Video

Nach diesem Video wirst du nie wieder Salat aus dem Beutel kaufen – und das ist gut so

08.02.16, 14:49 08.02.16, 17:29

Praktisch sind sie, die vorgewaschenen, vorgeschnittenen Salate, die es in ihren handlichen Plastikbeutel zu kaufen gibt, zweifelsohne. Aber sie haben auch Nachteile. Nicht zuletzt solche, wie den hier:

Das? Ach, das ist ein achtbeiniger Croûton.
YouTube/james Perry

«Gewaschen und zum Verzehr bereit ... mit einer Riesenkrabbenspinne!»

Okay, Sparassidae (ehemals Heteropodidae, Eusparassidae, im Volksmund Riesenkrabbenspinnen) sind in Mitteleuropa nicht heimisch. Aber die eine oder andere Raupe oder Schnecke hattest du bestimmt schon mal in deinem mit «fixfertig gewaschen» angeschriebenen Plastikbeutel. 

Und google mal «stuff found in salad bags»! Da staunste!

screenshot: watson/google

Aber wenn wir gleich dabei sind: Fertig gerüstete Salate haben weniger Vitamine als Salate, die man selbst zubereiten muss, ausserdem ist der Wasserverschleiss bei der Herstellung exorbitant (vom Energieaufwand, der das mechanische Rüsten, die Plastikbeutelherstellung und das Abfüllen bedeutet, ganz abgesehen). Und von wegen «fertig gewaschen» – in der Regel finden sich in den hübsch und sauber aussehenden Säckchen mehr Keime und Bakterien als auf dem durchschnittlichen Kopfsalat. Und überteuert sind die Dinger auch noch – mach' mal einen Preisvergleich!

Deshalb: Nehmt euch doch die 30 Sekunden, euren Eisbergsalat kurz abzuspülen und zu rüsten! Die Riesenkrabbenspinnen dieser Welt werden es dir danken!

Übrigens, was aus der Spinne wurde, ist nicht bekannt; anders als beim lebendigen Frosch, der vor ein paar Jahren in einem Beutel fertig gerüsteten Bio-Salat gefunden wurde: Nachdem sie den anfänglichen Schock überwunden hatte, beschloss die Käuferin, ihn als Haustier zu behalten. Sie taufte ihn Dave.

Du hast watson gern?
Sag das doch deinen Freunden!
Mit Whatsapp empfehlen

Es lebe der kulinarische Kantönligeist! Die besten Spezialitäten aus jedem Kanton

Wenn gesundes Essen krank macht – Charlotte leidet an Orthorexie

Portugal – Schweiz? Tja, da hat Portugal eigentlich schon gewonnen – zumindest kulinarisch

Räkelnde Russinnen mit Kentucky Fried Chicken sind ein Trend. Oder vielleicht: Kunst

Weisst du aus welchem Land diese Weltmarken ursprünglich sind?

Wie schlimm (oder gut!) ist dein Food-Geschmack?

Hier ein paar Sachen, die weniger Kalorien haben als das neuste Starbucks-Getränk (Whisky etwa, haha)

Das isst Team watson zum Zmittag – und du so?

Die 10 eisernen Gebote des italienischen Essens

«You Did Not Eat That»: Hier wird die Heuchelei von Foodbloggern entlarvt

PETA fragt: «Warum muss man Speck essen?» – WOW, geht dieser Schuss nach hinten los …

Eine deftige Ladung Foodporn (weil du's doch auch willst): Streetfood aus aller Welt!

Hipster-Espresso für 5 Stutz, der erst noch gruusig ist? Du kannst mich mal!

Das sind sie: Baronis Basic-Tipps für einen besseren Pasta-Alltag

In Europa unterwegs? Ich hätte da ein paar Restaurant-Tipps. 15 an der Zahl.

Egal, wie oft ihr mich fragt: Ich mag keine verdammten Insekten essen

Wichtig: Eine Rangliste der 18 besten Drunk Foods aus aller Welt 🍺🍕🍻🍔🍺

Wer bei diesem Pasta-Quiz weniger als 8 Punkte hat, muss Büchsen-Ravioli essen

Superfood ist gar nicht so super wie ihr alle tut

Hol dir den Food-Push aufs Handy! Mmmh, jaaaaa, du willst ihn!

Wir haben das BESTE. GUETZLI. EVER. ermittelt. Es war harte Arbeit

Heikler Esser? Innereien? Rosenkohl? Bei diesen 39 Fragen musst du Farbe bekennen

Könner in der Küche? Schau erst mal, wie viele dieser Gerichte du im Griff hast!

