Videos
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Leute, die Hip-Hop scheisse finden, sind scheisse»

«Wein doch!» – das Format, in dem sich watson-Mitarbeiter betrinken und sich über irgendetwas beklagen. Diese Woche: Leo Helfenberger über Leute, die Hip-Hop scheisse finden.

16.11.17, 13:46 16.11.17, 13:58


Video: watson/Leo Helfenberger, Emily Engkent

Umfrage

In welchem Zustand sollen wir «Wein doch!» drehen?

  • Abstimmen

937 Votes zu: In welchem Zustand sollen wir «Wein doch!» drehen?

  • 2%Nüchtern genug, gute Argumente zu machen.
  • 7%Leicht angeheitert.
  • 27%Schwer angeheitert.
  • 45%So betrunken, dass es keinen Sinn macht.
  • 19%Bernie Sanders.

Wein doch!

«Wieso könnt ihr Fussballfans nicht feiern wie Sexbesessene oder Fantasyfans?»

«Wenn noch einer ‹Schlitzauge› zu mir sagt ...»

«Spam-Mails nerven! Und Spam-Telefonate!! Und Spam-Briefe!!!»

«Ich finde, Tanzen gehört nicht zum Leben»

«Wer föhnt sich schon die Schamhaare!?!»

präsentiert von

«Es gibt Pendler, die einfach Arsch... Ah, das darf ich nicht sagen, oder?»

«Was sind das für Psychopathen, die am Morgen im Zug reden?»

«Oh, das ist mein Platz» – «Jetzt nicht mehr, B*tch!»

«Kinderfotos auf Social Media sind asozial» – «Bachelorette»-Safak ist wütend

«Fussballer sind keine Pussys!»

«Ich habe nichts gegen Callcenter-Sklaven, aber ich habe keinen Bock auf eure Sch**sse»

«Sprachnachrichten sind gestohlene Lebenszeit!»

«Ihr, watsons, ihr und eure digitale Sch**sse seid schuld»

«Im Ausland gibt es überall nur Schweizer! Sie nerven mich!»

präsentiert von

«Leute, die gerne Winter haben, regen mich so RICHTIG auf!»

«Wollt ihr einen Pelzkragen? Ich mache euch einen aus meinen Schamhaaren»

«Ich finde es übrigens nicht geil, klein zu sein»

«Auf eine rohe Zwiebel zu beissen – das ist eine Nahtoderfahrung»

«Nirvana ist die beschissenste Band der Welt!»

«Hört auf, den St.Galler Dialekt zu hassen»

«Ich hasse geizige Menschen! S*******!»

«Menschen sind blöd, sie stinken und sind fixiert auf Kacke! Woof!»

«Hört auf, Zürcher als arrogant zu beschimpfen!»

«Ich bin wirklich angetrunken. Lösch alles!»

«Behaltet euren Penis in der Hose!... zumindest am Anfang»

«Ein Steh-Lunch ist das ‹F*ck You› der Geschäftsessen»

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

121
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
121Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Mr. Riös 17.11.2017 14:29
    Highlight http://www.stophiphop.com/

    'nuf said.


    Den kennen ja viele sicher noch, oder?
    http://www.stophiphop.com/82/m4tr1x-trilogie-ein-hip-hop-hacker-schl%C3%A4gt-zu
    0 3 Melden
  • kärli 17.11.2017 09:24
    Highlight



