Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Aktie verliert 5 Prozent

Google enttäuscht Börse mit schwachen Quartalszahlen

17.10.14, 03:06

Bild: Marcio Jose Sanchez/AP/KEYSTONE

Die Geschäfte bei Google laufen nicht wie von Anlegern erhofft. Der Internet-Konzern steigerte zwar nach Angaben vom Donnerstag im abgelaufenen Vierteljahr seinen Umsatz um 20 Prozent auf 16,52 Milliarden Dollar, blieb jedoch hinter den Erwartungen der Börse zurück.

Deshalb verlor die Aktie nachbörslich zeitweise über 5 Prozent. Der Netto-Profit im dritten Quartal belief sich auf 2,81 Milliarden Dollar nach 2,97 Milliarden im entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Die Zahl der bezahlten Klicks nahm im Jahresvergleich um 17 Prozent zu nach einem Anstieg von 25 Prozent im zweiten Quartal. Die Anzeigenpreise waren im Schnitt niedriger als vor einem Jahr.

Der Platzhirsch unter den Suchmaschinen-Betreibern hatte bereits im vergangenen Vierteljahr die Erwartungen der Börsianer enttäuscht. Google will im Werbegeschäft auf mobilen Geräten weiter expandieren, aber dort machen sich auch Firmen wie Facebook und Twitter breit. (sda/reu)



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Samsungs Wunderwaffe im Test: Kann man mit dem Handy wie mit einem PC arbeiten?

Eine Woche mit dem Handy statt Windows-PC arbeiten? Wer tut sich sowas Beklopptes an? Der Digital-Redaktor von watson. Ein ungewöhnlicher Selbstversuch mit einem überraschenden Fazit.

Die Regeln sind simpel: Mein Büro-PC bleibt die ganze Woche ausgeschaltet. Ich darf auch keinen Laptop und kein Tablet anfassen. Alles, was an Arbeit anfällt, erledige ich mit meinem Smartphone. Erlaubt sind dafür alle Hilfsmittel, die ich mit meinem Handy verbinden kann: Zum Beispiel Tastatur, Maus und PC-Monitor.

Für den Versuch nutze ich ein Galaxy Note 8, das mir Samsung als Testgerät zur Verfügung gestellt hat. Dass es ein Samsung-Handy ist, liegt primär daran, dass momentan nur Samsung, …

Artikel lesen