WM 2014
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wirbel um Valencia

Ecuador gewinnt Test gegen Viertligisten 

12.06.14, 11:14 12.06.14, 12:55

Drei Tage vor dem WM-Gruppenspiel gegen die Schweiz hat Ecuador eine kurzfristig angesetzte Testpartie gegen den brasilianischen Viertligisten Atletico Ceramica mit 2:0 gewonnen. 

(L to R) Ecuadorean footballers Antonio Valencia, Luis Saritama and Frickson Erazo jog during their last training session before traveling to take part in the Brazil 2014 FIFA World Cup, in Quito, on June 7, 2014.  AFP PHOTO/JUAN CEVALLOS

Bild: AFP

Die Torschützen beim Match im Camp in Viamão waren Renato Ibarra und Joao Rojas. Ecuador trat nicht in Bestbesetzung an. Verwirrung gab es um Luis Antonio Valencia. Der Star von Manchester United wurde nicht eingesetzt. Trainer Reinaldo Rueda meinte hinterher, Valencia habe nun die Sperre abgesessen, die er mit seiner roten Karte im Test gegen England eingefangen habe. 

Ob die Sanktion aufgehoben ist, ist noch unklar. Gegen die Schweiz ist Valencia aber so oder so einsatzberechtigt, weil sich die Sperre auf Testspiele beschränkt. (si/syl)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Armer Masseur

Das ist mal ein Geburigeschenk: Geknebelt und gefesselt ab ins Eisbad – und Trainer Hodgson schleicht sich davon

Mitglied im Staff der englischen Nationalmannschaft zu sein, ist kein Honigschlecken. Im Vorbereitungstrainingslager in Miami verletzte sich Assistenztrainer Ray Lewington am Knie – er hat seither einen Gips am Bein. Beim ersten Spiel verletzte sich Physio Gary Lewin beim Torjubel und musste mit viel Häme im Gepäck die Heimreise antreten. Steve Kemp ersetzte ihn.

Wie sich jetzt herausstellt, schützen auch freudige Ereignisse, wie beispielsweise ein 50. Geburtstag nicht vor Qualen. …

Artikel lesen