    😍
    1 2 Melden
  • Al Paka 16.11.2017 22:19
    Highlight Leider wird Rap von vielen nur als niveauloses Gepose wahrgenommen.
    Doch Rap ist viel mehr als das. Ich will ja nicht sagen, dass es jedem gefallen muss, mir gefallen auch ein paar Gernes überhaupt nicht. Aber darum muss ich nicht sagen es ist Scheisse oder muss Sprüche bringen wie: Das ist keine Musik usw.
    Wer sich ein bisschen mit der Kultur auseinander setzt, wird merken, dass Rap sehr vielfältig ist. Da findet fast jeder was für sein Geschmack. Es muss auch nicht immer gesamplete Beats sein. Ich persönlich feier im Moment wieder viel jazzigen und souligen Rap.
    9 2 Melden
  • BoomBap 16.11.2017 21:24
    Highlight Teil 2: Battles sind nichts schlimmes. Guru von Gangstarr hat einmal gesagt, dass es ohne Hip Hop mehr Chaos in den Strassen geben würde.
    Jetzt zu der Oldschool-Newschool Thematik. Ich bevorzuge BoomBap, ich kann überhaupt nichts anfangen mit Trap. Trap hat aber auch das Recht zu existieren. Für alle die sagen früher war alles besser, keine Ahnung. Aber wenns nur um die Musik geht, BoomBap ist wieder voll angesagt, ihr müsst nur wissen wo suchen. Slowy&12Vince(DE), Figub Brazllevič(DE), La Base&Tru Comers (CH), Blabbermouf&Propo88(NLD) usw. Wer gute Texte mag, R.A.G - Kreuzwortfeuer
    3 2 Melden
  • BoomBap 16.11.2017 21:12
    Highlight Teil 1: Hip Hop ist eine Herzensangelegenheit für mich. Ich Versuch mal mit den ganzen Vorurteilen aufzuräumen.
    Schwarze waren sehr musikalische Menschen und als man ihnen das spielen von Instrumenten verboten hat, haben Sie den Plattenspieler zum Instrument gemacht, so entstand das Sampling.
    Rap ist sehr unterschiedlich, es gibt Battle Rap, Concious Rap und so weiter. Wenn ich jetzt jemandem, der sich über das Gefluche beklagt, Rap näher bringen will, dann überschütt ich den besser nicht mit Battletexten.
    10 3 Melden
  • SuicidalSheep 16.11.2017 20:58
    Highlight Leo scheint Hip Hop mit Metal zu verwechseln. Das ist schliesslich die beste Musik ;)
    17 16 Melden
  • Harry Schlender 16.11.2017 19:35
    Highlight warum spricht leo eigentlich die ganze zeit von hip hop wenn er doch offensichtlich rap meint?
    23 3 Melden
  • Normi 16.11.2017 19:01
    Highlight Die Poesie im HipHop bezieht sich auf "Po" und normaler weise gehört das aus dem Po ins klo...
    10 23 Melden
  • dmark 16.11.2017 18:57
    Highlight :D
    31 11 Melden
  • mw1 16.11.2017 17:50
    Highlight Heutigen Hip Hop kann man nicht mit old school vergleichen. Früher war alles besser stimmt bei Rap, leider.
    26 14 Melden
    • BoomBap 16.11.2017 20:31
      Highlight Du musst nur tiefer in den Untergrund graben. 😉
      13 1 Melden
  • Matti_St 16.11.2017 17:03
    Highlight Wenn Intoleranz, Toleranz verlangt.
    33 8 Melden
  • kärli 16.11.2017 17:01
    Highlight Um jemandem "guten" Hip Hop schmackhaft zu machen, reichen leider drei Minuten nie. Auch nicht bei einem so eloquenten Zeitgenossen wie dem Herr Helfenberger.

    Habe bei meiner Freundin drei Jahre gebraucht. Mittlerweile feiert sie Rap beinahe mehr als ich... 😎😏
    19 12 Melden
    • Lichtblau 16.11.2017 22:13
      Highlight "HipHop bringt dich sprachlich weiter." Damit man sich nicht durch alle Untiefen lauschen muss: Was vor allem?
      2 0 Melden
    • Flickii 17.11.2017 14:29
      Highlight @kärli
      Wow, wenn sie Rap sogar schon mehr feiert als du, musst du wirklich überzeugend sein. ;-)

