Videos

So schön poetisch zerstört diese Inderin sexistische Kackscheisse

04.04.17, 14:31 04.04.17, 20:45

Jungs wollen nichts über blutende Vaginas wissen. Aber zum Penetrieren sind sie gut genug? Dieses Paradoxon nervt. Am Ende bedankt sich die junge Inderin Aranya Johar aus Mumbai bei allen Männern, die mit ihr das Wort gegen diesen Missstand ergreifen.

1m 48s

So poetisch zerstört diese Inderin sexistische Kackscheisse

Umfrage

Braucht's Feminismus?

  • Abstimmen

2,680 Votes zu: Braucht's Feminismus?

  • 49%Natürlich!
  • 46%Nein. Feminismus ist von gestern.
  • 6%Ich weiss nicht.

Showbusiness heisst nicht Sexgewerbe! Der Sturz des Fotografen Terry Richardson 

Im Fall Weinstein gibt's vor allem eins zu sagen: «Fuck you!» – an mehrere Adressen

FOMO, Squish & Vanilla: Das grosse Sex- und Gefühls-ABC der Generation Z

«Playboy» zeigt das erste Transgender-Playmate

«Es gibt kein Geschlecht. Es gibt keine Regeln. Es gibt nur mich.»

WTF? 23 vergenderte Produkte, die keiner braucht 

«American Apparel»-Gründer so: «Mit Mitarbeiterinnen zu schlafen, ist unvermeidlich»

Wütende Österreicher fordern Tod und Zwangssterilisation für die «Katzentreterin»

Fast alle ungenügend, aber auf gutem Weg: Disney-Prinzessinnen im Gender-Check

Hinter dem Film übers Schweizer Frauenstimmrecht steckt ein Skandal-Baby

12 sexistische «Perlen» aus dem SRF-Archiv – muss man sehen, um es zu glauben

Lügen-Quellen! Frauen erobern ihren wahren Platz in der Weltgeschichte zurück

Die keltische Kriegerkönigin Boudica, die tausende Römer niedermetzelte

Absätze, Lippenstift und neutrale Unterwäsche – darf man Frauen das vorschreiben?

Frauen, die Geschichte schrieben, Teil I: Die ägyptische Traumfrau Kleopatra

«Fleisch» – Lehrer mit teigigen Figuren und Kopflesben sollten dieses Buch nicht lesen

Kaiserin Agrippina: Das herrschsüchtige Teufelsweib, das ganz Rom verführte und die Männer zu Sklaven machte

#SchweizerAufschrei: 21 Tipps gegen den ganz alltäglichen Sexismus

Sie haben genug: 22 Schweizerinnen erzählen, wie sie sexuelle Gewalt im Alltag erlebten

Diese Frau steckt hinter der Aktion #SchweizerAufschrei

Du bist jung, weiblich und in deine beste Freundin verliebt? Dies erwartet dich <3

Diese 15 genialen Bilder beschreiben perfekt, wie es ist, die Mens zu haben

In 6 Schritten zum Stalker: Der Aktionsplan für die Frauen-mit-Kopfhörer-Anmache

Du wirst bald 30? Freu dich, jetzt wird dein Leben echt fantastisch!

Der BH als Spiegel unserer Gesellschaft: Ist es wieder mal Zeit für eine Befreiung der Brüste?

«So nicht, liebe Männer!» Tinder-Knigge zweier watson-Userinnen macht aus Eseln Hengste

Stefanie gegen die rechte Welt: Was der Spruch «Feministinnen sind hässlich» wirklich bedeutet 

Auf der Tür zur Hölle der Frau stehen 3 Buchstaben: PMS. Prämenstrueller Supergau

«Voll zwischen die Beine» – «Habe ich schon x-mal erlebt» – «Man hat sich daran gewöhnt»: Wie Frauen im Ausgang sexuell belästigt werden

