Unvergessen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Alex Frei WM-Song 2010 Bandit Zeig Gsicht

Alex Frei als Rapper im Video von «Zeig Gsicht».
screenshot: Youtube

«EM-Special»-Unvergessen: Alex Frei rappt den Schweizer Psalm – und wir kugeln uns vor Lachen

30. Mai 2010: Das WM-Fieber steigt, die Schweiz will bei der Endrunde in Südafrika die Penaltyschmach von 2006 vergessen machen. Natürlich braucht es dazu auch einen guten WM-Song. Alex Frei lässt sich dafür einspannen. Ein Hit wird's nicht, aber wir sind ihm trotzdem ewig dankbar für diesen Ausflug ins Showbusiness.



Heute beginnt die EM in Frankreich, morgen spielt die Nati gegen Albanien. Von Euphorie war lange nichts zu spüren in der Schweiz, in den letzten Tagen ist das Fieber aber endlich ausgebrochen.

Verzeiht uns den Regelbruch

Wir brechen mit dem «EM-Special»-Unvergessen heute die Regeln der Rubrik. Eigentlich schauen wir immer am Jubiläumstag auf ein Ereignis zurück. Heute haben wir der Aktualität zuliebe eine Ausnahme gemacht. Verzeiht uns.

2010 ist dies noch anders. Selbst Stürmerstar und Captain Alex Frei lässt sich vor dem Grossanlass für eine Werbeaktion eines Sponsors einspannen. Der Basler Stürmer soll die Schweizer Hymne rappen. Zusammen mit Mundart-Rapper Bandit nimmt er dafür den Song «Zeig Gsicht» auf. 

Play Icon

Das Video mit dem rappenden Alex Frei.
YouTube/lannilu

Darin rezitiert der Angreifer den Schweizer Psalm zu Hip-Hop-Beats und stolziert in weisser Felljacke, rotem Anzug und der für echte Gangster unabdingbaren riesigen Goldkette mit der Aufschrift «God bless our home» durch den Videoclip. Umgeben von Girls in Hotpants und Sponsoren-Tänzern. Der Clip wurde auf Youtube bisher stolze 250'000 Mal geklickt. 

«Ich wollte einmal in meinem Leben etwas anderes machen. Etwas selbstironisch sein. Singen und tanzen, das sind bestimmt nicht meine Stärken, das weiss ich jetzt», lacht der Captain damals im «Blick». Er habe den jungen Schweizern die Nationalhymne näher bringen und einen positiven Nationalstolz entwickeln wollen: «Ich denke, wenige der 10- bis 20-Jährigen kennen die erste Strophe noch auswendig.»

Alex Frei WM-Song 2010 Bandit Zeig Gsicht

Weisser Fellmantel, roter Anzug und riesige Goldketten: Alex Frei als Rapper.
screenshot: Youtube

Überall kommt der Clip allerdings nicht gut an. Statt der Hitparade stürmt Frei eher die Fremdschämgefühle der Nation. Rapper Fetch von Brandhärd fasst gegenüber «20 Minuten» die Meinung vieler so zusammen: «Das schmerzt mehr als ein doppelter Armbruch und treibt sogar DJ Bobo die Schamröte ins Gesicht.»

Frei will von den negativen Kommentaren wenig wissen. Nörgler gäbe es halt immer: «Ich höre fast nur Positives. Es gibt viele Leute, die es toll finden. Vor allem, weil man mal einen Alex sieht, der nicht immer nur verbissen ist.» Das stimmt wiederum, macht aber vielleicht auch gerade etwas die Komik des Clips aus.

Alex Frei WM-Song 2010 Bandit Zeig Gsicht

Zu viel künstlicher Dampf in der Dusche: Die Feuerwehr rückte daraufhin aus.
screenshot: youtube

Übrigens: Während den Dreharbeiten im St.Jakob-Park musste die Feuerwehr ausrücken. Grund dafür war der künstliche Dampf, welchen die Filmcrew in der Garderobe produzierte. Die Feuermelder gingen dadurch los. 1800 Franken verrechneten die Feuerwehrmänner.

