WM 2014 kompakt

Auch die Schweiz muss auf diesem Platz spielen

Engländer verärgert über Rasen in Manaus

12.06.14, 14:49
A worker drives a lawn mower on the pitch of the Arena Amazonia stadium in Manaus,June 11 2014.   REUTERS/Siphiwe Sibeko (BRAZIL  - Tags:  SOCCER SPORT WORLD CUP)

So sah der Rasen gestern aus. Bild: SIPHIWE SIBEKO/REUTERS

«Was für eine Farce! Für diesen Platz würde sich jedes Dorf schämen», schrieb die englische Zeitung «Daily Mail» in grossen Lettern bezugnehmend auf die Rasen-Qualität in Manaus, wo am Samstag England und Italien aufeinandertreffen.

Das Blatt veröffentliche Bilder, die ein ramponiertes und mit braunen Flecken übersätes Terrain zeigen. In Manaus wird auch die Schweiz antreten müssen; am 25. Juni im letzten Gruppenspiel gegen Honduras. (si/syl)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Viermal asiatischer Schiedsrichter des Jahres

Dieser usbekische Unparteiische wird das erste Spiel der Schweizer leiten

Der Usbeke Rawschan Irmatow (36) pfeift am Sonntag in Brasilia den ersten Schweizer WM-Auftritt gegen Ecuador. Irmatow, der seit 2004 FIFA-Referee ist, stellte vor vier Jahren bei der WM in Südafrika einen Rekord auf, als er als erster Schiedsrichter im selben Turnier fünfmal zum Einsatz kam. Unter anderem leitete er das Eröffnungsspiel Südafrika gegen Mexiko, den Viertelfinal zwischen Deutschland und Argentinien und den Halbfinal Uruguay gegen Holland. Auch beim Confederations Cup im …

Artikel lesen