Videos
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Wenn aus einem Böckli ein Salto entsteht, dann muss es Hockey sein

03.11.16, 10:26

Wer das tschechische Duell zwischen Kometa Brno und Plzen verfolgte, kam nicht nur in Genuss von dreizehn Toren (8:5), sondern auch von einem Goalie-Check der besonderen Art: Brno-Keeper Karel Vejmelka spielt hinter seinem Kasten den Puck entlang der Bande aus der Zone, als in hohem Tempo Tomas Svoboda heranrauscht. Vejmelka stürmt aus dem Tor und setzt dem Puck nach, da ist auch Svodoba schon da. Der 20-jährige Goalie macht jedoch gekonnt das «Böckli» und lässt Svodoba einen Salto vorführen. Vielleicht zeigt Vejmelka seine Skills schon bald an der Seite von Roman Josi. Seine Rechte gehören seit Sommer 2015 den Nashville Predators. (syl)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gelöschter Benutzer 04.11.2016 06:21
    Highlight Was ist da los? Warum bleibt der nicht liegen und schreit wie am Spiess?
    Ach nein, das ist ja eine andere Sportart...
    15 1 Melden
  • caschthi 03.11.2016 20:57
    Highlight Hockey <3
    5 0 Melden
  • fan-crack2 03.11.2016 17:58
    Highlight richtig cooles Spiel des torhüter
    5 1 Melden

Vorteil SCRJ Lakers? Das Auf-/Abstiegsduell im 7-Punkte-Vergleich

In der Liga-Qualifikation muss der EHC Kloten gegen die SC Rapperswil-Jona Lakers um seinen Platz in der National League kämpfen. Während der B-Klub in dieser Saison alles gewonnen hat, was es zu gewinnen gibt, stürzte Kloten von einer Krise in die nächste. Vorteil Rappi also?

Eigentlich spricht in der Liga-Qualifikation wenig bis nichts für die Rapperswil-Jona Lakers. Der Swiss-League-Meister hat im Vergleich mit dem dienstältesten A-Klub das deutlich kleinere Budget, das schlechter bestückte Kader, drei statt fünf Ausländer, kein Heimrecht, keinen Nationalstürmer vom Format eines Denis Hollenstein und keinen, der auf dem Sprung in die NHL ist wie Vincent Praplan.

Dennoch sagt SCRJ-Trainer Jeff Tomlinson vor der Serie gegen den fünffachen Schweizer Meister:

Trotz der …

Artikel lesen