WM 2014 kompakt

«Noch alles offen»

Motorrad-Star Lorenzo macht Spanien Mut

17.06.14, 15:38

Jorge Lorenzo versuchte, die spanische Nationalmannschaft nach dem 1:5 gegen Holland aufzubauen. Der viermalige Motorrad-Weltmeister meinte: «Für mich ist es unmöglich, den Titel noch zu holen, aber für ‹La Roja› ist noch alles offen.»

Yamaha-Fahrer Lorenzo weist in der MotoGP-Klasse nach sieben Rennen bereits 103 Punkte Rückstand auf Marc Marquez (Sp) auf; Spanien hingegen kann mit Siegen gegen Chile und Australien den Fehlstart gegen Holland noch korrigieren. (pre/si)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Elfenbeinküste atmet auf

Toure-Brüder bleiben trotz Tod ihres Bruders in Brasilien 

Yaya und Kolo Toure werden trotz des Todes ihres Bruders Ibrahim im WM-Camp der Elfenbeinküste in Brasilien bleiben. Ibrahim Toure (28) war am Donnerstag in England an Krebs gestorben.

Yaya (Manchester City) und Kolo Toure (Liverpool) trainierten am Samstag mit dem Team in ihrem WM-Quartier in Aguas de Lindoia. Die Afrikaner treffen am Dienstag auf Griechenland. (si)

Artikel lesen