      4 0 Melden
    • kärli 17.11.2017 16:04
      Highlight Naja, sie hat halt einfach einen guten Geschmack und mag den funky shit. ❤️
      3 1 Melden
  • moimoimoi 16.11.2017 16:21
    Highlight "leck mich im Arsch" war Mozart ;-)
    30 3 Melden
    • baumschüler 16.11.2017 17:35
      Highlight Goethe auch, im "Götz von Berlichingen"
      14 0 Melden
    • giandalf the grey 16.11.2017 19:03
      Highlight Goethe und den anderen Stürmer und Drängern war es sehr wichtig in der Sprache des Volkes/der Strasse zu schreiben, sich nicht an geltende Konventionen zu halten und Emotionalität über Rationalität zu stellen. Kommt dem HipHop schon irgendwie nah. Es sind beides Jugendkulturen von denen die Älteren immer fanden, es sei unmöglich. Sturm und Drang hat die Literatur der folgenden Jahrhunderte geprägt. Selbst wenn der HipHop in 100 Jahren nicht als so wichtig empfunden wird, auch er hat die Welt verändert und verdient dafür Respekt, den er heute oftmals nicht bekommt.
      6 2 Melden
  • clint 16.11.2017 16:19
    Highlight let me see, let me see, how shall i start? if i say 'stop the violance' i won't charge. maybe i should write some songs like mozart, 'cause many people don't believe rap is an art.

    bdp peace in unity / edutainment.

    ein paar wahre worte, und erst noch passend zum thema :-))
    14 6 Melden
  • Mary-Lou 16.11.2017 16:04
    Highlight Cr7z = bester Rapper den ich kenne
    Krass was der drauf hat, ziehts euch mal rein
    <3
    8 25 Melden
  • SiLa0 16.11.2017 16:02
    Highlight Kennt jemand von euch Sookee? Mit Abstand die beste Rapperin die ich kenne. ❤ Hört es euch mal an, ihre Texte sind auch das Gegenteil von sexistisch. Lohnt sich definitiv!
    10 17 Melden
  • Golden Men 16.11.2017 15:38
    Highlight Also genau diese aussage «Wenn du zur Kulturellen Elite dazu gehören willst» kommt nur von der Hip-Hop-Szene.
    Man muss nicht irgendeine Musikrichtung gut finden um dazu zu ghören.
    Und leider gibt es so gut wie NUR in der Hip-Hop-Szene genau solche Mensche, die NUR auf äusseres schauen.
    Ich höre selber Hip-Hop und liebe es, aber die Menschen der Szene, sind einfach scheisse. Sie meinen Sie seien was besseres.
    Der meiste STRESS entsteht an HIPHOPPARTY weil jeder meint er sei RAMBO.

    Aber der Hip-Hop den es heut zu tage gibt, ist scheisse und kein Hip-Hop mehr.
    53 27 Melden
    • Laut_bis_10 16.11.2017 17:36
      Highlight Der Mainstream-Hip-Hop, ja. Es gibt aber auch heute sehr gute Indie-Rapper, wenn man sich denn die Mühe macht, sie zu finden.
      17 2 Melden
    • holden27 16.11.2017 17:43
      Highlight Ich glaube idioten gibt es so ziemlich überall. Jedoch hatte ich noch nie stress an einer guten oldschool party oder auch beim besten festival der Schweiz, dem royal arena. Vor allem als es noch ein wenig kleiner war. Coole leute, keiner hatte das Gefühl er sei hier der obermacker oder so, kann deinen Erfahrungen überhaupt nicht zustimmen!
      9 0 Melden
    • BoomBap 16.11.2017 20:39
      Highlight Ich lebe im Niemandsland. Hier gibt es höchst selten Konzerte. Die meisten meiner Freunde haben keine Lust, erst mit dem ersten Zug wieder nachhause zu kommen. Also bin ich schon viel alleine an Konzerte gegangen. In Basel, Zürich, St.Gallen, Chur, Dornbirn. ich hab überall gemütliche Leute getroffen. Kann deine Ansicht leider nicht teilen.
      5 2 Melden
    • Anam.Cara 17.11.2017 07:46
      Highlight Ein Blueser würde niemals so einen Spruch raus lassen: wenn du zur Elite ghören willst, musst du meine Musik verstehen / mögen / feiern.

