Wirtschaft

Bild: EPA/EPA

Bitcoin, Ether und Co. befinden sich im freien Fall. Was China damit zu tun hat

04.09.17, 13:13 13.09.17, 16:26

Bitcoin, Ether und viele andere Kryptowährungen haben in den letzten Stunden empfindliche Kurseinbussen verzeichnet. Ether fiel von beinahe 400 $ auf unter 320 $. Bitcoin von knapp 5000 $ auf 4400 $ (Stand 4.9.2017, 10:53).

Ein wesentlicher Grund dafür ist, was sich schon in den letzten Tagen abzeichnete: China verbietet sogenannte ICOs. Dies meldet die chinesische Zeitung Caixin

Unter einer ICO – einer Initial Coin Offering – versteht man die erste Möglichkeit, Coins oder Token eines entsprechenden Produktes zu erwerben – im Moment noch der letzte Schrei in der Kryptowährungsinvestment-Szene.

Für Startups bieten ICOs gute Möglichkeiten, an Geld zu kommen. Investoren erhoffen sich ihrerseits einen rasanten Preisanstieg der Währung, sobald diese an den grossen Börsen gehandelt werden kann. 

In diesem Sommer explodierte das Angebot an ICOs. Alleine im Monat Juni erzielten sie Einnahmen im Wert von über 550 Millionen Dollar. Damit verbunden versechsfachte sich die Marktkapitalisierung von Kryptowährungen seit April auf über 176 Milliarden Dollar. Zum ersten Mal nahmen Startups mehr Geld mit ICOs ein, als durch Investments von Risikokapitalgesellschaften.

Während sowohl in Singapur als auch in den USA bereits kritische Stimmen laut wurden, ist China das erste Land, welches ICOs verbietet. Begründet wird dieser Schritt damit, dass es sich dabei um illegales Fundraising handle. ICOs würden Steuerbetrug und Geldwäscherei ermöglichen. Ausserdem hätten sie die ökonomische und finanzielle Ordnung aus dem Gleichgewicht gebracht, heisst es in einem offiziellen Statement, das unter anderem auch von der chinesischen Zentralbank unterzeichnet wurde. Gegen 60 chinesische Startups, welche ICOs lancierten, wird ermittelt.

Erinnerungen an früher werden wach

2013 verbot China den Kauf von Bitcoins und anderen Kryptowährungen mit der Landeswährung Yuan auf Kaufbörsen. Der Bitcoin-Preis verlor über 50 Prozent. Später wurde dieses Verbot wieder aufgehoben.

Träumen darf man ja: Häuser und Villen für 1 Million Franken – in Europa

Das könnte dich auch interessieren:

Aargauer Lehrer wegen Sadomaso-Sexspiels mit 13-Jähriger verurteilt

Das sind die zehn Reichsten der Schweiz – erstmals dabei: die Blochers

Peinlicher Design-Fail: Apples 109-Franken-Hülle für das iPhone X verdeckt das Mikrofon

«Neuer Hitler im Nahen Osten»: Saudischer Kronprinz bin Salman schlägt harsche Töne an

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
61
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
61Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • phoenix81 06.09.2017 23:38
    Highlight wenn ihr es noch nicht gemerkt habt, dann hier die info für euch. die krypto währungen haben sich alle schon wieder erholt.
    0 0 Melden
    • Asmodeus 11.09.2017 10:36
      Highlight Und befinden sich bereits wieder im Sturzflug.

      Aber das wird sich auch wieder in die andere Richtung korrigieren.
      0 0 Melden
  • Gelöschter Benutzer 04.09.2017 21:03
    Highlight no worries
    1 0 Melden
  • Gelöschter Benutzer 04.09.2017 17:36
    Highlight China kennt wohl rückwirkende Erlasse. Wie ätzend!
    0 1 Melden
  • 2sel 04.09.2017 16:46
    Highlight Habe 2014 mal eifach aus Neugier für ca. 240 Franken Bitcoins gekauft. Heute sind sie 2360 Franken wert. Ich sehe das aber nicht als Anlage oder so, sondern einfach als "nice to have"
    7 2 Melden
  • Tobi23 04.09.2017 16:42
    Highlight Wenn wir schon beim Thema sind, hat jemand eine Empfehlung für eine gute Wallet? Bin mit der Performance von green adress nicht so zufrieden..
    4 1 Melden
    • Tatwort 04.09.2017 17:03
      Highlight Electrum.. oder Core
      0 0 Melden
    • xlt 04.09.2017 18:02
      Highlight Ich benutze Bitcoin Wallet und bin zufrieden damit.
      3 0 Melden
    • Patrick Toggweiler 04.09.2017 20:52
      Highlight MyEtherWallet
      4 0 Melden
    • Gelöschter Benutzer 04.09.2017 21:02
      Highlight Ledger Nano S
      3 0 Melden
    • HAL9000 05.09.2017 07:34
      Highlight Electrum ist ganz ok.
      0 0 Melden
  • kettcar #mo4weindoch 04.09.2017 16:00
    Highlight Übrigens sieht es im 3 Monats-Chart schon nicht mehr so spektakulär aus...
    22 1 Melden
  • Ruffy 04.09.2017 15:58
    Highlight Wer von euch bezahlt denn mit Cryptowährungen regelmässig Dienstleistungen? Und zwar nicht hier und da mal was im Internet sondern Leistungen im Umfang die den Cashbestand den ihr in Bitcoins habt rechtfertigen.

