Videos
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

«Gopferdamminomal!» – So habe ich als Kanadierin Deutsch gelernt

watson-Mitarbeiterin und Kanadierin Emily redet jeden Tag Deutsch. Manchmal auch in der Ich-Form.

03.02.17, 06:10 27.03.17, 13:03

Video: watson.ch

Umfrage

Kannst du Deutsch?

  • Abstimmen

3,322 Votes zu: Kannst du Deutsch?

  • 35%Oui.
  • 2%Nein.
  • 18%Nä-ä.
  • 22%Dos cervezas por favor.
  • 23%Bernie Sanders.

watson Eigenproduktionen

Das Berner Sprayer-Grosi hat es wieder getan

Wenn Superhelden gemeinsame Ferien planen, eskaliert schon mal der Gruppenchat 

präsentiert von

«Wi vill verdiensch?» – watson-Boss Thiriet im knallharten #Zukunftstag-Interview

Wir haben das neue Internet-Phänomen ausprobiert

Käse, Brot und abgestürzte Rinder – diese 2 Städter verbringen den Sommer auf der Alp

Wenn ein Cheerleader das kann, können wir das auch ;)

Mit diesen Tricks ist dein Montag so viel besser

Der «Wein doch!» Supercut – darüber hat sich die watson-Redaktion 2017 beschwert

Wenn Schweizer Hockey-Teams Männer wären: So versuchen die NLA-Klubs, Frauen aufzureissen

«En Guete!» – ernsthaft, Schweiz, langsam reicht es

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
23
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
23Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • 道德 Compass 05.05.2017 20:01
    Highlight Fazit: sie hat kein Deutsch gelernt.
    Sie spricht immer noch englisch. Oder ist sie hergekommen um auf englisch ihre Geschichten zu predigen?
    3 35 Melden
    • Can 16.05.2017 16:17
      Highlight Ihr Eindruck täuscht Sie. Als Emilys Banknachbar auf der Redaktion erfreut sie mich fast täglich nicht nur mit einwandfreien Re­zen­si­onen von grossen deutschsprachigen Literaten wie Goethe, sondern auch mit schweizerdeutschen Schmuckstücken. Ihre Interpretation von Mani Matters «I han es Zündhölzli azündt» ist ein Ohrenschmaus!

      Die Videos sind englisch, weil sie in ihrer Rolle als kanadische Wahlschweizerin die schönen Eigenheiten unseres Landes in die weite Welt hinaustragen möchte, aber mit Mundart leider nicht weiter als bis zum Bodensee oder zum Röstigraben kommt. Clever, oder?
      38 2 Melden
  • Guido Kluge 04.02.2017 13:00
    Highlight Bitte mehr solche Videos Emily, ganz grosses Kino!
    64 2 Melden
  • Gelöschter Benutzer 03.02.2017 15:51
    Highlight Geile bitrag. Chlini eigeni Alltagsgschicht.

    Mein neuer Team Mitarbeiter, jung, dynamisch, sympathisch aber Walliser-Jugo (Serb). Ich selbst, Aargauer-Jugo (Serbisch).

    Ich, so: frei vo de läbere uf aargauisch
    Er, so: walliser ditsch
    Ich, so: hää...sorry vertsoh di ned. chasch hochdütsch
    Er, so: Walliser-hochditsch
    Ich, so: sorry ich immer noch nix verstehen. Versuchs mal auf serbisch.
    Er, so: Walliser-Sürbisch
    Ich, so: ai wei....schrib mer es mail uf hochdütsch...

    93 5 Melden
  • Töfflifahrer 02.02.2017 19:55
    Highlight 😂😂😂😂😂😂😂😂😂👍💐
    33 3 Melden
  • The fine Laird 02.02.2017 15:01
    Highlight Gopferdamminomal ist Schweizerdeutsch
    24 7 Melden
  • lilie 02.02.2017 11:54
    Highlight Haha, es super Videöli, Emily! 😅👍

    Jetzt musst du nur noch Fondue richtig zubereiten lernen, und in 20-30 Jahren giltst du dann als integriert. 😋
    114 3 Melden
  • Ohniznachtisbett 02.02.2017 11:33
    Highlight Geiler Beitrag. Sie hat ja nicht Unrecht, dass das extrem kompliziert ist alles. Trotzdem bin ich ein CH-Deutsch-Fan in all seinen Facetten. Übrigens, offensichtlich hat Emely nicht so gerne Äpfel, sonst wäre ihr das Apfelkernghäuse, genannt Bütschgi, Bitzgi usw. auch noch in die Quere gekommen. :-)
    80 3 Melden
    • Baccara 02.02.2017 13:06
      Highlight Greubschi. Das heisst Greubschi!
      56 23 Melden
    • FranzFerdinand 02.02.2017 17:39
      Highlight Nein es heisst Bäzgi !
      13 28 Melden
    • pali2 02.02.2017 21:30
      Highlight Greutschi! Das heisst Greutschi ähääää
      6 22 Melden
    • Sunnewirbel 02.02.2017 22:01
      Highlight Nein das heisst Giegi :-)
      5 19 Melden
    • Tschaesu 03.02.2017 06:38
      Highlight Bitzgi!
      12 20 Melden
    • BigMic 03.02.2017 09:44
      Highlight Bitschgi bitte! ;)
      15 10 Melden
    • Can 03.02.2017 12:39
      Highlight Hugo Bigi
      17 6 Melden
    • Ohniznachtisbett 03.02.2017 14:07
      Highlight Hannes Britschgi :-)
      16 3 Melden
    • Hand-Solo 03.02.2017 15:10
      Highlight Grûûbi heisst das gefälligst :-P
      3 8 Melden
    • Gelöschter Benutzer 03.02.2017 16:55
      Highlight das heisst Gigetschi"...im fau! ☝
      9 6 Melden
    • lucasm 04.02.2017 08:41
      Highlight Bütschgi😉
      40 2 Melden
    • Soulrider 05.02.2017 11:29
      Highlight Bitschgi!
      2 5 Melden
    • Masche 28.05.2017 08:09
      Highlight Gürbsi nicht vergessen!
      4 0 Melden
  • MissSophia 02.02.2017 11:12
    Highlight Wie ich unsere Sprache (und Sprachen im Allgemeinen) liebe :)
    67 0 Melden
  • Luca Brasi 02.02.2017 11:01
    Highlight Schüümlipflüümli 😀
    Sie kann es ja. 😉
    Dialekte. Dabei habt ihr englishspeakers so etwas auch. Gehen Sie mal nach Schottland, Frau Engkent und sie werden auch am Englischem zweifeln. 😉
    95 3 Melden

«Ihr habt nicht begriffen, wie das Internet funktioniert!» – ein Student zeigt, wie leicht wir im Netz überwacht werden

Mit ein paar Suchanfragen im Internet zum Terrorverdächtigen: Der Computerlinguistik-Student und Mitbegründer des Chaos-Computer-Clubs-Zürich, Hernani Marques, hat in seiner Masterarbeit untersucht, wie die Überwachung der Geheimdienste im Netz funktioniert und wie leicht man selber ins Visier der Agenten geraten kann.

Dazu überwachte der 30-Jährige zehn Tage lang sein eigenes Surfverhalten und das seiner Freundin. Marques wollte herausfinden, ob man als normaler Internet-User und …

Artikel lesen