      Elitäre Ansprüche passen zu keiner Art von Ausdrucksmusik...
      5 0 Melden
  • Gar Manarnar 16.11.2017 15:35
    Highlight Jeder der generell eine Musikrichtung als "scheisse" etc. bezeichnet entlarvt sich als ignorant, der sich nie die Zeit genommen hat das jew. Genre mal zu erkunden.
    102 14 Melden
    • hcb78 16.11.2017 17:55
      Highlight Ländler IST Scheisse! Punkt.
      11 25 Melden
    • dmark 16.11.2017 18:48
      Highlight Na...dann habe ich ja noch mal Glück gehabt, dass dieses Hip-Hoppel keine Musik ist.
      Und ich dachte schon, ich wäre ignorant.
      11 11 Melden
    • CASSIO 16.11.2017 20:45
      Highlight Kennst Du DiscoPolo? Kennst Du Euro Dance? Oder noch schlimmer: kennst Du David Guetta???
      6 0 Melden
  • giandalf the grey 16.11.2017 15:27
    Highlight Amen Bruder! Rap isch Sturm und Drang! Das hani scho immer gseit.
    S beschte findi immer die wo denn so chömmed und seged "Boah wie chasch du düütsche HipHop lose? Die reded immer vulgär und es gaht nur um Sex und Gwalt... Ich los lieber Rihanna und wenn den amerikanische Rap". Ja wilds nöd verstahsch wenns Englisch isch oder was?
    Das sind denn so die Moment woni mer s Werch vom bekannte dütsche Poet Paul Würdig names "Arschficksong" muss gönne.
    22 37 Melden
    • Anam.Cara 17.11.2017 07:52
      Highlight Können denn die aktuellen Musikpoeten nur noch mit noch exremerer Fäkalsprache provozieren?
      Die Leute, die sie damit provozieren möchten, hören sich sowas sowieso nicht an...

      Ein Poet nach meinem Geschmack hüllt unverblümte Kritik in wunderschöne Worte. Aber zugegeben: dafür ist eine andere Art von Talent nötig als für die Rap-Texter...
      5 3 Melden
    • giandalf the grey 17.11.2017 09:11
      Highlight Genau wegen solchen Leuten wie dir wurde der Arschficksong geschrieben. Es geht normalerweise nicht darum mit Fäkalsprache zu schocken, sondern einfach darum so zu schreiben wie man auch spricht. Der Arschficksong ist eine Demonstration wie es sich anören würde wenn es wirklich nur um Fäkalsprache ginge.
      Und die Leute müssen es ja nicht anhören, der Titel reicht ja offensichtlich schon 😂
      Ja deinem Geschmack nach... Müssen wir Poesie nun nach deinem Geschmack definieren? Nur weil ein Poet Wörter benutzt die dir nicht gefallen ist sein Talent nicht kleiner!
      3 4 Melden
    • giandalf the grey 17.11.2017 11:21
      Highlight Ah und übrigens... Auch Goethe und Schiller haben absichtlich so geschrieben wie die Leute auf den Strassen sprachen, was dem älteren Publikum auch als sehr vulgär reinkam. Die Sprache hat sich einfach verändert und uns kommt es heute nicht mehr vulgär vor.
      2 4 Melden
  • Brettspiel 16.11.2017 15:25
    Highlight Über Musik zu diskutieren ist etwa gleich sinnvoll, wie Bücher zu verspeisen!
    92 1 Melden
    • clint 16.11.2017 16:45
      Highlight oder halt wie 'über architektur zu tanzen' (danke frank zappa für den input)
      11 0 Melden
    • Laut_bis_10 16.11.2017 17:37
      Highlight Jetzt hab ich wieder hunger, danke ...
      7 0 Melden
    • Brettspiel 16.11.2017 18:15
      Highlight ich wurde von philip maloney inspiriert. (mord nach noten)
      6 0 Melden
  • Alterssturheit 16.11.2017 15:13
    Highlight Wer grundsätzlich Musik mag findet sie nicht Scheissse. Es gefällt einem halt einfach diese oder jene Richtung besser. Ich finde - Hauptsache Musik hören oder besser, selber machen.
    29 0 Melden
  • Pana 16.11.2017 15:08
    Highlight In welchem Zustand sollen wir «Wein doch!» drehen?

