UserInput
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Pendler, Geduld ist gefragt: Verspätungen und Zugausfälle am Bahnhof Luzern

07.11.17, 06:59 07.11.17, 08:31


Am Bahnhof Luzern haben am Dienstag zwei Störungen den morgendlichen Pendlerverkehr beeinträchtigt. Zunächst verursachte ein defekter Gleissensors Ausfälle und Verspätungen. Als die Züge wieder fahren sollten, trat auch noch ein Schienendefekt auf.

Betroffen seien vor allem der Regionalverkehr und die zusätzlichen Interregio-Züge, die im Morgenverkehr in Richtung Zürich eingesetzt würden, sagte ein SBB-Sprecher auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. Ausfälle gab es auch auf der Linie Luzern - St. Gallen des Voralpenexpress. Reisende mussten auf die Regelbusse umsteigen.

Bahnhof Luzern

Bild: watson.ch/pascal scherrer

Die Stimmung am Bahnhof Luzern war ziemlich verwirrt, wie ein Leser-Reporter berichtet: «Es gibt andauernd Gleisänderungen, darum rennen alle hin und her.» Zudem habe es Ausfallmeldungen im Minutentakt gegeben.

Die erste Störung habe am frühen Dienstagmorgen wieder behoben werden können, sagte der SBB-Sprecher weiter. Es habe sich um eine kurze Störung eines Gleissensors gehandelt.

sbb luzern störung

Flotte 20 Minuten Verspätung. Bild: watson.ch/pascal scherrer

Gleich nach der Entwarnung seitens der SBB kam es zu einem Defekt an den Schienen, so dass die Einschränkungen bestehen blieben. Ob ein Zusammenhang zwischen den beiden Störungen besteht, war zunächst nicht bekannt. (sda/mlu)

Realität trifft Zugpendler – und zwar voll ins Gesicht!

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Diese Frauen haben etwas zu sagen – und der SVP wird dies nicht gefallen

Wieso, verdammt, find ich mich ein Leben lang hässlich?

«Dünne Menschen sind Arschlöcher»

Jetzt kommt das Gratis-Internet in den Zügen – es sei denn, du bist Swisscom-Kunde

In der Schweiz leben 2 Millionen Ausländer – aber aus diesen 3 Ländern ist kein einziger

Norilsk no fun? «Im Gegenteil», sagt Fotografin Elena Chernyshova

Wenn Instagram-Posts ehrlich wären – in 7 Grafiken

Wir haben Schweizer Eishockey-Stars verunstaltet – erkennst du sie trotzdem?

Ist Trump nun ein Faschist oder nicht?

Die 7 schlimmsten Momente, die du an einer Prüfung erleben kannst

Die Grünen sind die unverbrauchten Linken

Norilsk – no fun. Das ist Russlands härteste Stadt

«In einer idealen Welt wären Solarien verboten»

Diese Nachricht lässt jede Playstation 4 sofort abstürzen – so schützt du dich

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

8
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Der müde Joe 07.11.2017 09:50
    Highlight Ich wünsche allen betroffenen viel Geduld, geht einen Kaffee trinken, ruft in der Firma an und sagt das es etwas später wird.☕️🥐😊 Morgen ist auch noch ein Tag.😎✌🏼
    1 0 Melden
  • Troxi 07.11.2017 09:26
    Highlight Man könnte auch meinen, gut statt 59 Min dauerte es halt nun 79 Min bis ich am Ziel ankam. Das ist doch nicht so tragisch. Dann geh ich halt zum Schalter in Zug, 5 Min mehr Aufwand, so schlimm. Bekam sogar noch einen 5.- Getränke Gutschein. Also ich finde den Service Super.
    3 0 Melden
  • Mamba 07.11.2017 09:21
    Highlight Bei der DeutschenBahn ist dies Alltag
    1 0 Melden
  • Philboe 07.11.2017 09:00
    Highlight Nein Nein ein Ausbau ist nicht notwendig in der Zentralschweiz...
    2 0 Melden
  • TY94 07.11.2017 08:58
    Highlight Könnt ihr, mein liebes Watson Team, nicht einfach Bericht erstatten, wenn ausnahmsweise bei der SBB wieder was laufen bzw. rollen sollte?
    3 5 Melden
    • grumpy_af 07.11.2017 10:54
      Highlight Willst du einen permanenten Ticker?
      Ich kann den Anfang machen: Bern-Burgdorf ohne Probleme, sogar mit ZVV Zug ;)
      4 1 Melden
  • maxi 07.11.2017 07:26
    Highlight ...
    39 1 Melden
  • grumpy_af 07.11.2017 07:09
    Highlight Sadistisch wie ich bin, lese ich gerne Facebook-Kommentare auf der SBB Seite bei solchen Meldungen.
    Das Gejammer von wegen zu teuer, schlechter Service, immer zu spät, dreckige Züge, etc. amüsiert mich, macht mich innerlich ein bisschen genervt (grumpy halt), da die Argumentation meistens zu wünschen übrig lässt.
    35 5 Melden

Mailand-Reisende aufgepasst: Die Astoro-Flotte der SBB ist derzeit stark reduziert

Aktuell können sechs Astoro-Züge nicht eingesetzt werden. Die Federn in den Drehgestellen weisen nicht die geforderte Dauerfestigkeit auf und müssen ersetzt werden. 

Die Verfügbarkeit der internationalen Astoro-Flotte der SBB ist derzeit stark reduziert. Aufgrund von fehlerhaft produzierten Federn stehen zurzeit vier von total 19 Fahrzeugen nicht zur Verfügung. Zwei weitere Astoro-Züge befinden sich in der Revision, wie die SBB am Mittwoch in einer Medienmitteilung schreiben. 

Die Astoro werden für den internationalen Verkehr zwischen Frankfurt–Basel–Mailand, Zürich–Mailand–Venedig und Genf–Mailand eingesetzt.

Bis zum Austausch aller betroffenen Federn …

Artikel lesen