Unvergessen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
In this image released by Universal Pictures, Ayrton Senna is shown in a scene is shown from

Ayrton Senna. Bild: AP Universal Pictures

Zu Sennas Geburtstag

17 Fakten über «den Magischen» und wohl besten Formel-1-Fahrer aller Zeiten

21. März 1960: In Sao Paolo wird ein zukünftiger Dreifach-Weltmeister geboren. Ayrton Senna ist auch 20 Jahre nach seinem Tod jedem Formel-1-Fan noch ein Begriff. Heute wäre der brasilianische Superstar 54 Jahre alt geworden.

21.03.14, 00:01 01.05.14, 10:46

Als Sohn wohlhabender Eltern kam Ayrton Senna am 21. März 1960 auf die Welt. Dies ermöglichte ihm überhaupt die Ausübung des kostspieligen Motorsports. 

Obwohl die verschiedenen Epochen schwierig zu vergleichen sind, gilt Senna als schnellster Formel-1-Fahrer aller Zeiten. Zu Ehren seines Geburtstages listen wir unten 17 spannende Fakten über einen der grössten Sportler der Welt auf. 

Die gigantische Aufholjagd ohne Happy End 1984

Das Leben Sennas erklärt der sehr eindrückliche Dok-Film «Senna» (Video unten), welcher auch Nicht-Motorsport-Fans berührt. Darin wird unter anderem auch der GP von Monaco am 13. Juni 1984 thematisiert. Senna war als Rookie im eigentlich chancenlosen Toleman-Boliden unterwegs. 

Das Rennen musste in strömendem Regen – Sennas Lieblingswetter – durchgeführt werden. Senna startete von Platz 13 aus und überholte im engen Stadtkurs, in welchem Überholmanöver besonders schwierig sind, Fahrer um Fahrer bis er auf Rang 2 hinter Alain Prost lag, welchem er immer näher rückte. Nach 31 von eigentlich 78 Runden brach der Rennleiter das Rennen aber ab. Als Grund führte er das schlechte Wetter an, doch das Gerücht geht um, dass er den möglichen Sieg Sennas verhindern wollte. 1985 erhielt Senna aufgrund seiner Fahrweise von Lotus-Teamchef Peter War den Spitznamen «der Magische».

Der sehr sehenswerte Dok-Film «Senna» von Asif Kapadia, erschienen 2010 (englisch). Video: Youtube/John Peck

Das tragische Ende 1994

Sennas Leben endete am 1. Mai 1994 beim GP von San Marino in Imola tragisch. In der eigentlich einfachen Tamburello-Kurve knallte er ungebremst in die Mauer. Die genauen Umstände des Todes bleiben für immer ungeklärt. 

Unvergessen

Hier geht es zur ausführlichen Story zu Ayrton Sennas Tod am 1. Mai 1994: Als hätte man Jesus live ans Kreuz genagelt

Im Auto Sennas wurde damals eine österreichische Flagge gefunden. Es wird angenommen, dass er diese im Siegesfall der Welt in Gedenken an den einen Tag vor ihm tödlich verunglückten Roland Ratzensberger hätte zeigen wollen. Das Grab des Formel-1-Fahrers wird bis heute öfter besucht als diejenigen von John F. Kennedy, Marilyn Monroe und Elvis Presley zusammen.

Fakten zu Ayrton Senna

1

Nur ein einziger Fahrer musste sich bei Sennas vielleicht bestem Rennen nicht überrunden lassen. Beim GP von Europa am 11. April 1993 in Donington startete er von Position 3 aus, fiel beim Start sogleich auf Platz 5 zurück. Doch noch in der ersten Runde überholte er Schumacher, Wendlinger, Hill und Prost und übernahm die Führung. Im strömenden Regen deklassierte der Brasilianer danach alle Fahrer und überrundete jeden. Ausser Damon Hill. Dieser verlor «nur» 1:13 Minuten auf den entfesselten Senna.

Die fantastische erste Runde von Ayrton Senna beim GP von Europa 1993 in Donington. Video: Youtube/johnwie234

3

Drei Weltmeistertitel gewann Ayrton Senna. Dies in den Jahren 1988, 1990 und 1991.

5

Fünfmal in Serie triumphierte Senna beim prestigeträchtigen Rennen in Monaco (1989 bis 1993). Gleich viele Siege hintereinander am gleichen Ort schaffte sonst noch kein Fahrer.

6

So viele Siege feierte Senna in Monaco insgesamt. Kein Fahrer weist im Fürstentum mehr Erfolge aus.