    Mir fehlte die Antwort "Zustand Gülsha"
    35 0 Melden
  • The oder ich 16.11.2017 14:57
    Highlight Also früher hatte Lina definitiv mehr Haare.



    Achso, das ist gar nicht Lina? Hab nach dem L aufgehört zu lesen.


    Na dann: #LINA4WEINDOCH
    20 0 Melden
  • River 16.11.2017 14:53
    Highlight Das einzig akzeptable ist Fanta4 und etwa noch Eminem/Slim..
    4 43 Melden
    • Gar Manarnar 16.11.2017 15:33
      Highlight Hahaha. V.a. weil Eminem seit Jahren nur noch Mist rausbringt.
      15 13 Melden
    • River 16.11.2017 15:41
      Highlight Tja, wie Hip Hop halt so ist.
      9 9 Melden
    • Laut_bis_10 16.11.2017 17:39
      Highlight -> Watsky <-

      Bester Typ.
      4 0 Melden
  • Smacun 16.11.2017 14:51
    Highlight Da kann man Leo nur zustimmen.
    8 10 Melden
    • Olaf! 16.11.2017 15:21
      Highlight Ist ja nicht zum aushalten, irgend ein Globi hat hier das Tempo verstellt. Tönt im original 10 mal besser. Hier noch mit Originaltempo.
      16 0 Melden
  • derhimmlische 16.11.2017 14:48
    Highlight Sorry Leude aber Bushido ist jetzt einfach mal 1 eichtiger Boss.
    Er ist ein Vorbild für so viele jungen Leude und gibt ihnen eine Vision!
    Real Gingstaz don't sleep!
    8 85 Melden
    • River 16.11.2017 15:07
      Highlight Kind, hör auf zu Trollen.
      42 2 Melden
    • River 16.11.2017 15:42
      Highlight *trollen. tammi
      28 0 Melden
  • D(r)ummer 16.11.2017 14:45
    Highlight Ich habe mühe, den Texten zu folgen. Deutsch geht noch knapp weil ich mich manchmal im Beat zuhören verliere.
    Englisch verstehe ich nur einzelne Bruchstücke in einem anständigen Track.

    Ansonsten nicht meine Lieblingsrichtung, aber ganz gemütlich.

    An alle die Hip-Hop ist sche*sse schreiben.
    Ihr kennt Schübel/Hi-Tech nicht... Das ist wahrhaftig das letzte. (Selbst Tony Royster Jr. müsste da an den Drums aufhören weil das nicht annähernd spielbar ist.)
    3 10 Melden
    • Golden Men 16.11.2017 15:42
      Highlight HAHA de isch Guet, Schübel isch echt kei Musik.
      ABER Hi-Tech gids ganz schöns ;-)
      1 3 Melden
  • Amadeus 16.11.2017 14:33
    Highlight Hip Hop geht auch ohne Fluchwörter. Massiv verzichtet zum Beispiel schon seit Jahren aber vor allem seit seinem Album "Ein Mann ein Wort 2" auf Schimpfwörter in seinen Liedern.
    Und zum Thema Poesie und Lyrik. Ich empfehle Royce da 5'9. Zum Beispiel das Lied "Tabernacle". Etwas vom Besten was ich je gehört habe in Sachen Text und Tiefgang.
    12 4 Melden
  • frau_kanone 16.11.2017 14:27
    Highlight Diese roten Bäggli. Ich bin entzückt.
    25 2 Melden
    • River 16.11.2017 15:10
      Highlight Wie ein Nymphensittich. Entzückend in der Tat
      19 0 Melden
  • COLD AS ICE 16.11.2017 14:13
    Highlight hiphop ist monotone schei**e. zu 95% bestehen die lieder aus einem gesampleten beat zwischen 4 und 8 beats. es ist noch monotoner als schlager.
    40 41 Melden
    • WalterWhiteDies 16.11.2017 14:53
      Highlight Kann man so nicht sagen.. Shon mal was von Trap gehört? Fällt auch ins Genere Hip Hop.. Hörs dir an und sag doch bitte nochmals das Hip Hop monoton ist... Falls ja bist du wohl Gehörbeh*ndert
      6 21 Melden
    • giandalf the grey 16.11.2017 15:31
      Highlight 1. das stimmt seit sicher 10-20 Jahren nicht mehr
      2. selbst wenn, im Gegensatz zu Pop und Schlager haben die Texte Inhalt und stehen deshalb mehr im Zentrum als die Melodie
      11 7 Melden
    • COLD AS ICE 16.11.2017 15:37
      Highlight @walterwhitedies: trap ist ein sub genre von hiphop. aktueller trap ist ist aber viel mehr edm als hiphop.
      6 3 Melden
    • Gar Manarnar 16.11.2017 15:38
      Highlight Monoton? Dann hast du nicht viel gehört.