«Und was ist mit den Männern?!» Das Schreckgespenst Feminismus geht wieder um 

Das Fazit von Köln: Frauen müssen lernen, nicht vergewaltigt zu werden

Es ist ganz einfach: Feminismus ist das neue Cool

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
24
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
24Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Str ant (Darkling) 05.04.2017 08:06
    Highlight Indien braucht Feminismus keine Frage
    4 1 Melden
  • ohjaja! 05.04.2017 06:23
    Highlight Gleichberechtigung ist absolut erstrebenswert und ich leide sehr mit den ungerecht behandelten dieser Welt mit (auch mit mir ;) aber noch mehr mit den Frauen und Kindern). Leider hat der Feminismus zu oft Auswüchse Richtung Männerhass, dass es einem "ablöscht" ... So schlecht bin ich gar nicht, fragt meine Frau!
    19 7 Melden
  • kunubu 05.04.2017 06:08
    Highlight Für alle die Feminismus als unnötig erachten und für alle andern natürlich auch: http://www.infosperber.ch/Artikel/Sexismus/Rollentausch-offenbart-Sexismus-am-Arbeitsplatz
    13 7 Melden
    • pamayer 05.04.2017 07:06
      Highlight Danke für den infosperber.
      Bin sprachlos. Aber so läuft es...
      6 2 Melden
    • Str ant (Darkling) 05.04.2017 09:13
      Highlight "aus Philadelphia schockiert fest"
      wird das Ergebnis hier 1:1 auf die Schweiz portiert ?
      0 0 Melden
  • ThomasHiller 05.04.2017 02:36
    Highlight Hm, kann es sein, daß Watson ein wenig besessen ist von der Menstruation ("Jungs wollen nichts über blutende Vaginas wissen. ")?
    Ich weiß, ist ein Zitat aus dem Video. Aber im gesamten deutschen Zeitungs-/News-Raum habe ich noch nicht halb so viele Artikel über das Thema gelesen wie hier.
    Und es liegt nicht daran, weil das nun partout sonst kein Mann wissen will... ;)

    14 9 Melden
  • Merida 04.04.2017 22:05
    Highlight Gefällt!
    15 0 Melden
  • Amanaparts 04.04.2017 20:05
    Highlight Wow. Ganz ganz gross!
    33 3 Melden
  • Mighty 04.04.2017 18:20
    Highlight Mia Khalifa anyone? ;)
    23 12 Melden
  • Ragekage 04.04.2017 17:56
    Highlight sexistische Kackscheisse - genau drum liebi watson! 😍
    25 36 Melden
  • PHB 04.04.2017 16:38
    Highlight Wow.
    Über die Hälfte findet "Feminismus ist von gestern".
    In weiten Teilen der Welt werden Frauen wie Tiere behandelt, werden bestraft, nachdem und weil sie vergewaltigt wurden, haben kein Recht auf Bildung und und und.
    Und auch hier bei uns verdienen Frauen z. B. weniger als Männer.
    Feminismus hat nichts mit irgendwelchen übereifrigen Mannsweibern zu tun sondern mit Gleichberechtigung und Respekt.
    96 22 Melden
    • Phil.A 04.04.2017 18:44
      Highlight Könnte es nicht sein dass Frauen nicht weniger verdienen sondern Männer mehr?
      16 70 Melden
    • Phil.A 04.04.2017 18:53
      Highlight Und was gibts sonst noch für Beispiele?
      12 34 Melden
    • Slant 04.04.2017 18:57
      Highlight Das ganze Leid, das die Frauen in der Welt ertragen müssen ist unfassbar. Die Situation mit den Lohnunterschieden hier zu vergleichen finde ich mehr als unpassend.

      Apropos Gleichberechtigung - dazu gehört:

      - Wehrpflicht ( Frauen z.B. die studieren können so 1 Jahr früher anfangen zu Arbeiten was dann + 1 Jahressalär ausmacht gegenüber männlichen Studierenden)

      - gleiches Rentenalter (klingt logisch, oder?)

      - gleicher Lohn bei gleicher Ausbildung

      - gleicher Elternurlaub

      Was meinst du dazu?
      45 20 Melden
    • Phil.A 04.04.2017 19:14
      Highlight Für mich Gleicher Lohn für gleiche Leistung.
      Theoretische Ausbildungen und Praktisches Arbeiten sind zwei verschiedene Schuhe.
      21 8 Melden
    • Mate 04.04.2017 20:21
      Highlight Ich denke ich sprich für alle die so abgestummen haben. Feminismus ist in dieser "mimimi-art" nicht nötig, natürlich gibt es länder in denen die frauen unterdrückt werden, aber hier nicht.
      28 28 Melden
    • smarties 04.04.2017 21:06
      Highlight @mate
      Unterdrückung ist relativ und Gleichheit ist nicht "alle sind gleich, nur manche gleicher"
      Bsp
      - Frauen werden stärker als Objekt wargenommen (ask google, weil lange Erklärung. Suche nach Studien)
      - Reduzierung auf Äusserliches bzw extreme Einflussnahme von aussen (Mitmenschen, (soziale) Medien...)
      - Frauen bleiben nach Geburten mehr zuhause, oft weil erwartet/ frau ja Kinder obligat liebt (Kinderwunsch!!)
      - Fähigkeitsabsprechen (catcalling, reinschwatzen...) -> achte dich mal!