    Jedes Kartenhaus fällt irgendwann zusammen. Auch vor 2008 konnten die Immobilienpreise laut Analysten nur steigen.
    14 15 Melden
    • Taserface 04.09.2017 17:20
      Highlight Das typische Missverständnis. Bei der Blockchain geht es nicht primär ums Bezahlen. Es geht darum den Mittelsmann auszuschalten. Transaktionen ohne immense Gebühren an Banken abzugeben. Ein Spotify bei dem das Geld direkt an die Künstler geht und nicht von einem Unternehmen abgezwackt wird. Sicheres Filesharing ohne horrende Beträge an Apple oder Dropbox abzugeben. Spenden ohne NGO, die den Grossteil für Adminkosten verbrennt. Etc., etc. Die Möglichkeiten sind endlos und sobald die breite Öffentlichkeit das bemerkt, wird vielleicht eine Blase entstehen. Soweit sind wir noch lange nicht.
      12 0 Melden
  • maulauf 04.09.2017 15:53
    Highlight @watson. Nehmt doch wieder die kleineren Buchstaben, oder "schiessen die Kurse dann oben durch die Decke", wenn der Kurs wieder 5% anzieht?
    26 2 Melden
  • HAL9000 04.09.2017 14:56
    Highlight Das kommt schon wieder.
    Es ist bereits zu viel davon abhängig.
    Und wenn es illegal ist, wirds erst recht interessant.

    #kauftlitecoins #tothemoon #LTC
    24 10 Melden
    • Triumvir 04.09.2017 15:52
      Highlight Da scheint jemand ordenlich Muffensausen zu bekommen. Wie viel Geld hast du schon virtuell verloren lieber Hal9000?
      9 16 Melden
    • maulauf 04.09.2017 15:53
      Highlight Yepp, hab schon gar keine Zeit, minütlich die Kurse zu verfolgen.
      6 0 Melden
    • Tilman Fliegel 04.09.2017 17:52
      Highlight Was ist davon abhängig? Vor allem ein paar waghalsige Investoren glaube ich. Und vielleicht diverse Formen von Schwarzhandel.
      2 0 Melden
    • TactixX 04.09.2017 19:19
      Highlight @Triumvir: Kurz ne frage an Sie. Wenn Sie anfang 2017 Bitcoins für 1'000.- gekauft haben, machen Sie Verlust wenn der Kurs von 5'000 auf 4'000 fällt? Aber was der Bauer nicht kennt frisst er nicht gell?
      6 1 Melden
    • HAL9000 05.09.2017 07:32
      Highlight @Triumvir.
      Srlsy, dude... Ich habe die Dinger dazumals recht günstig gekauft. Wie viel sag ich jetzt lieber nicht, aber der Kurs müsste schon beträchtlich ins Loch fallen, damit ich Verluste einfahre.

      Wie kommst du drauf, dass ich muffensausen habe?