FILE - In this May 31, 1992 file photo, Brazilian McLaren-Honda driver Ayrton Senna raises his fist to salute the crowd after winning the Monaco Formula One Grand Prix in Monaco. Japanese car manufacturer Honda is returning to Formula One in 2015 as an engine supplier to the automaker's former partner McLaren of Britain, Honda President Takanobu Ito announced the decision at a press conference in Tokyo on Thursday, May 16, 2013. (AP Photo/Jean-Marc Follete, File)

Senna bei seinem Sieg 1992 in Monaco. Bild: AP

8

Achtmal in Folge auf der Pole Position stand Senna vom GP in Spanien 1988 bis zum GP in den USA 1989. Rekord.

13

Mit 13 Jahren bestritt Senna sein erstes Rennen. 1977 und 1978 sicherte er sich dann den südamerikanischen Kartmeister-Titel.

19

19-mal fuhr der Brasilianer während seiner Karriere die schnellste Runde des Rennens.

19

19 Start-Ziel-Siege fuhr Senna ein. Das ist Rekord. Fünf solche Erfolge feierte er in den Saisons 1988, 1989 und 1991. Auch das ist Rekord (gemeinsam mit Jim Clark 1963 und 1965 sowie Sebastian Vettel 2013).

41

Senna fuhr in 161 GP 41 Siege heraus, was noch immer Rang 3 der ewigen Bestenliste bedeutet. Insgesamt gewann er damit rund 25,47 Prozent seiner Rennen. Er liegt mit diesem Schnitt in der ewigen Bestenliste auf Rang 8.

Undated picture of Formula One legend Brazilian Ayrton Senna. May 1st marks the tenth anniversary of Senna's death, who died during a race in Imola, Italy.  (KEYSTONE/EPA/Str)

Ayrton Senna. Bild: EPA

65

65-mal startete der Brasilianer aus der ersten Position in ein Rennen.

80

In jedem zweiten seiner total 161 Rennen Stand Senna auf dem Podest.

100

In 100% der Rennen in der Saison 1989 startete Senna aus der ersten Reihe (Startplatz 1 oder 2). Den Rekord teilt er mit Alain Prost (1993) und Damon Hill (1996).

161

161 Rennen absolvierte er in der Formel 1. Nur einmal blieb Senna im Qualifying hängen: 1984 in San Marino. Schuld waren Probleme mit den Reifen und dem Benzindruck.

614

So viele WM-Punkte gewann Senna in seiner Karriere. Und damals gab es noch nicht 25 Zähler für den Sieg und auch nicht für die ersten zehn Fahrer Punkte.

2904

So viele Runden (insgesamt 13'328,4 Kilometer) führte Senna ein Formel-1-Feld an.

12'000'000

So vielen benachteiligten brasilianischen Kindern verhalf die 1995 in Leben gerufene Ayrton-Senna-Stiftung bisher zu einer schulischen Ausbildung. Schwester Viviane steht der Institution vor.

Viviane Senna, sister of late formula one Brazilian star Ayrton Senna sits on a  Honda MacLaren car which her brother drove, at an exhibition in a hotel that celebrates Senna's six victories in the Monaco GP. The Monaco F1 Grand Prix will be raced on Sunday. (AP Photo / Frank Augstein)

Ayrtons Schwester Viviane unterstützt mit dem Erbe ihres Bruders benachteiligte Kinder. Bild: AP

400'000'000

400 Millionen Dollar soll Senna ungefähr verdient haben. Unzählige Millionen davon spendete er heimlich an wohltätige Organisationen, insbesondere zur Bekämpfung der Armut in seiner Heimat. Über diese Spenden erfuhr die Welt erst nach Sennas Tod.

Unvergessen

In der Serie «Unvergessen» blicken wir jeweils am Jahrestag auf ein grosses Ereignis der Sportgeschichte zurück: Ob eine hervorragende sportliche Leistung, ein bewegendes Drama oder eine witzige Anekdote - alles ist dabei.



Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wie ein Finne für Sauber im ersten Formel-1-Rennen in die Punkte raste

14. März 1993: Nur schon die Frachtkosten betragen beim Formel-1-Debüt des Rennstalls von Peter Sauber 250'000 Franken. Die Investition zahlt sich jedoch sofort aus. Der Finne JJ Lehto ergattert bei der Premiere in Südafrika gleich zwei WM-Punkte.

Vor Peter Sauber sind eine ganze Reihe Schweizer Formel-1-Teamchefs kläglich gescheitert. Weder Joachim Lüthi noch Peter Monteverdi oder Walter Brun war im grössten Rennzirkus der Welt Erfolg beschieden. 1993 macht sich der gelernte Elektromonteur Sauber auf, um diese Scharte mit seinem eigenen Rennstall auszuwetzen.

Auch dieses Mal stehen die Vorzeichen nicht besonders rosig. Saubers langjähriger Partner Mercedes-Benz hat sein Engagement wegen der schlechten Wirtschaftslage kurz vor dem …

Artikel lesen