Videos

Will Trump mit diesen 7 Songs die Charts erobern? 😜

Will Donald Trump seine Beliebtheit bei den Umfragewerten nun mit einer Pop-Offensive aufpolieren? Mit ganzen sieben Songs wartet der amerikanische Präsident auf. Er hat sogar zwei deutschsprachige in petto ... 

17.02.17, 06:45 17.02.17, 08:03

Hinweis: Mit Ton schauen! Video: watson.ch

Umfrage

Welches ist der beste Trump-Song?

  • Abstimmen

114 Votes zu: Welches ist der beste Trump-Song?

  • 4%«Kling, Glöckchen»
  • 3%Drake – «Hotline Bling»
  • 6%Jessie J – «Bang Bang»
  • 11%Seeed – «Augenbling»
  • 6%Manu Chao – «Je ne t'aime plus»
  • 1%Nicki Minaj – «Super Bass»
  • 18%Nancy Sinatra – «Bang Bang»
  • 0%Ein anderer, und zwar dieser [Insert Songtitel unter den Kommentaren]
  • 16%Ich will nur das Ergebnis sehen
  • 32%Bernie Sanders kann besser singen

Mehr zu Trump: Der Killer-Handschlag

Das Video zum Killer-Handschlag

Video: watson.ch (emily)

Mehr Beifang? Hier entlang …

Und du dachtest, sich an normalem Papier zu schneiden, sei schlimm...

Hallelujah! Dieser Brunnen ist der perfekte Ort für ein Leonard-Cohen-Cover

Hahn oder Mensch? Wir sind uns nicht ganz sicher

Your daily Jööö: Rayna und der Roboter 🤖

So schön können schmelzende Süssigkeiten aussehen

Wie dieser Seelöwe fast den Kopf einer Rentnerin zerfetzte

«Die Sendung mit der Maus» gibt's jetzt auch auf Klingonisch

Fast hätten wir das Grossartige in diesem Video übersehen

Kühe können endlich wieder auf die Weide

In Australien muss man sich auf 300-Kilo-Seebären vorbereiten

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Schau mal, was aus dem Ausraster-Kind geworden ist: Ein 2-Meter-Gangster-Rapper

Es war eines der ersten viralen Videos: Ein Kind rastet vor dem Computer aus, weil ein Spiel nicht laden will. Das Video verbreitete sich ab 2004 rasend schnell über die Grenzen der deutschen Sprache hinaus – ganz ohne YouTube.

Grund dafür dürfte wohl auch die videospielfeindliche Einstellung gewesen sein. Dass Videospiele Kinder und Jugendliche gewalttätig machten, schien mit diesem Video als erwiesen. Dass das Ganze nur gespielt war, wussten wohl die wenigsten.

Doch unter dem Username Slikk …

Artikel lesen