Videos
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.


So ein abgefahrenes Instrument hast du garantiert noch nie gesehen

Mehr Beifang? Hier entlang …

Donald Trump ist der beste Stand-Up-Comedian ever! Believe me!

Link zum Artikel

Nach diesen 5 Kavanaugh-Parodien hast du Lust auf ein Bier – oder zehn

Link zum Artikel

So wird «Der Bestatter» aussehen, wenn dem SRF das Geld ausgeht

Link zum Artikel

Best of Hate: So reagieren die watsons auf eure Hasskommentare

Link zum Artikel

Cambridge Analytica: Der Facebook-Skandal einfach erklärt

Link zum Artikel

So musst du dich an kalten Tagen verhalten – genau so!

Link zum Artikel

Wenn Eishockey-Spieler im Büro arbeiten würden

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • H1o 05.09.2016 08:32
    Highlight Highlight Wer hat früher eigentlich für die Cartoons die "Musik" gemacht? Könnte glatt er gewesen sein^^
  • Fonzie 04.09.2016 09:06
    Highlight Highlight Wenn der mal morgens um drei betrunken nach Hause kommt, will ich nicht nebenan wohnen.
    • Fonzie 04.09.2016 09:15
      Highlight Highlight Grösster Nachteil des Instruments: es lockt herumstreunende Zirkusartisten an.
  • Bauerschweingruber 04.09.2016 08:33
    Highlight Highlight Doch. Im Musikautomatenmuseum in Seewen, Kanton Solothurn.
  • deine_mutti 02.09.2016 13:39
    Highlight Highlight Mein neues Lieblingsintrument
  • DerHans 02.09.2016 10:26
    Highlight Highlight Der perfekte Nachbar! :D
    • Jürg Müller 03.09.2016 03:01
      Highlight Highlight Joe Rinaudo at the American Fotoplayer - kann ich stundenlang zuhören. Danke WATSON

«...dann hab ich mir eins runtergeholt»: Baschi erzählt Nico mehr, als er wissen will

Der Baselbieter Musiker Baschi macht aus seinem Alter keinen Hehl. «1986» nennt sich sein neues musikalisches Schaffen. Auch sonst scheint der 31-Jährige nichts zu verbergen zu haben – zumindest nicht mehr, seit seinem etwas zu ehrlichen Gespräch mit Nico. 

Artikel lesen
Link zum Artikel