Bist du Gourmet und Kenner? Wie viele dieser 100 Gerichte hast du schon mal gegessen?

«Halts Maul, du Pimmel!» – Der Feed «Italians Mad At Food» ist schlichtweg grossartig!

Alle Artikel anzeigen

Aber eigentlich: Salat ist so lustig!

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
28
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
28Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • farrah 09.02.2016 14:15
    Highlight ich kaufe nur "frische" salate zum selber zubereiten, nur sind die einfach immer zu gross für eine person....
    0 0 Melden
  • Bastian Zuberbuehler 08.02.2016 16:22
    Highlight So ein paar niedliche EHECs und lustige Schimmelsporen? Ist doch lustig! Viiiiiel schlimmer sind die ganzen E-Stoffe! z.B. Ascorbinsäure! SÄURE!! UND EIN FREMDWORT ALS VORSILBE!!! BÖÖÖÖSE CHEMIE!!! GUTE *NIEDLICHE* NATUR!!!


    ...NOOOOOT! Ganz im Gegenteil: Eine E-Nr. erhält ein Stoff erst nach einem langwierigen Verfahren zum Nachweis seiner Unbedenklichkeit. Aber EHECs und andere Keime können töten!
    Ich empfehle Evidenzbasierung!
    20 2 Melden
  • Gelöschter Benutzer 08.02.2016 16:16
    Highlight Mein Salat kommt ganzjährig aus dem eigenen Garten, inklusive Kräuter. Superlecker. Spinnen und Schnecken werfen wir einfach wieder raus :-)
    30 10 Melden
    • dintaifung 08.02.2016 16:49
      Highlight cool, was für salat ist denn im moment grad so im sortiment in deinem garten?
      20 6 Melden
    • Tsunami90 08.02.2016 17:00
      Highlight Hatten gerade gestern Nüssli-Salat aus dem Garten.
      11 5 Melden
    • Gelöschter Benutzer 08.02.2016 18:04
      Highlight Im Moment haben wir noch die letzten Endivien im Frühbeet (Das im Winter als Minitreibhaus fungiert) und der erste Kopfsalat wurde dort auch schon gesetzt. In den offenen Beeten säh ich als erstes im Jahr immer Pflücksalat an. Und der erste Nüsslisalat wächst schon seit etwa einen Monat.

      Das war sowieso der wärmste Winter meines Lebens. Ich habe Ringelblumen vom letzten Sommer draussen, die blühen immer noch. Sagenhaft.
      19 5 Melden
  • P. Swiss 08.02.2016 16:08
    Highlight Finde den Säckli-Salat ecklig. Die Schutzatmosphäre macht den ganzen Geschmack futsch. Auch wenn die Hersteller bestreiten, dass diese einen negativen Einfluss auf die Qualität habe.
    15 8 Melden
  • TheCloud 08.02.2016 16:06
    Highlight Alles in Butter. Die fehlenden Vitamine werden durch zusätzliche Proteine ausgeglichen.
    25 3 Melden
  • Nichtswisser 08.02.2016 15:48
    Highlight Ganz einfach: Keinen Salat essen. Hat eh den Nährwert von Küchenpapier.
    41 6 Melden
    • Gelöschter Benutzer 08.02.2016 16:14
      Highlight Hat Papier auch Vitamin A, B1-3, B5, B6, B7, B9, Folsäure, C, E K, Calcium, Kalium, Magnesium, Natrium, Phosphor, Schwefel, Eisen, Fluor, Jod, Kopfer, Mangan, Zink, Isoleucin, Leucin, Lysin, Methioni, Cystein, Pheylalanin, Tyrosin, Threonin, Tryptophan, Vali, Arginin, Histidin, Alanin, Asparaginsäure, Glycin, Prolin, Serin und weitere?
      36 32 Melden
    • däru 08.02.2016 20:44
      Highlight Mit Rhabarbers 18 Blitzlidrückern würde ich gerne mal eine ernsthafte Diskussion über Ernährung führen...
      22 5 Melden
    • Tilman Fliegel 08.02.2016 23:36
      Highlight Salat hat aber fast keine Kalorien, also eben doch nicht so viel Nährwert. Die nötigen Vitamine kriegt man ja auch ohne Salat zusammen.
      8 1 Melden
    • Gelöschter Benutzer 08.02.2016 23:43
      Highlight Tilman, das ist doch für viele von Vorteil :-)

      Wer vor dem Essen gemütlich einen Salat geniesst, hat nachher weniger Hunger und isst weniger. Damit kann man die Figur halten oder sogar abnehmen.