      #kauftlitecoins #tothemoon #LTC
      3 1 Melden
    • kettcar #mo4weindoch 06.09.2017 11:10
      Highlight HAL9000 hab einfach mal zum Spass deinen Tipp befolgt und neben meinen Bitcoin, Ether und Ripple noch ein paar LTC aufgenommen vorgestern.
      Heute muss ich sagen: Danke :)
      1 1 Melden
    • HAL9000 06.09.2017 11:39
      Highlight @kettcar Bitte. Ist ja noch nicht zu spät bei LTC einzusteigen. Gerade jetzt wo man wieder dips aufkaufen kann =D

      #kauftlitecoins #tothemoon #LTC
      1 0 Melden
  • kettcar #mo4weindoch 04.09.2017 14:16
    Highlight Ich hab soeben nochmal Bitcoin, Ether und Ripple gekauft... entweder fängt sich das jetzt bald oder... naja, Ferien ums Haus rum sind ja auch recht schön :)
    52 4 Melden
    • maulauf 04.09.2017 15:54
      Highlight Well done.
      15 1 Melden
    • HAL9000 06.09.2017 15:25
      Highlight Dude, kauf noch ein paar Lites ;)
      0 0 Melden
  • The Writer Formerly Known as Peter 04.09.2017 14:06
    Highlight Kann man eigentlich bei Bitcoins auch auf sinkende Kurse wetten? Weiss das jemand?
    13 3 Melden
    • remim 04.09.2017 15:08
      Highlight Ja das kann man.
      10 0 Melden
    • ZH27 04.09.2017 15:57
      Highlight Ja, das geht, aber es ist nicht ganz einfach. Im Prinzip gibt's da mehrere Möglichkeiten: Margin Trading, Futures und verschiedene andere Optionen. Oder du kannst einen Bitcoin-ETF shorten. Aber ganz ehrlich: Lass es einfach sein, man kann mit solchen Spässen extrem viel Geld verlieren. Mit der öffentlich verfügbaren Information kann niemand den Kurs vorhersagen (das Überschätzen seiner Fähigkeiten diesbezüglich hat in der Branche Tradition) und weil das so ist, würde ich lieber in Casino gehen. Da kriegst du noch einen gratis Drink und im besten Fall hast du sogar Spass dabei.
      25 0 Melden
    • The Writer Formerly Known as Peter 04.09.2017 19:35
      Highlight @ZH27: Vielen dank für die kompetente Info! ... Ich hatte es auch nicht unmittelbar vor. Fragte aus reinem Interesse an der Sache.
      0 0 Melden
  • Soulrider 04.09.2017 14:03
    Highlight Ein par wenige werden fett absahnen, die grosse Masse Geld verlieren...
    21 16 Melden
  • ast1 04.09.2017 14:02
    Highlight Nur heute: BTC und LTC Aktion 20%! Jetzt kaufen während es günstig ist!
    21 5 Melden
  • siorpaesas 04.09.2017 13:58
    Highlight Tja, wie sooft schiessen sich die Menschen ins eigene Bein. Blockchain ist die Zukunft. Die paar lächerlichen Kurseinbrüche sind in einem halben Jahr längst vergessen. Egal, ob Bitcoin oder sonst etwas.. Bezahlen werden wir irgendwann neben den konventionellen Währungen auch mit Kryptowährungen.
    33 10 Melden
    • ZH27 04.09.2017 16:01
      Highlight Mag sein oder nicht, das kannst weder du noch ich sagen (ausser du hast eine Kristallkugel zu Hause). Aber selbst wenns so wäre, wird die Kryptowährung dann Bitcoin sein oder eine andere? Wird es eine der heutigen Kryptos sein, oder eine die noch nicht existiert? Etc etc. Auf jeden Fall wünsche ich viel Spass beim Gambeln und wenn du Recht hattest, kannst du hinterher allen Leuten erzählen, wie schlau deine Entscheidung war. Wenn nicht, erzählst du es niemandem und dann ist auch ok ;)
      17 1 Melden
    • siorpaesas 08.09.2017 13:52
      Highlight Öhm.. Wieso denn einen Umweg machen über eine Kristallkugel, wenn ich direkt Kryptowährungen kaufen kann? 🤔
      1 0 Melden
    • ZH27 08.09.2017 16:00
      Highlight Leider hängt der zukünftige Wert nicht von deinem Glauben an die Kryptos ab. Sonst würde ich noch heute kaufen ;)
      1 0 Melden
  • j0nas 04.09.2017 13:36
    Highlight Mit den ICOs hat das wohl wenig zu tun. Vielmehr mit einer normalen Kurskorrektur. Die Kurse aller etablierten Crypto-Currencies sind in den letzten Wochen massiv gestiegen.
    43 7 Melden
  • Triumvir 04.09.2017 13:29
    Highlight Run Forest run...Jetzt werden einige Blockchain-Fans ziemlich viel Geld verlieren und das ist gut so. Denn wer nicht hören will, dessen Vermögen muss bluten resp. schrumpfen. Schon länger haben viele Finanzexperten vor einer riesigen Blase gewarnt. Es soll also keiner jammern, er hätte von nix gewusst....
    23 75 Melden
    • DonDude 04.09.2017 14:26
      Highlight Schwachsinn. Kryptos sind sind sehr volatil und unterliegen extremen Schwankungen. Dies ist nur eine Korrektur. Schauen Sie mal den Bitcoinchart der letzten 2 Jahre an und ihnen sollte dann auch ein Licht aufgehn.
      Kursrückgänge sind gute Möglichkeiten um nachzukaufen.
      22 4 Melden
    • HAL9000 04.09.2017 14:55
      Highlight lol?
      11 2 Melden
    • Sebastian Wendelspiess 04.09.2017 14:57
      Highlight Noch verlieren sie gar nichts. Der Kurs ist gerade mal auf den Wert von letzter Woche gesunken und immer noch doppelt so hoch, wie vor 4 Monaten. Übertreibs nicht.
      20 1 Melden
    • Triumvir 04.09.2017 15:18
      Highlight @DonDude: wohl schon virtuelle Kohle verloren...oder was...so reagieren viele Spekulanten am Anfang eines Blutbads. Zuerst denn Verlust nicht wahrhaben wollen, abwarten und auf das Prinzip Hoffnung setzen. Bis es zu spät ist und das ganze Vermögen futsch ist... ;-P
      6 23 Melden
    • DonDude 04.09.2017 17:39
      Highlight Sorry muss dich entäuschen. Bis jetzt verläufts positiv. Wenn man sich wie ich genügend lang mit der Börse beschäftigt hat, versteht man wie sie funktioniert und weiss wie man solche Nachrichten zu deuten hat. Kleine Verluste nimmt jeder Spekulant mit sich. Dies gehört zum traden. Wichtig ist zu verstehen wie die Börse funktioniert. Wann ich kaufen kann, wann ich verkaufen sollte und wann ich einfach abwarten muss.
      Wer sein ganzes Vermögen zum spekulieren einsetzt, hat sowieso einen an der Waffel. Kann dich beruigen. Ich hab die Sache im Griff und bin noch massiv im Plus. Einstieg war 170€