      Und was ist falsch an samples?
      7 6 Melden
    • COLD AS ICE 16.11.2017 15:38
      Highlight @giandalf the grey: nenne mir doch 2-3 künstler die du magst.
      4 0 Melden
    • giandalf the grey 16.11.2017 15:50
      Highlight @Cold as ice

      Ich höre momentan vor allem Deutschrap. Da Kann ich Samy Deluxe, Cr7z, Motrip, Kontra K, Marteria oder natürlich Kool Savas und Sido empfehlen. Kommt halt ein bisschen drauf an was du magst. HipHop ist sehr divers.
      Im englischsprachigen HipHop sind natürlich die ganz grossen Fische wie Eminem nicht zu umgehen. Kleinere Fische wären beispielsweise Chillbumps oder ein früher Hopsin (Nocturnal Rainbows zum Beispiel). Ich mag aber auch das Sampling, daher höre ich auch gerne all die Songs aus den 90ern und vorher die dir vermutlich eher nicht zusagen.
      10 3 Melden
    • COLD AS ICE 16.11.2017 16:20
      Highlight deutschrap ist gar nicht mein ding. ich höre nicht mehr viel hiphop. wenn denn höre ich gerne hilltop hoods, celph titled, army of the pharaos, apathy oder snowgoons. ich höre sehr viel verschiedene stilrichtungen, aber hiphop gehört nichz zu den favoriten.
      3 1 Melden
    • giandalf the grey 16.11.2017 18:54
      Highlight Es muss ja auch nicht jeder die gleiche Musik hören. Aber man sollte einem Genre die Anerkennung zollen die ihm Gebührt. Und der HipHop hat viel beigetragen zur sozialen Gerechtigkeit, hat aus Jugendlichen ohne Perspektive oder Zukunft Poeten gemacht und war und ist das Sprachrohr einer Generation. Und du kannst sagen was du willst, aber der HipHop hat wahnsinnige Texte hervorgebracht und hat rein gar nichts mit fehlendem musikalischem Talent zu tun. Aber alle diese Dinge werden dem HipHop dauern abgesprochen. Vor allem bei Pop-Hörern erachte ich das als gewaltige Frechheit.
      5 2 Melden
    • Gar Manarnar 16.11.2017 21:08
      Highlight @giandalf. Genau. Jeder der behauptet, hip hop sei talentfrei soll mir bitte innert 20 minuten einen selbst gemachten track vorlegen, der mindestens dieselbe Qualität hat wie von den einschlägigen Künstlern.
      3 3 Melden
  • N. Y. P. 16.11.2017 14:10
    Highlight @emily engkent
    Bitte mehr Alkohol verabreichen und vor allem länger einwirken lassen.

    #lina4weindoch
    29 3 Melden
  • eysd 16.11.2017 14:08
    Highlight Brrrrrr hiphop brrrr
    21 7 Melden
  • TanookiStormtrooper 16.11.2017 14:06
    Highlight Wenn du kein Instrument spielen kannst und wenn du nicht singen kannst, dann wirst du Rapper...