Unvergessen

In der Serie «Unvergessen» blicken wir jeweils am Jahrestag auf ein grosses Ereignis der Sportgeschichte zurück: Ob hervorragende Leistung, bewegendes Drama oder witzige Anekdote – alles ist dabei. 
Um nichts zu verpassen, like uns auch auf Facebook!

Was Frei neben Fussball und Rappen unter anderem auch noch konnte: Die Spuck-Compilation der Fussballstars

Unvergessene Fussball-Geschichten aus Grossbritannien

12.02.2011: Wayne Rooneys perfekter Fallrückzieher gegen ManCity lässt sogar Sir Alex schwärmen

Link to Article

09.10.1996: Schottland spielt in Estland gegen sich selber und wird von der «Tartan Army» lautstark gefeiert

Link to Article

25.01.1995: King Cantona flippt aus – er setzt zum legendärsten Kick der Fussball-Geschichte an

Link to Article

14.04.1999: Ryan Giggs schiesst ein Wahnsinns-Tor und entblösst sein Brusthaar. Arsène Wenger hat davon noch immer Alpträume

Link to Article

11.11.2011: Der estnische Ersatzspieler, der hier den Ball weitergereicht hat, ist in Wahrheit ein cleverer irischer Fussballfan

Link to Article

09.11.1997: Der Windarsch kassiert in einem einzigen Fussball-Spiel gleich drei Rote Karten – und ist auch sonst ein liebenswerter Rüpel

Link to Article

15.05.1974: Im Suff stecken schottische Natifussballer ihren Star in ein Boot – das sofort von der Strömung weggetrieben wird

Link to Article

12.05.2013: Der Wahnsinn von Watford: «Ja, Sie haben gerade die dramatischste Schlussminute aller Zeiten gesehen!»

Link to Article

21.10.2013: Pajtim Kasami hämmert «einen der schönsten Volleys überhaupt» ins Crystal-Palace-Tor und verzückt sogar Andy Murray

Link to Article

26.12.1963: 10 Spiele, 66 Tore – ein Hattrick in dreieinhalb Minuten krönt die unfassbare Torflut am Boxing Day

Link to Article

01.03.1980: Everton trauert um Dixie Dean – die Klublegende war so gut, dass ihm ein hässiger Verteidiger einen Hoden zerstörte

Link to Article

02.01.1998: Paul Gascoigne erhält Morddrohungen, weil er einen Flötenspieler imitiert

Link to Article

23.12.2006: Paul Scholes zimmert das Leder mit einer Volley-Rakete unter die Latte – und Ferguson fordert danach eine Entschuldigung von Mourinho

Link to Article

14.10.2006: Petr Cech bangt nach einem üblen Zusammenprall um sein Leben und wird danach nie mehr ohne Helm im Tor stehen

Link to Article

13.05.2012: Zu früh gefreut! City schnappt United den Titel im grössten Herzschlag-Finale der englischen Geschichte weg

Link to Article

23.08.2003: Nach dem Traumtor von Blackpools Neil Danns jubelt der Schiedsrichter kräftig mit – oder etwa doch nicht?

Link to Article

25.11.1964: Dank Bill Shanklys Geistesblitz wird aus dem FC Liverpool ein für alle Mal die Reds

Link to Article

28.04.1923: Ein weisses Pferd (das gar nicht weiss war) rettet die chaotische Wembley-Eröffnung – und ist dann angeblich auch noch Schuld am Resultat

Link to Article

04.02.1997: Goalie Peter Schmeichel erzielt ein Fallrückzieher-Tor – aber es endet im Drama

Link to Article

01.01.2007: Schöner als beim Neujahrsspringen fliegen sie nur noch in der Premier League

Link to Article

05.05.1956: «Traut the Kraut» spielt den FA-Cup-Final trotz Genickbruch zu Ende und wird vom Kriegsgefangenen zum besten City-Torhüter aller Zeiten