      4 1 Melden
    • TactixX 04.09.2017 19:23
      Highlight Aaah bei diesem Kommentar sehe ich Ihr Problem betreffend Kryptos. Was Neid alles auslösen kann... Schonmal den BTC Chart betrachtet? Zeig mir nur einen der über die letzten 4 jahre Verlust einfährt ;)
      5 2 Melden
    • Triumvir 04.09.2017 19:57
      Highlight @DonDude wer's glaubt...😂 die Geschichte des Platzens von Finanzblasen wird sich auch bei Kryptowährungen wiederholen. Früher waren es Tulpen und heute halt Kryptowährungen... ich kann leider kein Mitleid empfinden, denn Gier gehört bestraft in Form von Verlust! Punkt.

      2 8 Melden
    • DonDude 04.09.2017 20:26
      Highlight Informier dich besser einmal bevor du so einen Stuss von dir gibst!
      Die Finanzblase hatte einen ganz anderen Hintergrund.
      3 2 Melden
    • Triumvir 04.09.2017 23:55
      Highlight @DonDude: von wegen "Stuss von dir gibst". Die sog. Tulpenmanie war einer der ersten von vielen anderen Blasen...googeln hilft💩
      2 3 Melden
    • HAL9000 05.09.2017 07:27
      Highlight @Triumvir
      Was lauft mit dir Dude... srsly...
      hör uf hate...

