Videos
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Drunk Football»: Action garantiert und dabei immer gute Laune 

19.11.16, 14:09 19.11.16, 15:37


Mit Alkohol im Blut Sport zu treiben, ist keine gute Idee, wie wohl (fast) jeder Hobby-Fussballer bestätigen kann. Diese Schnapsidee haben einige Norweger zum Anlass genommen, sich im «Drunk Football» zu duellieren.

Doch selbst wenn man hackedicht gegen den Ball (oder Gegner) tritt, müssen Regeln eingehalten werden. Hier muss vor dem Anpfiff ordentlich gebechert werden, damit jeder Spieler die Mindest-Promille-Grenze von 1,0 einhält: Nur dann wird ein Tor als regulär eingestuft.

Besonders schön für alle Hobby-Fussballer: Der besoffenste Spieler auf dem Platz schiesst das vielumjubelte Siegestor. Alkohol ist halt doch eine Lösung. (syl) 

So feiert Bayern München am Oktoberfest!

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

6
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • ThePower 19.11.2016 21:56
    Highlight Grosses Kino, vor allem der Treffer zum 1-3. Unglaublich dass der reingeht😂⚽️🍺
    10 3 Melden
  • le croissant 19.11.2016 18:14
    Highlight Was würde da wohl die SUVA sagen...? :)
    16 2 Melden
  • Calvin WatsOff 19.11.2016 17:15
    Highlight Da kann man nur den Kopf schütteln ohne besoffen zu sein. Dümmer geht anscheinend doch noch besser!!!
    21 32 Melden
  • Echo der Zeit 19.11.2016 17:06
    Highlight Jo, so Cool - man kann das auch mit LSD, XTC, Canabis, Koks, Heroin, Pilze, Speed usw ... machen - aber am Besten ist es, wen man einfach mal Paar Tage in einem Alkoholiker Heim Arbeiten geht - mal schauen obs dann auch noch so Lustig wirkt.
    17 45 Melden
    • Nosgar 19.11.2016 21:39
      Highlight Habe ich mal getan. Finds aber dennoch lustig.
      30 4 Melden
  • Olf 19.11.2016 16:51
    Highlight Hier heißt das Grümpeliturnier.
    88 3 Melden

Aus der Provinz zurück ins Rampenlicht: Xherdan Shaqiri ist jetzt Liverpooler

Xherdan Shaqiri vollzieht innerhalb von England einen bemerkenswerten Wechsel. Premier-League-Absteiger Stoke City einigt sich mit dem FC Liverpool auf einen 17-Millionen-Franken-Deal.

Der nächste Profi mit Super-League-Erfahrung nach der Liga-Attraktion Mohamed Salah (ex Basel) betritt ein schwieriges Pflaster. Die Erwartungen beim Finalisten der letzten Champions-League-Saison sind um ein Vielfaches höher als in Stoke-on-Trent. Dem FC Liverpool folgen rund um den Globus mehrere 10 Millionen Anhänger.

Shaqiri wird bei Liverpool mit der Rückennummer 23 spielen – so wie auch in der Schweizer Nationalmannschaft.

Jürgen Klopp dirigiert in Anfield einen Klub, der im letzten …

Artikel lesen