Videos

Im kleinsten Haus der Welt duscht die Frau im Kleiderschrank

13.02.17, 14:42 13.02.17, 15:27

Ana White und ihr Ehemann kommen aus Alaska und bauen Dinge, wie sie selber auf ihrem YouTube-Channel sagt. Mit ihrem letzten Projekt, einem selbstgebauten, kleinen Haus auf Rädern, verzaubert sie derweil alle Fans des konzeptionellen Wohnens. Ganze fünf Zimmer hat sie in einen Anhänger gequetscht: Ein Schlaf-, Gäste-, Wohn-, Ess- und Arbeitszimmer – inkl. Toilette und Küche. 

Umfrage

Wie findest du das Haus von Ana White?

  • Abstimmen

266 Votes zu: Wie findest du das Haus von Ana White?

  • 37%Awesome!
  • 28%Klein, aber fein. Und ganz und gar nicht mein!
  • 21%Easy.
  • 13%Nopes.

Mehr Wohnen. Und zwar wie der Pate:

Mehr Beifang? Hier entlang …

Und du dachtest, sich an normalem Papier zu schneiden, sei schlimm...

Hallelujah! Dieser Brunnen ist der perfekte Ort für ein Leonard-Cohen-Cover

Hahn oder Mensch? Wir sind uns nicht ganz sicher

Your daily Jööö: Rayna und der Roboter 🤖

So schön können schmelzende Süssigkeiten aussehen

Wie dieser Seelöwe fast den Kopf einer Rentnerin zerfetzte

«Die Sendung mit der Maus» gibt's jetzt auch auf Klingonisch

Fast hätten wir das Grossartige in diesem Video übersehen

Kühe können endlich wieder auf die Weide

In Australien muss man sich auf 300-Kilo-Seebären vorbereiten

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Blaugrana 13.02.2017 16:56
    Highlight Öhm, Wohnwagen, kennsch?
    25 0 Melden

Jetzt kommt der ‹perfekte› Fleischersatz: «Am wichtigsten ist der Geruch nach Blut»

Die kalifornische Firma «Impossible Foods» will den perfekten Fleischersatz aus Pflanzen entwickeln. Firmenchef Patrick Brown erklärt, wie Hackfleisch beschaffen sein muss, das keines ist.

Wörter wie «Bratling» hört Patrick Brown ungern. Der einstige Stanford-Mediziner nennt seine Erfindung lieber «pflanzenbasiertes Fleisch». Jahrelang tüftelte der Chef der Firma «Impossible Foods» aus dem kalifornischen Redwood City daran, bevor er Hackfleisch präsentierte, das keines ist. In ausgewählten Restaurants in New York und San Francisco lässt sich der «Impossible Burger» bereits verkosten. In zwei bis drei Jahren soll das Pflanzenhack in den Supermärkten liegen.

Was ist falsch daran, …

Artikel lesen