Link to Article

28.09.2004: «Der Messias kam nach Manchester» – Wayne Rooney skort in seinem ersten Spiel für die United gleich einen Hattrick

Link to Article

16.03.2002: Ein Knochenbrecher-Foul macht aus einem fast gewöhnlichen Fussballspiel die «Battle of Bramall Lane» 

Link to Article

21.04.2001: Die späte Rache des Roy Keane – «Schitzo» begeht das böswilligste Foul der Fussball-Geschichte

Link to Article

22.04.2006: Newcastle-Legende Alan Shearer muss abtreten – ausgerechnet wegen Erzrivale Sunderland

Link to Article

22.12.2007: Arsenal-Bad-Boy Nicklas Bendtner schiesst 1,8 Sekunden nach seiner Einwechslung das schnellste Joker-Tor aller Zeiten

Link to Article

23.03.2009: José «The Special One» Mourinho wird Doktor – und überrascht mit seiner Dankesrede die Fussballwelt

Link to Article

Das berühmteste Mannschaftsfoto der Welt oder der Tag, an dem die Geschichte des Mannes mit den grössten Eiern beginnt

Link to Article

Singen statt streiten – wie dieses magische Lied ein ganzes Stadion vereinte

Link to Article

Als der «Prinz des Dribblings» den allerersten Cupwettbewerb entschied 

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • @chm 11.06.2016 08:11
    Highlight Highlight Da lob ich mir unseren Gui...
    Play Icon
  • TanookiStormtrooper 10.06.2016 19:28
    Highlight Highlight Bin ich froh, ist Alex Frei irgendwo in der Versenkung verschwunden...
    • roger.schmid 10.06.2016 21:33
      Highlight Highlight natürlich bist du froh. dein club wurde sicher auch regelmässig von a.f. abgeschossen.
  • roger.schmid 10.06.2016 08:42
    Highlight Highlight unvergessen? eine werbung? unvergessen sind bei Alex Frei ganz andere Sachen.

    Play Icon


    Play Icon



    Play Icon
    • pfüdi 10.06.2016 12:33
      Highlight Highlight trotzdem sehe ich mir lieber seinen schlechten rap an^^
    • roger.schmid 10.06.2016 12:41
      Highlight Highlight ist klar pfüdi - seine tore schmerzten dich wohl mehr als ein misslungener rap..
    • Reto Fehr 10.06.2016 15:48
      Highlight Highlight Eine schöne liste, roger.schmid. Wir haben für alle was zu alex frei. zum beispiel auch das hier aus der sportlichen ecke: http://www.watson.ch/!757054207
      Die anderen schaffens vielleicht auch mal nochh in unsere serie, sind immer froh um inputs.
  • Gabe 10.06.2016 04:16
    Highlight Highlight Bandit ist am Ende des Tages sowieso der Beste. Auch wenn dieser Clip schon ein bisschen komisch war. Hat aber vor Allem an Frei gelegen und den Zweifel Breakern.

Daniela Ryf und Nino Schurter sind die Schweizer Sportler des Jahres

Nino Schurter und Daniela Ryf wurden an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich als Schweizer Sportler und Sportlerin des Jahres ausgezeichnet. Den Preis für das Team des Jahres erhielt die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft.

Zahlreiche Schweizer Sportler haben 2018 Ausserordentliches geleistet, deshalb präsentierte sich das Feld der Nominierten für die Sports Awards von heute hochkarätig wie selten zuvor. Mit Triathletin Daniela Ryf und Mountainbiker Nino Schurter setzten sich im Gegensatz zum Vorjahr, als Wendy Holdener und Roger Federer triumphierten, zwei Athleten durch, die eher aus Randsportarten stammen.

Die weiteren Awards in der TV-Gala gingen an Eishockey-Nationaltrainer Patrick Fischer (Trainer …

Artikel lesen
Link to Article