Waffen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schmuggler-Ehepaar

5000 Schuss im Gepäck

Ein niederländisches Ehepaar hat versucht, mit 5000 Schuss Munition nach Deutschland einzureisen. Zöllner entdeckten im Auto der beiden zudem ein Sportgewehr, das vor drei Jahren in der Schweiz gekauft, aber nicht verzollt worden war.

Die Eheleute hatten gesagt, sie hätten keine anmeldepflichtigen Waren dabei. Für das Gewehr konnte die Frau eine Waffenbesitzkarte vorweisen, nicht aber für die Munition. Gegen die 39-Jährige wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Die Munition wurde beschlagnahmt. (sda) 



Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Allianz will Waffenexporte verhindern – und versucht's mit einem Trick

Eine überparteiliche Allianz will mit einer Volksinitiative Waffenexporte in Bürgerkriegsländer verhindern – und greift dabei zu einem kleinen Motivationstrick: Lanciert werden soll das Volksbegehren nur, wenn sich innerhalb von zwei Wochen 25'000 Menschen verpflichten, je vier Unterschriften für die Volksinitiative zu sammeln. 

So sollen die für eine Volksinitiative benötigten 100'000 Unterschriften zustande kommen. Die Allianz will auf diese Weise die Bevölkerung entscheiden …

Artikel lesen
Link to Article