Video

Swiss-Flieger in Amsterdam wird fast weggeblasen – Pilot startet durch

20.11.16, 17:36 25.11.16, 16:19

Heftige Winde in grossen Teilen Europas haben nicht nur vielen behuteten Spaziergängern das Leben heute schwer gemacht. Besonders unangenehm war die Situation für die Piloten.

Bestes Beispiel dafür ist diese A320 Swiss-Maschine in Anflug auf den Flughafen Schiphol in Amsterdam. Sie gerät kurz vor der Landung in arge Schieflage. So sehr, dass sich der Pilot für ein Durchstarten entscheiden muss. Nach unseren Informationen hat es im zweiten Anlauf dann geklappt! (aeg)

Dank an watson-User Fabio Nay für den Input!

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
22
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
22Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • 2sel 21.11.2016 21:51
    Highlight Noch mehr Helden der Lüfte am Flughafen Zürich:
    0 0 Melden
  • 2sel 21.11.2016 21:42
    Highlight In BER wäre das nicht passiert.... 😂
    0 0 Melden
  • bud 20.11.2016 21:20
    Highlight arge Schieflage? Auf dem Video hat es nur ein bisschen gewackelt!
    7 11 Melden
  • SofaSurfer 20.11.2016 20:36
    Highlight Well done! Kompliment an den Piloten!
    44 1 Melden
  • Matrixx 20.11.2016 20:18
    Highlight Ach kommt schon. Jeder Pilot kann vorwärts landen. Wahre Meisterpilote landen die Maschine seitwärts!

    Chapeau, gut gemeistert!
    36 0 Melden
  • Rabbi Jussuf 20.11.2016 20:12
    Highlight Es ist wieder mal ein Sack Reis in China umgefallen...
    18 46 Melden
    • Baba 20.11.2016 21:13
      Highlight Aber doch einen Kommentar wert 😜😜😜
      54 1 Melden
  • Gelöschter Benutzer 20.11.2016 19:42
    Highlight Letzten Freitag auch eine stürmische Landung mit Swiss. die Frau neben mir schieb Panik konnte sie dann ablenken und beruhigen. Piloten sind wahre Könner! Vollstes Vertrauen Hut ab!
    20 2 Melden
  • HotShot 20.11.2016 18:24
    Highlight Ist es der SRF3 Moderator, Fabio Nay?
    27 8 Melden
    • Schreiberling 20.11.2016 18:32
      Highlight Ja das ist dieser Fabio Nay. Musste bei "Watson-User Fabio Nay" auch etwas schmunzeln ^^
      15 1 Melden
    • HotShot 20.11.2016 19:03
      Highlight Wieso Blitzt man eine neutrale Frage?
      Nimmt mich nur wunder, musst ja nicht Antworten wenn du nicht magst.
      26 8 Melden
    • Schreiberling 20.11.2016 21:48
      Highlight Möglicherweise haben sie den falschen Button erwischt 😉 Man kann ja bei dem App einen Blitz leider nicht mehr zurücknehmen. (Ernsthaft Watson, was soll das eigentlich? ^^)
      37 4 Melden
  • axantas 20.11.2016 18:24
    Highlight Hut ab - Kompliment an den Piloten!
    58 0 Melden
  • John Smith (2) 20.11.2016 18:15
    Highlight Im Artikel fehlen die Textbausteine «wie durch ein Wunder», «geschockt» und «kamen mit dem Schrecken davon.».
    128 0 Melden
    • Marco Rohr 20.11.2016 18:25
      Highlight :)
      27 1 Melden
    • henry_Boniface 20.11.2016 20:29
      Highlight Ghihi, starker Kommentar!
      20 0 Melden
    • EvilBetty 20.11.2016 21:26
      Highlight Und der Titel müsste heissen: «Das war knapp! So startete der Pilot durch.»
      13 1 Melden
    • Tobias K. 20.11.2016 23:51
      Highlight Blick sprach zuerst mit dem Flugzeug
      28 1 Melden
    • Hans Jürg 20.11.2016 23:53
      Highlight Mir fehlen auch noch Interviews von Nachbarn und ehemaligen Schulkameraden von Passagieren...
      19 0 Melden
    • spiox123 21.11.2016 06:42
      Highlight Und konnte das Büsi von Herr Meier danach gut schlafen??????
      6 0 Melden
    • Ton 21.11.2016 06:45
      Highlight Direkt im Abflugbereich der Unglücksmaschine hatte es zahllose Kindergärten und dutzende Welpen. Hätte schlimm ausgehen können!

      ;D
      10 0 Melden
    • Tobias K. 21.11.2016 11:18
      Highlight "Jetzt spricht der Pilot der Beinahekatastrophenmaschine"
      7 0 Melden

Liebe Frau Flückiger: In den Alpen gab es schon Muslime, als noch keine Eidgenossen existierten

Für Sylvia Flückiger verraten tanzende Derwische an der Eröffnungsfeier des Gotthard-Basistunnels «unsere Grundwerte». Was sagt die SVP-Nationalrätin wohl zu der Tatsache, dass Muslime – damals «Sarazenen» genannt – schon vor über 1000 Jahren über unsere Alpenpässe zogen?

Derwische am Gotthard? Für die SVP-Nationalrätin Sylvia Flückiger ist das ein Unding. Dass tanzende Derwische – für ihre ekstatischen Drehungen bekannte Angehörige eines muslimischen Ordens – in der Inszenierung «Sacre del Gottardo» zu sehen waren, veranlasste die Aargauer Politikerin sogar zu einer Anfrage an den Bundesrat. Flückiger wittert einen Verrat unserer Grundwerte.

Theaterregisseur Volker Hesse wiederum ist darüber irritiert, dass «eine wild gewordene …

Artikel lesen