WM 2014 kompakt

Rücktritt

Sündenbock Fred hat genug 

13.07.14, 19:56

Während Brasiliens WM-Spielen wurde er jeweils ausgepfiffen, jetzt hat Stürmer Fred die Nase voll. «Für mich ist die Seleção erledigt», sagte er in einem Interview mit der Zeitung «Estado de São Paulo» auf die Frage, ob er sich noch als Teil der Nationalmannschaft sehe. Offenbar möchte er nicht mehr für sein Heimatland spielen. 

«Wir sind zusammen gescheitert, und wir waren nicht gut in den letzten beiden Spielen. Es gibt keinen einzelnen Schuldigen», wehrte sich Fred dagegen, zum Sündenbock gemacht zu werden. Auf die Frage, warum nur er ausgebuht wurde, sagte er: «In Brasilien Buhrufe zu hören, ist normal. Das gehört dazu.» Bei seinem Klub Fluminense werde er jetzt um eine Auszeit bitten, um sich zu sammeln. (si/dpa) 

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nati-Captain Stephan Lichtsteiner: «Ich kann es kaum erwarten»

Brasilien, Serbien und Costa Rica – das sind die drei Schweizer Vorrunden-Gegner an der WM 2018. Was liegt drin in Russland? Protagonisten nehmen Stellung.

Artikel lesen