      #kauftlitecoins #tothemoon #LTC
      7 1 Melden
    • DonDude 05.09.2017 09:34
      Highlight T der damalige Tulpenhandel und Kryptowährung haben ja soviel gemeinsam 😂😂😂👍
      6 1 Melden
    • Triumvir 05.09.2017 11:20
      Highlight @DonDude: Ja haben sie und zwar mehr als du denkst. Beide sind nämlich total unnütz für die Realwirtschaft. Beide haben kurzzeitig für einen riesigen Hype gesorgt und in beiden Fällen hatten resp. werden Spekulanten extrem viel Geld verlieren...die Geschichte wiederholt sich immer wieder...auch dieses mal.
      1 6 Melden
    • HAL9000 05.09.2017 13:38
      Highlight @triumvir
      Zur Hälfte muss ich dir recht geben.
      Warum aber nicht aufspringen und im richtigen moment wieder abspringen und vom Profit leben oder reinvestieren?
      Alles hat ein Ende, nur fragt sich wann.
      Ich finde dein Cryptobashing unangebracht, wenn man beachtet dass man da locker den einen oder anderen Franken machen kann, WENN man nicht zu risikofreudig und gierig ist.
      DA musst du mir doch recht geben, nicht?
      5 0 Melden
    • DonDude 05.09.2017 14:02
      Highlight Das sind ja absolut schwachsinnige Begründungen. Der ganzen Kryptowährung steht eine grosse Zukunft bevor. Nur schon die Technologie dahinter. Aber du bist einer der Ewiggestrigen die es nie peilen werden.
      5 1 Melden
    • Triumvir 05.09.2017 15:37
      Highlight @DonDude: Ja, was für eine grossartige "Technologie dahinter". Diese ach so tolle Technologie verschlingt und verschwendet massiv, wertvolle Energie. Wirklich eine grossartige, nützliche und besonders umweltfreundliche und intelligente Technologie...Ich bleibe dabei: Investieren in Kryptowährungen ist etwa so sinnvoll wie investieren in Tulpen, wobei Tulpen immerhin schön anzuschaun sind und deshalb nicht ganz so nutzlos wie die unterdessen unzähligen virtuellen Währungen...
      1 4 Melden
    • HAL9000 05.09.2017 16:29
      Highlight @DonDude
      Ein "Nein-Sager" xD
      3 1 Melden
    • DonDude 05.09.2017 17:53
      Highlight Jetzt hast Du dich sber gleich selber disqualifiziert. Wenn die Blockchain nichts sagt, dann solltest du dich aber schleinigst einlesen, oder noch besser ein anderes Thema zum rumtrollen suchen.
      Sorry mein Fehler. Ich hab den Troll gefüttert 🙈
      4 1 Melden
  • Raphael Stein 04.09.2017 13:29
    Highlight ...Investoren erhoffen sich ihrerseits einen rasanten Preisanstieg der Währung

    eher Spekulanten oder irre ich mich schon wieder?
    30 5 Melden
    • Patrick Toggweiler 04.09.2017 13:46
      Highlight Die Grenze ist fliessend. Aber du hast schon recht. Viele investieren nicht, sondern spekulieren.
      38 1 Melden
    • Gelöschter Benutzer 04.09.2017 21:10
      Highlight ajo.. manchmal ist es simpler als man denkt..
      3 0 Melden
  • Taserface 04.09.2017 13:28
    Highlight Normal. Gerade erst Ende Juli haben wir einen noch grösseren Einbruch erlebt bevor die Kurse innerhalb von Tagen wieder neue Allzeithochs erreichten. Guter Zeitpunkt um einzusteigen für all die, die es bis jetzt verpasst haben. Have fun!
    53 6 Melden
    • Klaudie 04.09.2017 14:29
      Highlight Ich wäre da erst mal noch skeptisch, wartet erst mal ab wie weit es runtergeht ihr wollt doch kein Ticken für ein Schiff, welches unterzugehen droht kaufen. Ihr könnt immer noch kaufen wenn der Kurs wieder steigt.
      2 8 Melden
    • Tatwort 04.09.2017 14:49
      Highlight Meine Rede... als der Kurs hoch ging, hat mein gesamtes Umfeld gejammert und gesagt: Wenn die Kurskorrektur eintritt, dann kaufen wir. Jetzt ist der Kurs - wieder einmal - ein bisserl runter, und prompt machen sie in Panik: "Siehst Du - absolut unsicher..." Ich decke mich mit neuen Coins ein, und bin mir sicher: In zwei Wochen jammern sie wieder: Hätten wir doch nur... damals... Und das geht so seit der Kurs auf 20 US$ angestiegen ist.
      21 1 Melden

Der Bitcoin-Kurs explodiert – der Grund dafür könnte für die Währung der Untergang sein 

Während ich diese ersten Zeilen schreibe, erreicht der Bitcoin-Preis gerade einen neuen Höchststand. Der Wahn kennt keine Grenzen.

Der Grund dafür ist einfach: Die Krypto-Spekulanten haben einen neuen Weg gefunden, wie man mit der ältesten aller Kryptowährungen noch schneller Geld verdienen kann. Das neue Wundermittel heisst «Hard-Fork» – und es ist äusserst gefährlich. 

Um zu begreifen, was eine Hard-Fork ist, muss man zwei Dinge berücksichtigen:

Bitcoin stellt sich folgendes Problem: Seit …

Artikel lesen