UserInput

VOR GC-HEIMSPIEL GEGEN FC BASEL

Video: Basler Fans überfallen GC-Fanlokal 

Kurz vor dem Spiel GC - FCB im Zürcher Letzigrund haben Dutzende Anhänger des FC Basel das GC-Fanlokal Sächsfoif überfallen. 

13.09.14, 16:50 14.09.14, 09:01

Kurz nach drei Uhr Nachmittags stürmten mehrere Dutzend Unbekannte an der Ecke Heinrichstrasse/Langstrasse in Zürich ein Lokal von GC-Fans. Laut Augenzeugen ist es dabei zu mehreren körperlichen Auseinandersetzungen zwischen Fans aus den gegnerischen Lagern gekommen. Sowohl Basel- als auch GC-Fans seien mit Stöcken bewaffnet gewesen und hätten diese eingesetzt. Auch seien Scheiben zu Bruch gegangen. 

Gemäss der Notruf-Einsatzzentrale der Stadtpolizei Zürich habe es bei den Auseinandersetzungen im Zusammenhang mit dem heute stattfindenden Fussballspiel nach ersten Erkenntnissen jedoch weder Verletzte noch Sachbeschädigungen gegeben. 

(thi/pmj)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
4
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • zappeli 13.09.2014 23:28
    Highlight DAS ist Chasperlitheater. Chasperlis, die Theater machen.
    13 5 Melden
  • Gelöschter Benutzer 13.09.2014 20:19
    Highlight Kann man diese Idioten nicht endlich mal wegsperren?
    15 10 Melden
    • Gelöschter Benutzer 14.09.2014 10:58
      Highlight das ist nicht eine sache des könnens, sondern der politik und deren nicht wollens und deren verstrickungen mit denen die jedes mal daran verdienen...
      geld und weicheier regieren die welt
      2 3 Melden
  • sewi 13.09.2014 18:02
    Highlight Die spinnen, die Bisler
    24 8 Melden

Staatsanwalt droht FCB-Fans mit Internet-Pranger

Nach den schweren Ausschreitungen beim Basler Fussballstadion St. Jakob-Park vom April droht die Staatsanwaltschaft gewalttätigen Fussballfans nun mit einer Internet-Fahndung: Sie will Fotos publizieren, wenn sich die Gesuchten nicht bis Ende Monat stellen.

Trotz intensiver Ermittlungen seien mehrere Tatverdächtige noch nicht identifiziert, teilte die Staatsanwaltschaft Basel-Stadt am Mittwoch mit. Sofern sich die gesuchten Personen nicht melden, erfolge Ende Oktober eine Veröffentlichung von verpixelten Fotos im Internet. Zeige dies keine Wirkung, sollen ab Mitte November Bilder unverpixelt veröffentlicht werden.

Die Ausschreitungen hatten am 10. April nach dem Abpfiff des Fussballspiels des FC Basel gegen den FC Zürich stattgefunden. Sie dehnten …

Artikel lesen