    ...oder Bassist :P

    #lina4weindoch
    179 64 Melden
    • holden27 16.11.2017 14:16
      Highlight Nöö dann macht man schlager

      Oder trap, das ist wirklich auch scheisse und kein hip hop mehr
      28 9 Melden
    • WalterWhiteDies 16.11.2017 14:50
      Highlight Trap ist das beste <3
      8 18 Melden
    • Gar Manarnar 16.11.2017 15:38
      Highlight Trap ist immernoch rap musik. Deal with it.
      8 5 Melden
    • WalterWhiteDies 16.11.2017 16:11
      Highlight Danke Morbid :)
      5 3 Melden
    • Gar Manarnar 16.11.2017 16:16
      Highlight Btw: Sehenswerter Breakdown eines Rappers, der seit den 90ern aktiv ist bzgl "real" hip hop.

      10 2 Melden
    • Hans Jürg 16.11.2017 16:40
      Highlight >>Wenn du kein Instrument spielen kannst und >>wenn du nicht singen kannst, dann wirst du >>Rapper...
      >>...oder Bassist :P

      Ist ein Bass denn kein Instrument?

      Dann haben die mich damals reingelegt und ich habe mich Jahrzehnte lang nicht mit dem Spielen eines Instruments abgemüht. Mist.

      10 1 Melden
    • Abraxas 16.11.2017 16:51
      Highlight @Morbid_Tales666

      cooles Breakdown :-)
      4 0 Melden
  • holden27 16.11.2017 14:04
    Highlight Geb ich ihm völlig recht!
    Und mit Hip Hop ist nicht der newschool trap scheiss geneint, sondern vor allem musik aus der golden era!
    Tupac, Biggie, Wu tang,
    16 26 Melden
    • holden27 16.11.2017 14:15
      Highlight Sry zu früh abgeschickt 😂🙈

      Big L, Ice Cube, Nas usw.

      Das war noch wahre Kunst, die ist heute leider sehr rar geworden...

      Das Problem, wieso viele leute hip hop scheisse finden, ist, dass sie nur auf die fluchwörter achten und den kompletten restlichen text einfach ausblenden!
      Es gibt so viele lyrisch extrem hochstehende Künstler, welche einfach in einen topf mit schlechten Musikern geworfen werden.
      Setzt euch mal ein wenig mit den texten auseinander und man erkennt dass guter hip hop hohe Kunst ist!
      18 9 Melden
    • WalterWhiteDies 16.11.2017 14:57
      Highlight Sorry, aber das Trap nicht Hip Hop ist, kannst du einfach nicht sagen!! Nur weil es dir nicht gefällt gehört es trotzdem ins Genre Hip Hop.. Du bist nämlich sicherlich nicht die Person welche Hip hop definiert.. Geh mit der Zeit Opa #NewSchoolRules!!!
      8 7 Melden
    • giandalf the grey 16.11.2017 15:34
      Highlight Dharma Bum:

      "Gute Nacht, Gute Nacht, scheiss ins Bett dass es Kracht, Gute Nacht.
      Schlaf fei Gsund und Reck den Arsch zum Mund"
      - Mozart

      Würdest du sagen man kann Mozarts Werk an dieser einen Passage bewerten? Ich denke nicht. Könnte man die Klassik als gesamtes Genre an dieser Passage Bewerten? Naja... War dumm... Merkste selber wa?
      15 7 Melden
    • Gar Manarnar 16.11.2017 15:40
      Highlight Walter hat recht. Auch wenn's viele Old heads nicht zugeben wollen, trap ist immer noch hip hop.

