WM 2014 kompakt

Spanien vs. Holland

Spanier gewinnt Benzin im Wert von 100'000 Euro, weil er 1:5 getippt hatte

15.06.14, 13:43

Jacobo Rios-Capapé dürfte sich als einer der wenigsten Spanier über das 1:5-Debakel gegen Holland gefreut haben. Der Architekt aus Valencia räumte mit dem Tipp auf das richtige Schlussresultat in einem Wettbewerb eines Mineralölkonzerns einen Benzingutschein im Wert von 100'000 Euro ab.

Wohl zum Selbstschutz meinte der Gewinner, dass er selber von seinem Tipp nicht so recht überzeugt gewesen sei, und dass er im nächsten Spiel auf 5:1 für Spanien gegen Chile tippen werde. (pre/si)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Das Kader ausgereizt

Van Gaal sorgt für WM-Rekord: alle 23 Holländer eingesetzt

Als erstes Team bei einer WM setzte Holland alle 23 Spieler des Kaders mindestens einmal ein – als letzten den dritten Goalie Michel Vorm im Spiel um Platz 3.

In der dritten Minute der Nachspielzeit gönnte Louis van Gaal selbst Michel Vorm noch ein paar WM-Momente. Mit der Einwechslung seines dritten Goalies für Jasper Cillessen beim 3:0 gegen Brasilien im Spiel um Platz 3 sorgte der holländische Coach für ein Novum: Erstmals in der Geschichte der Fussball-Weltmeisterschaft …

Artikel lesen