Wintersport

Die Jungen finden es zum Brüllen lustig. Die Älteren erinnern sich mit Grauen. Die Rede ist von ...?

10.03.15, 09:49

... Skiballet! Yeah! In den Achtzigerjahren war das tatsächlich, wie der Amerikaner sagt, «a thing». Auf der Mittelstation des Corvatsch sah man sie üben. Und ja: Sie trugen Skianzüge mit Puff-Ärmeln.

«Would you look at those SLEEVES on his outfit! He is really one dramatic skier!» - alleine schon der Kommentar ist grossartig! Video: Youtube/snow.com

Heute werden diese seltene Videoaufnahmen von den Kids mit einer Mischung aus Unglaube und Amüsement begafft: «Mann, waren unsere Urgrosseltern in den 80ies krasse Siechen!»

(obi)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Olympiasieger Podladtchikov erleidet bei heftigem Crash Hirnerschütterung

Iouri Podladtchikov ist etwas mehr als zwei Wochen vor dem olympischen Halfpipe-Wettkampf schwer gestürzt. An den X-Games in Aspen erlitt der Olympiasieger von 2014 einen Nasenbeinbruch und eine Hirnerschütterung.

Was war passiert? Im zweiten von drei Finalläufen des stark besetzten Einladungs-Wettkampfs war Podladtchikov gut unterwegs. Auch den letzten Sprung, den «Double Alley Oop Backside Rodeo», führte der 29-jährige Zürcher an sich sauber aus. Nach der Landung am Ende der Pipe rutschte Podladtchikov dann aber unglücklich aus, kippte vornüber und fiel heftig auf das Gesicht.

«Bis zum dummen Sturz war alles nach Plan verlaufen», sagte der nach Nordamerika mitgereiste Trainer Marco Bruni gegenüber der …

Artikel lesen