Videos

Kannst du den Unterschied zwischen heissem und kaltem Wasser hören?

08.03.17, 15:50

emily engkent

Video: watson.ch

Umfrage

Kamst du drauf?

  • Abstimmen

436 Votes zu: Kamst du drauf?

  • 83%Ja. Ich bin Superman.
  • 2%Nein. Ihr habt mein Selbstwertgefühl zerstört.
  • 4%Ich weiss es nicht. Ich habe mein Smartphone gedreht, um die Lösung zu lesen, und es ist ins Klo gefallen.
  • 10%Bernie Sanders.

Hier die Lösung wieder:

Hier die Erklärung des Phänomens:

Video: YouTube/Tom Scott

Mehr Beifang? Hier entlang …

Und du dachtest, sich an normalem Papier zu schneiden, sei schlimm...

Hallelujah! Dieser Brunnen ist der perfekte Ort für ein Leonard-Cohen-Cover

Hahn oder Mensch? Wir sind uns nicht ganz sicher

Your daily Jööö: Rayna und der Roboter 🤖

So schön können schmelzende Süssigkeiten aussehen

Wie dieser Seelöwe fast den Kopf einer Rentnerin zerfetzte

«Die Sendung mit der Maus» gibt's jetzt auch auf Klingonisch

Fast hätten wir das Grossartige in diesem Video übersehen

Kühe können endlich wieder auf die Weide

In Australien muss man sich auf 300-Kilo-Seebären vorbereiten

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
11
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Knut Atteslander 09.03.2017 07:56
    Highlight Das Video ist zu wenig unscharf, man sieht welches Wasser warm ist.
    0 3 Melden
  • Hofiprofi 08.03.2017 21:14
    Highlight Cool, hier eine Empfehlung für Tom Scott's Kanal resp. seinen Gästen zu sehen! Checkt ihn mal aus, er macht kurze aber hochinformative Wissens/Forschung/Allerlei-Videos 😊
    0 0 Melden
  • lilie 08.03.2017 16:39
    Highlight Sowas von geil! Ich dachte beim ersten "Giessen": Soll dass jetzt kalt oder warm sein? Das ist doch zimmerwarm, kaltes Wasser klingt anders! 😂

    Als Psychologin mit Hang zur Grundlagenforschung würde ich jetzt natürlich am liebsten rausfinden wollen, wieviele Grade wir noch als Unterschied wahrnehmen können. 😊
    9 2 Melden
    • Mokka Sofi Scout 08.03.2017 19:27
      Highlight Ha! Auch die Controllerin will das wissen & zwar ganz genau. Wie ich auch schon im Chindsgi wissen wollte, wie der Automotor funktioniert und warum man Häuser draussen baut und warum bei Flash Gordon die Funken fallen im All und und und... Meine Eltern tun mir rückblickend leid. Sorry Mam, dass du nie ungestört auf dem Thron sitzen konntest!!
      12 0 Melden
    • Gelöschter Benutzer 09.03.2017 07:37
      Highlight @lilie: Grundsätzlich finde ich ja Psychologie interessant, doch die jetzige Tendenz scheint beliebig zu sein, was Foucault in seiner Kritik äussert, wenn er schreibt:
      "Betreiben Sie ruhig Forschung, Forschung im Allgemeinen, Forschung über alles, was so kommt, über die Neurosen der Ratte, über die statistische Häufigkeit von Vokalen in der englischen Fassung der Bibel, über die Sexualpraktiken der Frau in der Provinz, ausschliesslich in der lower middle class, über elektrischen Hautwiderstand, Blutdruck und Atemrhythmus beim Hören der Symphonie der Psalmen."

      2 0 Melden
    • lilie 09.03.2017 11:16
      Highlight @Joël: Das Problem ist, dass die Psychologie ein relativ junges Gebiet ist und, da wir ja alle Menschen sind, so ziemlich alles betrifft, was der Mensch so tut und denkt und fühlt und will und kann und soll. Man weiss beim besten Willen nicht, wo man anfangen soll.

      Worauf würdest du denn fokussieren?
      2 0 Melden
    • Gelöschter Benutzer 09.03.2017 19:01
      Highlight @Lilie: Foucault gibt dazu eine Antwort:
      Wenn die Forschung mit all den von uns beschriebenen Merkmalen in unseren Tagen Wesen und Realität sämtlicher Psychologie geworden ist, so ist das folglich nicht das Zeichen dafür, dass die Psychologie endlich ihr wissenschaftliches und positives Alter erreicht hat, sondern im Gegenteil das Zeichen dafür, dass sie die Negativität des Menschen vergessen hat, die ihre ursprüngliche Heimat ist."

      Meiner Meinung müsste sich die Psychologie wieder stärker geisteswissenschaftlich definieren.
      0 0 Melden
    • lilie 09.03.2017 20:53
      Highlight Joël: Tut mir leid, ist das Zitat richtig so, es ergibt für mich überhaupt keinen Sinn... 😕

      Was genau meinst du mit geisteswissenschaftlich? Die geisteswissenschaftlichen Aspekte des menschlichen Lebens werden eigentlich mehr von der Philosophie abgedeckt. Die Psychologie ist ihrer Natur nach eine Naturwissenschaft.
      0 0 Melden
    • Gelöschter Benutzer 09.03.2017 21:21
      Highlight @Lilie:
      Es gibt die verstehende Psychologie :
      http://www.spektrum.de/lexikon/psychologie/verstehende-psychologie/16348

      Die verstehende Psychologie definiert sich geisteswissenschaftlich.
      1 0 Melden
    • Gelöschter Benutzer 09.03.2017 21:22
      Highlight Hier auch noch der Wikipedia Eintrag zur verstehenden Psychologie :

      https://de.m.wikipedia.org/wiki/Verstehende_Psychologie?wprov=sfla1
      1 0 Melden
    • lilie 10.03.2017 07:03
      Highlight @Joël: Klar, Psychologie ist ein Riesengebiet, da sieht man kein Ende.

      Jetzt habe ich es verstanden. Ja, das wäre wirklich schön. Über uns selber nachdenken sollte grundsätzlich ein Anliegen sein.

      Falls es dich interessiert, kann ich die Bücher von Precht empfehlen, der Philosophie, Psychologie und Anthropologie verbindet (z.B. "Wer bin ich und wenn ja wieviele").

      Ich wäre auch dafür die Feldforschung und die direkte Beobachtung wieder mehr zu praktizieren. Das ist leider mit vielen Problemen behaftet. Aber die Fragebogenlastigkeit der derzeitigen Forschung ist mir ziemlich suspekt.
      1 0 Melden

Geht doch! Costa Rica lebt seit 300 Tagen von Strom aus 100 Prozent erneuerbaren Energien

Costa Rica ist der Vorreiter in Sachen erneuerbare Energien. Seit 300 Tagen deckt das Land den Strombedarf mit erneuerbarer Energie ab und setzt somit den Plan der Regierung um, bis 2021 ganz ohne fossile Brennstoffe auszukommen. 

Bereits 2015 erzeugte der zentralamerikanische Staat 299 Tage lang 100 Prozent ihres Stroms aus erneuerbaren Energiequellen. Um das Ziel 2021 zu erreichen, baute Costa Rica das grösste und leistungsstärkste Wasserkraftwerk Mittelamerikas.

Wenn die Turbinen des …

Artikel lesen