Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

In Frankreich verurteilt

Basler Clariant muss Entlassenen Entschädigung zahlen

14.04.14, 20:02

Der Basler Spezialchemiekonzern Clariant ist von einem Schiedsgericht in Mulhouse zu einer Zahlung von rund 2,5 Mio. Euro an 75 ehemalige Beschäftigte verurteilt worden. Diese waren 2011 bei der Schliessung eines Werks in Huningue entlassen worden.

Die vom Konzern genannten Gründen für die Schliessung hätten das Schiedsgericht nicht überzeugt, sagte der Anwalt der Entlassenen, Zoran Ilic. Die Kündigungen seien ohne «wirtschaftliches Motiv» ausgesprochen worden. Zudem wurden gemäss den Angaben Mitarbeiterrechte missachtet.

Clariant muss laut dem Urteil den Betroffenen eine Entschädigung zwischen 20'000 und 60'000 Euro entrichten, je nach Dienstalter. Das Unternehmen mit Sitz in Muttenz kann Rekurs einlegen. (tvr/sda/afp)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Das Phänomen der ‹Gläsernen Decke› ist in der Schweiz besonders stark ausgeprägt»

Arbeitsmarkt-Experte und ETH-Dozent Michael Siegenthaler erklärt im Interview, warum ein Lohnanstieg um 5 Prozent beachtlich ist und warum Ausländer in höheren Positionen im Schnitt besser verdienen als Schweizer.

Herr Siegenthaler, der Medianlohn ist laut der Lohnstrukturerhebung des Bundes von 2014 bis 2016 um 5 Prozent gewachsen. Grund zur Freude für die Arbeitnehmer?Michael Siegenthaler: Der Medianlohn ist bei solchen Fragen meist aussagekräftiger als zum Beispiel der Durchschnittslohn. Wenn der Medianlohn um 5 Prozent gestiegen ist, heisst das, dass nicht nur die Topeinkommen, sondern auch der Mittelstand mehr Lohn hat. Und ein Lohnwachstum von 5 Prozent ist beachtlich.

Warum?Weil das …

Artikel lesen