Wirtschaft

Börsengang der Superlative

Alibaba-Aktie schiesst beim Start in die Höhe: Plus 38 Prozent

19.09.14, 15:28 20.09.14, 09:37

Ticker: Börsengang von Alibaba

Alibaba-Konzern-Gründer Jack Ma soll den grössten Börsengang der Geschichte an der Wall Street in New York läuten. Die Aktie des chinesischen Online-Händlers startet bei 68 Dollar. Das Volumen des Börsengangs liegt damit bei 21,8 Milliarden Dollar. Sollte wie erwartet noch die Mehrzuteilungsoption ausgeübt werden, könnte das Volumen 25 Mrd. Dollar erreichen. Damit würde Alibaba den Rekord der chinesischen AgBank von 22,1 Mrd. Dollar aus dem Jahr 2010 locker übertreffen.

Einige Investoren schliessen nicht aus, dass der Aktienkurs gleich um 10 bis 15 Prozent in die Höhe schiesst, weil die Nachfrage nach einer zweiwöchigen Werbetour des Managements Insidern zufolge deutlich über dem Angebot lag. Die Anleger wetten mit dem Aktienkauf auf den weiteren Siegeszug Alibabas. Der Konzern steht bereits für vier Fünftel des rasant wachsenden Internethandels in China, der zweitgrössten Volkswirtschaft der Welt. (whr/sda)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • sewi 19.09.2014 19:22
    Highlight Im Nachhinein kommt dann wie immer der grosse Katzenjammer
    0 1 Melden

Wie das Internet langsam das Privateigentum abschafft

In der digitalen Welt sind wir nicht mehr Eigentümer, sondern Lizenznehmer. Das Sagen haben Konzerne wie Apple, Google und Amazon.

Stellt euch vor, ihr geht in einen Kleiderladen und kauft dort einen Hut. Auf dem Weg zur Kasse stellt ihr fest, dass es auf der Innenseite dieses Hutes eine Notiz hat, auf der steht: «Dieser Hut wird dir nicht verkauft, du kriegst bloss eine Lizenz, ihn zu tragen. Du kannst ihn zwar tragen, so oft wie du willst, aber du darfst ihn nicht wiederverkaufen, ausleihen oder ihn auf eine andere Art transferieren, es sei denn, du hast dazu die Erlaubnis des Herstellers.»  

Absurd, wirst du …

Artikel lesen