Videos
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer DatenschutzerklÀrung.

Auch schon KrĂ€mpfe erlitten? Hier kommt das nordkoreanische Rezept dagegen😂

05.12.16, 13:36


Video: streamable

Nordkoreas Nachwuchskickerinnen haben zum zweiten Mal nach 2006 den U20-WM-Titel gesichert. In Papua-Neuguinea gewann das Team gegen Frankreich nach RĂŒckstand 3:1. Vielleicht liegt's auch daran, dass die Spielerinnen bessere Entspannungsmethoden fĂŒr ihre Muskeln haben. Zumindest bei Ri Un Yong wirkten diese auf jeden Fall Wunder. Als sie in der 71. Minute KrĂ€mpfe erlitt, eilten die Mitspielerinnen Sung Yang Sim, Ju Hyo Sim und U Sol Gyong herbei, um sie mit hektischen Bewegungen, Klopfen und Stampfen wieder fit zu massieren. Es nĂŒtzte: Ri Un Yong konnte weiterspielen und Nordkorea erzielte noch einen Treffer. (fox)

Die dĂŒmmsten Fussballer-Verletzungen

Hol dir die App!

Markus WĂŒthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

4
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank fĂŒr dein VerstĂ€ndnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Einfache Meinung 05.12.2016 14:42
    Highlight Was fĂŒr Spieler diese Nordkoreaner... 3:1 gegen FR, interessant. Liegt sicher an der ErnĂ€hrung.
    6 1 Melden
    • Fabio Haller 05.12.2016 15:26
      Highlight Es sind Frauen ...
      6 1 Melden
    • Fabio Haller 05.12.2016 15:29
      Highlight Es sind Nachwuchsfrauen. Wir sind auch besser im Nachwuchs als unsere 1. Nationalmannschaft...
      9 0 Melden
    • Einfache Meinung 05.12.2016 15:38
      Highlight Auf dem ersten Blick sahen diese Frauen irgendwie mÀnnlich aus mit den kurzen Haaren.
      4 4 Melden

«Keine Verletzung, alles okay!» Das sagt Kololli ĂŒber seinen Sturz in den Stadiongraben 

Es war DIE Szene des gestrigen Europa-League-Abends! FCZ-Mittelfeldspieler Benjamin Kololli schiesst den FCZ beim zypriotischen Cupsieger AEK Larnaca in der 61. Minute per Penalty zum 1:0-Sieg. Beim Torjubel rennt der 26-jĂ€hrige Kosovo-Nationalspieler zu den mitgereisten Fans, ĂŒberspringt zuerst die elektronische Bandenwerbung, dann eine Betonmauer. Dumm nur, dass dahinter ein Graben folgt und es mehrere Meter in die Tiefe geht.

Kololli taucht ab, hat aber GlĂŒck im UnglĂŒck. Er kommt ohne 


Artikel lesen