WM 2014 kompakt

Rücktritt

Stephen Keshi ist nicht mehr Nationaltrainer von Nigeria

01.07.14, 17:19

Nigerias Nationaltrainer Stephen Keshi trat nach der 0:2-Niederlage im WM-Achtelfinal gegen Frankreich zurück. Der 52-Jährige teilte seinen Abschied via Twitter mit: «Meine Freunde, es war ein guter Lauf und ich habe jeden Moment genossen. Es war mir eine Ehre, die 'Super Eagles' zu coachen. Aber es ist Zeit, sich zu verabschieden.»

Im letzten Jahr hatte Keshi Nigeria zum Gewinn des Afrika-Cups in Südafrika geführt. (dux/si)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nach Veröffentlichung der Privatadresse

Kolumbien fordert Schutz für Zuniga nach seinem Tackling gegen Neymar

Nach dem Foul an Brasiliens Superstar Neymar fürchtet die kolumbianische Regierung um das Wohlergehen von Juan Zuniga. Das Aussenministerium bat die italienischen Behörden, die Sicherheit des bei Napoli spielenden Verteidigers und seiner Familie zu garantieren. In einer in der Hauptstadt Bogota verbreiteten Mitteilung verwies es auf die in den sozialen Netzwerken kursierenden Drohungen gegen Zuniga. Sogar dessen Privatadresse sei auf Twitter veröffentlicht worden.

Das Aussenministerium …

Artikel lesen