Video

Ein Volk in Trauer: Tausende erweisen König Bhumibol Adulyadej die letzte Ehre

23.10.16, 14:36

Video: reuters.com

Tausende Menschen haben sich am Sonntag vor dem Königspalast in Bangkok versammelt, um dem verstorbenen König Bhumibol Adulyadej die letzte Ehre zu erweisen. Viele waren von weither angereist und hatten sogar im Freien übernachtet. Der König verstarb Mitte Oktober im Alter von 88 Jahren. Zuvor hatte er 70 Jahre lang Thailand regiert. In einer Zeit, in der das Schwellenland immer wieder von Unruhen und Staatsstreichen erschüttert wurde, galt er vielen Menschen als einheitsstiftende Vaterfigur.  

Schon am Samstag hatten sich etwa 150'000 Menschen am Palast versammelt und gemeinsam die Königshymne gesungen. Die Regierung hat die folgenden 12 Monate zu einem Jahr der Trauer erklärt. 100 Tage lang werden buddhistische Mönche für den König beten. Wann die die Rituelle Verbrennung stattfinden soll, ist noch nicht bekannt. Bhumibols Nachfolger wird voraussichtlich sein Sohn, Kronprinz Maha Vajiralongkorn. (reuters.com)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Calvin Watsn 24.10.2016 04:24
    Highlight Schön diese Andacht und Zusammenhalt dieses Volkes für Ihren König, auch wenn der Anlass ein trauriger ist. Chapeau :)
    7 3 Melden

Gehirnjogging

Mit diesen 10 (etwas albernen) Übungen bringen Sie Ihren Denkapparat in Schwung

Als Kinder nutzen wir noch unser gesamtes Gehirn, mit der Zeit dominiert bei den meisten Menschen nur noch eine Hälfte. Mit gezieltem Training können wir das Zusammenspiel beider Hemisphären fördern.

Unser Gehirn besteht aus zwei Hemisphären. Während die rechte Hälfte für Gefühle und Phantasie zuständig ist, dient die linke dem analytischen Denken und der Kommunikationsfähigkeit. Laut Sportmediziner Friedhelm Erkens haben 90 Prozent der Erwachsenen verlernt, beide Gehirnhälften gleichermassen zu nutzen – eine der beiden dominiert.

Doch nur wenn beide Hälften gleichmässig aktiv sind, bringen wir Höchstleistungen, sind körperlich fit, ausgeglichen und emotional offen. In …

Artikel lesen