Whats on
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nenne einen Vorteil des Kondoms? «Man muss es nicht schlucken.»​ – Die witzigsten Schülerantworten im Sexualkunde-Unterricht

Rauchen verursacht Samenerguss, Cellulitis ist eine Geschlechtskrankheit und Coitus corruptus eine Verhütungsmethode: Was Schüler im Sexualkunde-Unterricht von sich geben, lässt Lehrer verzweifeln. Unser Best-of.

Lena Greiner, Carola Padtberg-Kruse / spiegel online



Ein Artikel von

Spiegel Online

Es gibt in der Schulzeit kaum etwas Interessanteres als den eigenen Körper, oder? Doch: den des anderen Geschlechts. In einer Zeit, in der die Gedanken jahrelang um Mitschüler kreisen, die man mehr als nur «nett» findet, ist Sex DAS zentrale Thema. Über ein angeödetes Publikum können sich Lehrer der Sexualkunde also nicht beschweren.

Aus einer Prüfung zum Thema Schönheitsoperationen bei Jugendlichen:

Schönheits-OPs sind gefährlich und können sogar zum Tod führen. So gibt es zum Beispiel immer wieder Pornostars, die durch das Gewicht ihrer grossen Brüste im Schlaf erstickt werden. 

10. Klasse

Dass sich in Prüfungen und Tests trotzdem so verblüffende Wissenslücken auftun, kann nur dem Umstand geschuldet sein, dass die Köpfe der Jugendlichen von Hormonen vernebelt sind. Bleibt nur zu hoffen, dass diese Schüler ihr rudimentäres Wissen in dem Bereich erweitern, bevor sie sich auch physisch dem anderen Geschlecht zuwenden.

Wir haben Lehrer gebeten, uns die schönsten Irrungen ihrer Schüler zu erzählen. Daraus entstanden ist das Buch «Nenne drei Nadelbäume: Tanne, Fichte, Oberkiefer». Lesen Sie hier einen Auszug aus dem Kapitel «Der Coitus corruptus: Rätselraten in Sexualkunde»:

Aufgabe: Nennen Sie einen Vorteil des Kondoms.

«Man muss es nicht schlucken.»

Abschlussprüfung Arzthelferin, Berufsschule

Aufgabe: Nenne eine unsichere Verhütungsmethode, die nicht zu empfehlen ist.

«Homo erectus.»

Klasse 8, Gesamtschule

Aufgabe: Nenne einen Nachteil des Kondoms.

«Es kann reisen.»

Klasse 7, Realschule

Frage: Was sind die körperlichen Veränderungen in der Pubertät?

«In der Pubertät beginnt die Akne im Gehirn.»

Klasse 9, Realschule

Frage: Was ist der Lidschlussreflex?

«Beim Lidschlussreflex schliesst sich die Vorhaut über dem Auge.»

Klasse 9

Frage: Was sind die Gefahren von Zigarettenkonsum?

«Rauchen verursacht Samenerguss.»

Klasse 7, Realschule

Aufgabe: Beschreibe den Weg der Nahrung durch den Verdauungstrakt.

«Am Ende kommt es als Sperma raus.»

Klasse 7, Realschule

Frage: Wann ist der Zeitpunkt des Eisprungs im weiblichen Zyklus?

«Mittwoch.»

Klasse 10, Realschule

Aufgabe: Nenne eine Krankheit, die beim Geschlechtsverkehr übertragen werden kann.

«Cellulite C, davon bekommt man gelbe Haut».

Wortbeitrag eines Schülers:

«Eine Frau menstruiert zweimal im Monat jeweils vierzehn Tage lang.»

Klasse 10, Realschule

Frage: Was heisst Pränataldiagnostik?

«Durch die verbesserten Möglichkeiten der Pränataldiagnostik entscheiden sich immer mehr Menschen, vor allem Frauen, auch im höheren Alter noch Mutter zu werden.»

Klasse 11

Und wenn Sie selbst Lehrer sind und die skurrilen Antworten Ihrer Schüler mit uns teilen möchten, freuen wir uns über Ihre Zuschriften:

Und hier, weil sie so schön waren, noch einmal die Stilblütensammlungen unserer vorherigen Ausgaben.

Lustige Schülerantworten

Lustige Schülerantworten II

watson-Leser empfehlen dir diese Artikel

50 lustige und skurrile Witze, die nur Nerds verstehen

Link to Article

53 überraschend lustige und nützliche Karten, die du kennen musst. Zum Beispiel, wo dein Name am häufigsten vorkommt

Link to Article

23 überraschend nützliche Apps, die dir Geld, viel Zeit und noch mehr Nerven sparen

Link to Article

23 lustige und skurrile Fragen, die tatsächlich im Internet gestellt wurden

Link to Article

34 Dinge, die wir früher geliebt und gehasst haben – und heute kein Kind mehr versteht

Link to Article

41 überraschend lustige und nützliche Karten, die du kennen musst. Zum Beispiel war Deutschland öfter pleite als Griechenland

Link to Article

20 nervige Sprüche, mit denen Apple-Fanatiker ihre Mitmenschen zur Verzweiflung bringen

Link to Article

28 schrecklich frustrierende Dinge, die Kinder heute nicht mehr verstehen

Link to Article

21 nervige und frustrierende Situationen, die nur Mathe-Versager verstehen

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • tätsch 26.10.2015 05:54
    Highlight Highlight aus meiner lap als logistiker: "nennen sie 2 endverpackungen aus holz"
    - weinfass
    - sarg
    okee ist ja eigendlich schon korrekt aber es gäbe noch anderes viel unmarkaberes.....
  • huba buba 26.10.2015 00:43
    Highlight Highlight Klasse X, Realschule
    Klasse X, Realschule
    Klasse X, Realschule
    Klasse X, Realschule
    Klasse X, Realschule
    Klasse X, Realschule

Warum die schlechtesten Gymi-Schüler häufig Akademiker-Kinder sind

Ein Fall aus dem Kanton Obwalden hat die Diskussion über die Chancengleichheit im Schweizer Bildungssystem neu entfacht. Bildungsökonom Stefan Wolter sagt im Interview, warum das Langzeitgymnasium der Chancengleichheit schadet und weshalb er dem «Doping-Mittel» der Nachhilfe kritisch gegenübersteht.

Herr Wolter, wer kommt heute eher ins Gymnasium: ein intelligentes Kind oder ein reiches Kind?Stefan Wolter: Ein sehr intelligentes Kind hat in der Regel gute Chancen, ins Gymnasium zu kommen – ungeachtet seiner sozialen Herkunft. In vielen Fällen spielt das Elternhaus aber tatsächlich eine Rolle, wobei es mehr um den Bildungshintergrund der Eltern geht und weniger um ihre finanziellen Möglichkeiten. Tatsache ist: Kinder von Akademikern schaffen den Übertritt ins Gymnasium eher als Kinder …

Artikel lesen
Link to Article