Videos
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ein Pass wie ein Strich, eine elegante Pirouette und dann eiskalt getroffen

08.12.16, 13:12 08.12.16, 14:00


Video: streamable

Ticker: Lottofieber 2016

Sebastian Aho, der 19-jährige Finne von Carolina, versenkt nach einer eleganten Drehungen den Puck eiskalt zur zwischenzeitlichen 3:1-Führung. Der fantastische Pass von Lee Stempniak öffnet ihm Tür und Tor und lässt ihn alleine auf Anaheims Torhüter John Gibson ziehen. Für Aho war es in seiner ersten NHL-Saison bereits der 13. Skorerpunkt. Trotz des Traumtores resultiert für die Carolina Hurricanes eine 5:6-Niederlage nach Verlängerung gegen die Anaheim Ducks. (fox/ftu)

Schönes Tor kassiert, aber die Tattoos der Ducks-Fans sind noch schöner

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Sbisa gewinnt mit Vegas ein verrücktes 10-Tore-Spektakel und legt im Stanley-Cup-Final vor

Die Vegas Golden Knights gestalteten den Auftakt zum Stanley-Cup-Final siegreich. Das Expansionsteam aus Nevada gewann das spektakuläre erste Endspiel der NHL-Playoffs gegen die Washington Capitals 6:4.

Vier Führungswechsel (1:2, 3:2, 3:4, 5:4) in einem Finalspiel hat die NHL noch nie erlebt. Es passt irgendwie zur Geschichte dieser verrückten Saison, dass die Golden Knights das bessere Ende für sich behielten. Längst hält es niemand mehr für unmöglich, dass das Expansionsteam aus Nevada …

Artikel lesen