      Verstehe das old vs new school eh nicht, gab in jeder ära bis jetzt geniales Zeug.
      8 3 Melden
    • Abraxas 16.11.2017 16:04
      Highlight Big L:

      I know you like the way I'm freakin' it
      I talk with slang and I'm a never stop speakin' it

      That's just the way that I talk, yo

      ;-)
      4 0 Melden
    • WalterWhiteDies 16.11.2017 16:14
      Highlight Finde ich auch Morbid denn Beef verstehe ich auch nicht, habe früher nur Old School gehörr und auch jetzt noch ab und zu.. Aber bin im Moment mehr vom Trap fasziniert *__*
      3 4 Melden
    • holden27 16.11.2017 18:04
      Highlight @walterwhite

      Klar gehört es irgendwie noch zu hip hop, aber es hat einfach mit der grundideologie so gut vwie nichts mehr zu tun! Es geht nicht mehr um den text, um due Inhalte (Muss es auch nicht immer, aber dann höre ich lieber chilligen hip hop -> dr. Dre, cypress usw.)
      Deshalb hat es für mich nichts mehr mit hip hop zu tun.

      Hopsins “no words“ zeigt schön auf, was ich an all dem newschool zeug nicht mag! (Für jene unter euch, die hopsin nicht kennen... er macht das als verarschung)

      Und ich geh schon mit der zeit, höre gerne underground musik, z.B. Dillon Cooper
      5 3 Melden
    • giandalf the grey 16.11.2017 18:39
      Highlight @holden27 Mit "No Words" von Hopsin hast du zwar recht aber er tendiert leider auch viel zu stark in die Richtung. Man vergleiche nur mal die ersten ill minds mit seiner single über happy endings...
      Aber gerade Hopsin zeigt auch (mindestens auf Nocturnal Rainbows) dass auch nach 2000 noch guter Rap produziert wird. Und im Bezug auf Trap muss auch erwähnt sein, dass HipHop halt sehr divers ist und es schon immer war. Das ist auch gut so! Es gehört alles zusammen. So wie Horrorcore genau so Rap ist wie Consciousrap, ist auch Trap genau so HipHop wie BoomBap. (1/2)
      2 1 Melden
    • giandalf the grey 16.11.2017 18:46
      Highlight HipHop sollte verbinden! Dafür war es immer da. Natürlich gab es beef, natürlich ist die competition und das battle seit je her Teil davon. Aber die Kultur ist am Schluss immer die gleiche. Darum haben auch lil yachty und moneyboy eine Daseinsberechtigung. Das heisst nicht, dass man sie gut finden muss, aber es gehört zu unserer Kultur. Man muss nicht alles seiner Kultur lieben, aber man sollte den gemeinsamen Ursprung, die gemeinsame Geschichte und die gemeinsamen Grundwerte zelebrieren.
      Kurz: Die HipHop-Hörer sollten HipHop endlich wieder mehr als Kultur und weniger als Genre wahrnehmen.
      3 1 Melden
    • Gar Manarnar 16.11.2017 21:04
      Highlight Hopsin ist euer beispiel für guten Rap heutzutage? Der Typ hat's technisch zwar drau, ist aber nur peinlich. Der Typ denkt er ist intelligenter als er ist. Gibt da viele andere, die artistisch besser sind haben (Kendrick, Cole, Lupe Fiasco, Big K.R.I.T., etc. etc.)...

      1 0 Melden
  • Hand-Solo 16.11.2017 14:03
    Highlight Hip-Hop ist trotzdem scheisse :-P
    Poesie und Lyrik minetwäge, aber keine Musik.

    So, fertig geweint...
    33 41 Melden
    • WalterWhiteDies 16.11.2017 14:08
      Highlight Musik ist eine Kunstgattung, deren Werke aus organisierten Schallereignissen bestehen. Zu ihrer Erzeugung wird akustisches Material, wie Töne und Geräusche innerhalb des für Menschen hörbaren Bereichs, geordnet. Trifft jedenfalls auf Hip Hop zu, wie auf jede andere Art von Musik
      25 4 Melden
  • lucrue 16.11.2017 13:55
    Highlight #lina4weindoch
    19 1 Melden

«En Guete!» – ernsthaft, Schweiz, langsam reicht es

Unsere Lieblingskanadierin (yes, ich nenne mich selber «Lieblingskanadierin») spioniert schamlos ihre Schweizer Kollegen beim Zmittagessen aus.

Artikel lesen