von 38 Toten. 30 von ihnen seien durch Rauchgasvergiftung gestorben, acht weitere an Verletzungen, die sie sich durch panische Sprünge aus den Fenstern zugezogen hätten. Das Feuer sei auf «kriminelle Brandstiftung» zurückzuführen.

Noch gibt es keine …

Artikel lesen