WM 2014
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Präsidentin Rousseff wird ausgewechselt

Topmodel Gisele Bündchen wird den WM-Pokal überreichen

17.06.14, 03:38 17.06.14, 08:39
NFL football player Tom Brady and Gisele Bundchen arrive at the Metropolitan Museum of Art Costume Institute Gala Benefit celebrating the opening of "Charles James: Beyond Fashion" in Upper Manhattan, New York May 5, 2014.  REUTERS/Carlo Allegri (UNITED STATES  - Tags: ENTERTAINMENT FASHION SPORT FOOTBALL)

Bild: CARLO ALLEGRI/REUTERS

Am 13. Juli um etwa 23 Uhr wird nicht Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff dem Captain des neuen Weltmeisters den Pokal überreichen. Weil die Politikerin bei vielen Landsleuten so populär ist wie Sepp Blatter bei den meisten Schweizern, soll sich Rousseff im Hintergrund halten.

Den Pokal überreicht mit Gisele Bündchen eine andere Brasilianerin. Das hat der «Boston Globe» in Erfahrung gebracht. Bündchens Gatte, der Footballstar und dreifache Super-Bowl-Sieger Tom Brady, spielt bei den New England Patriots, welche im Grossraum Boston beheimatet sind. (ram)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Armer Masseur

Das ist mal ein Geburigeschenk: Geknebelt und gefesselt ab ins Eisbad – und Trainer Hodgson schleicht sich davon

Mitglied im Staff der englischen Nationalmannschaft zu sein, ist kein Honigschlecken. Im Vorbereitungstrainingslager in Miami verletzte sich Assistenztrainer Ray Lewington am Knie – er hat seither einen Gips am Bein. Beim ersten Spiel verletzte sich Physio Gary Lewin beim Torjubel und musste mit viel Häme im Gepäck die Heimreise antreten. Steve Kemp ersetzte ihn.

Wie sich jetzt herausstellt, schützen auch freudige Ereignisse, wie beispielsweise ein 50. Geburtstag nicht vor Qualen. …

Artikel lesen