      P.s. Renten &Milaitäreform sind am laufen

      @watson bitte bringt wiedermal ein Artikel, warum es so wichtig ist
      23 19 Melden
    • smarties 04.04.2017 21:28
      Highlight Wenn zu wenig anschaulich
      - Werden Kinder unabh vom Geschlecht gleich behandelt? Wem sagt man, du kannst das und wen mahnt man eher zur Vorsicht?
      - Dorfmatratze vs toller Hecht
      - Männliche Sexualität als DIE Eigendefinition
      - Klassische Berufsbilder und ihr Image
      - Anerkennung von Haushalts/Freiwilligenarbeit
      - Anmachen im Ausgang bzw Umgang mit Abweisung

      Nicht abschliessend und nicht auf ein Geschlecht (als "Schuldige") bezogen
      19 11 Melden
    • kunubu 05.04.2017 06:13
      Highlight Danke smarties und phb. Ich sehe nicht wie man diese Argumente einfach kleinreden kann.
      7 4 Melden
    • Schlumpfinchen 05.04.2017 07:45
      Highlight @Slant: diesen Vorteil verlieren die Frauen mehrfach wenn sie...
      ...Kinder kriegen und nicht mehr den gleichen Job ausführen können/wollen.
      ...in einem Beruf arbeiten der weniger gut bezahlt ist als gleichwertige Berufe (Optikerin (meist weiblich) -> Informatiker (meist männlich), gleiche Ausbildungszeit, ähnliche Anforderungen, Informatiker kriegt ca. 1000 Franken mehr Lohn schon beim Einstieg nach der Ausbildung.)
      Da gäbe es sicher noch mehr, aber nur schon diese beiden machen das verlorene Jahr mehrfach wett und es ist ja nicht so, dass man auch im Militär etwas verdient.
      1 1 Melden
    • Phil.A 05.04.2017 09:36
      Highlight @smarties
      Deine ganze Argumente lassen sich auch ins Gegenteil spiegeln.
      -Von welchem Geschlecht erwartet man mehr. (Du MUSST mal eine Familie ernähren können)
      - Als Mann MUSST du immer können (Sexualität)
      - Als Mann MUSS du die Frau ansprechen (ausgang)
      - Anerkennung von Militär-, Zivildienst und Feuerwehr.

      Meiner Meinung nach wird die ganze Feminismus Debatte zu Einseitig geführt.
      1 0 Melden
    • Schlumpfinchen 05.04.2017 13:49
      Highlight @Phil A.
      - Gleichstellung heisst auch gleiche Erwartungen an beide Geschlechter. Vater = Ernährer ist nicht mehr zeitgemäss und es sollte nicht mehr nur auf den Mann abgewälzt werden. Auch das gehört zur Gleichstellung.
      - niemand verlangt von Männern immer zu können. Trifft zusätzlich auch auf Prostituierte zu, also Frauen.
      - ebenfalls auf die Gesellschaft zurückzuführen, ändert sich aber immer mehr, Männer und Frauen müssen dies gemeinsam ändern.
      - überall gibt es inzwischen Frauen. Über den Militärdienst habe ich zuvor schon geschrieben.
      Wie häufig hast du schon mit Feministen gesprochen?
      3 0 Melden
    • Phil.A 05.04.2017 17:56
      Highlight I'm deiner Meinung. Ich spreche aus meiner altäglichen Eindruck. Feministen ist für mich ein breiter Begriff (eigentlich gibts auch keine genaue Definition).
      Für mich sind Feministen die gegen den "alten Rollenbilder" Strom schwimmen. Frauen die ins Militär gehen, Politikerinnen, Feuerwehrfrauen, Frauen die ihre Freiheit riskierem für ein Politisches staitment, Geschäftsführerinnen.Solche Frauen braucht es, damit man vom Rollenbild weg kommt und nicht solche die einmal im Jahr eine Demonstration besuchen oder eine Facebookseite liken oder ein Youtube Video machen "ach wie unfair ist die Welt"
      1 0 Melden
  • Optimistic Goose 04.04.2017 16:13
    Highlight Woher ist das?
    1 2 Melden

So antwortest du stilgerecht auf Dick Pics und andere unerwünschte Glieder

Wer kennt sie nicht, die unseligen Fotos von Gemächten und nackten Oberkörpern, nach denen du niemals verlangt hast – die du aber dennoch bekommst. Mit diesen 8 Antwort-Möglichkeiten kannst du auf solcherlei Zumutungen reagieren.

Stell dir vor, du hast Geburtstag. Und dann erreicht dich aus heiterem Himmel das:

Nanu? 

Der Absender ist nicht dein Freund. Du hast nicht um ein Bild seines nackten Oberkörpers gebeten. Und die Freude darüber hält sich in Grenzen.

Dann beginnst du zu überlegen:

Wie zum Henker kommt der Typ – wir wollen ihn Markus nennen – auf den Gedanken, dass sein Oberkörper von Interesse ist? Nimmt er an, dass du seinen Brustkorb dankend entgegen nimmst wie das Gratis-Werbejoghurt, das du am Bahnhof …

Artikel lesen