      Also ich würde nicht ohne Salat sein wollen. Ich liebe die verschiedenen Geschmäcker. Ganz besonders im Sommer, wenn ich auf die volle Kräutervielfalt im Garten zum Würzen zurückgreifen und noch ein paar Erdbeeri dazu schnetzeln kann. Mmmhhh ...
      14 0 Melden
  • corsin.manser 08.02.2016 15:23
    Highlight Thx a lot, Baroni! Den Rest der Woche werde ich nur noch Burger mit Pommes essen.
    56 3 Melden
  • Sämuu 08.02.2016 15:18
    Highlight Schmeckt eh nach Plastik wenn der Salat ungewaschen inden Teller kommt.😁
    10 2 Melden
    • Jol Bear 08.02.2016 23:09
      Highlight Kam mir zu Beginn auch immer so vor. Bis ich gemerkt hatte, dass auch der Beutelsalat ein Minimum an Zubereitung erfordert. Das Grüne ist der Salat, das Durchsichtige nur Verpackung. Diese zwei muss man zuerst voneinander trennen: den Salat in den Teller, den Beutel zum Abfall. Der Plastikgeschmack beim Verzehr wird dadurch bereits deutlich vermindert...
      24 2 Melden
    • Sämuu 09.02.2016 07:45
      Highlight Achso, dachte immer das durchsichtige essen und das grüne wegwerfen... 😉
      4 0 Melden
    • Jürg Müller #BringBackHansi 09.02.2016 09:44
      Highlight @Sämuu

      Dachte ich auch. Wenn's noch grün ist ist's noch nicht reif .....
      4 0 Melden
  • Gelöschter Benutzer 08.02.2016 15:15
    Highlight Und wie geht es Dave heute?
    20 1 Melden
    • däru 08.02.2016 20:46
      Highlight Die Daves dieser Welt sind schon ein lustiges Völkchen; zuerst erlangen sie Berühmtheit in den Medien, und dann verschwinden sie mir nichts, dir nichts von der Bildfläche. Zuerst Picdump-Dave und jetzt auch noch Frosch-Dave.
      13 0 Melden
    • Gelöschter Benutzer 08.02.2016 22:53
      Highlight Und immer wieder werden wir uns fragen "wo ist Dave?" :( Daves dieser Welt, wir vermissen euch!
      7 0 Melden
  • Dä Brändon 08.02.2016 15:07
    Highlight IIIIiiiiiiihhh!!! Wie kommt eine Spinne in ein Naturprodukt? Die Welt dreht ja komplett durch. #FagSpidah #creepy #noswag #gohome #MichaelKors
    29 3 Melden
    • Charlie B. 08.02.2016 15:40
      Highlight Du nennst den Beutelsalat ein Naturprodukt? Dann sind Pommes sicher auch ein Naturprodukt ;-)
      11 16 Melden
  • saukaibli 08.02.2016 15:03
    Highlight Vermutlich hat die Spinne mehr Nährstoffe und Vitamine als der ganze Rest Grünzeug in der Tüte.
    40 6 Melden
  • Gelöschter Benutzer 08.02.2016 14:57
    Highlight Auch Salat aus dem Beutel wird bei mir immer gewaschen.
    22 3 Melden
    • Tsunami90 08.02.2016 17:06
      Highlight Und warum dann beutel kaufen?
      14 7 Melden
    • Tilman Fliegel 08.02.2016 23:32
      Highlight Weil man nicht 10 verschiedene ganze Salate kaufen will, resp. die Gesamtmenge dann einfach zu gross ist.
      21 0 Melden

«Meine Katze kotzt Mäuse auf den Küchenboden! Wieso!?!»

«Wein doch!» – das Format, in dem sich watson-Mitarbeiter betrinken und sich über irgendetwas beklagen. Diese Woche: Knackeboul über seine Katze Machiavelli.

Kennst du das, wenn du deine Katze loben musst, weil sie dir einen schrecklich zugerichteten Mäusekadaver vor die Schlafzimmertür legt? Wenn dieses Drecksvieh vor selbiger Tür nerviger miaut als dein Wecker zu klingeln vermag? Wenn du tausende Kilo stinkenden Katzenfutters anschleppen musst, um dann zuzuschauen, wie das Katzentier nur den Gelee davon „abschläberlet“? Drei Minuten Katzen-Hass für alle, die ihre Katze lieben:

Artikel lesen