Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Pilsner Urquell» und Co: Japaner kaufen Brau-Gigant «AB Inbev» osteuropäische Marken ab



A worker checks bottles of beer at Plzensky Prazdroj (Pilsner Urquell) brewery in Plzen, Czech Republic, November 12, 2015. REUTERS/David W Cerny/File Photo

Das tschechische «Pilsner Urquell» hat jetzt einen japanischen Eigner. Bild: DAVID W CERNY/REUTERS

Der japanische Braukonzern Asahi kauft die osteuropäischen Biermarken des britischen Wettbewerbers SABMiller wie etwa Pilsner Urquell (Tschechien) und Tyskie (Polen). Die Japaner zahlen dafür gut 7.8 Milliarden Franken, wie der Weltmarktführer AB Inbev, der gerade SABMiller übernimmt, am Dienstag mitteilte.

Mit dem Verkauf erfüllen AB Inbev und SABMiller eine Auflage der EU-Kommission. Im Gegenzug für die Genehmigung der 79 Milliarden britische Pfund (aktuell 101 Milliarden Franken) schweren Fusion der beiden Biergiganten hatten die Wettbewerbshüter gefordert, dass SABMiller nahezu sein gesamtes europäisches Biergeschäft abgibt. Auch Marken in der Slowakei, Ungarn und Rumänien gehören zu dem Paket.

In diesen 5 Städten ist das Bier am billigsten

In diesen fünf Städten zahlst du für dein Bier am meisten

Mit einem Abschluss des Verkaufs an Asahi wird im ersten Halbjahr 2017 gerechnet. Der japanische Brauer baut damit sein Standbein in Europa weiter aus. Bereits im Frühjahr hatte Asahi für mehr als 2.7 Milliarden Franken die Biermarken Peroni aus Italien und Grolsch aus den Niederlanden von SABMiller übernommen.

(sda/reu/phi)

1.Wo fühlst du dich allgemein am wohlsten?
Answer Image
Answer Image
Yanick Brecher, von Zuerich, spielt den Ball am Super League Fussballspiel zwischen dem FC Zuerich und den BSC Young Boys am Samstag, 18. Juli 2015 im Stadion Letzigrund in Zuerich. (KEYSTONE/Ennio Leanza)
KEYSTONE
A man pays his bills via Postfinance's online portal in his flat in Winterthur in the canton of Zurich, Switzerland, pictured on February 5, 2009. (KEYSTONE/Alessandro Della Bella) Ein Mann bezahlt ueber das Online-Portal der Postfinance seine Rechnungen in seiner Wohnung in Winterthur im Kanton Zuerich, aufgenommen am 5. Februar 2009. (KEYSTONE/Alessandro Della Bella)
KEYSTONE
ARCHIV - ZUM ERLASS DER FEUERVERBOTE WEGEN DER ANHALTENDEN HITZE UND TROCKENHEIT IN MEHREREN KANTONEN STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG - Wuerste brutzeln am 26. Mai 2007 waehrend dem Pfingstlager der Abteilung Pfadi Rudolf Brun im Wald bei der Forch ueber dem Feuer. Eine Gruppe von Pfadfindern baut in der Naehe ein Zelt auf und bereitet das Nachtspiel vor, bei dem sie gegen andere Gruppen antritt. (KEYSTONE/Gaetan Bally)
KEYSTONE
People throw water at each other during a 10-minute long water battle flash mob in Lausanne, Switzerland, Friday, July 3, 2015. The temperatures have been reaching over 35 degrees Celsius for several days in a row in Switzerland and the extreme heat-wave affecting Europe is expected to still last over the next week. (KEYSTONE/Valentin Flauraud)
KEYSTONE
Answer Image
Answer Image
2.Wie kommst du jeweils von einer Party wieder nach Hause?
Question Image
Ich schnapp mir irgend einen süssen Typen. Der wird mich schon nach (oder in irgendein) Hause bringen
Ich schlaf irgendwo unter einer Brücke.
Wie ich nach Hause komme, weiss ich nicht. Aber morgens lande ich irgendwie in meinem Bett.
Ich schlafe im Wald – unter den Tannen.
Mit der Schweizer Bundesbahn.
Ich lasse mich von den Welle nach Hause treiben.
Ich gehe mit dem Taxi. Oder mit dem Nachtzug. Oder laufen. Das entscheide ich immer spontan.
Ich gehe nicht in den Ausgang.
3.Welche dieser Muster sagen dir am ehesten zu?
Answer Image
Answer Image
Answer Image
Answer Image
Answer Image
Answer Image
Answer Image
Answer Image
4.Wie lautet deine Ausrede am ehesten, wenn du wegen deiner Sauferei zu spät zur Arbeit erscheinst?
kater hangover party alkohol
«Sorry, ich war gestern mit meinen Freunden länger weg. Kommt nicht mehr vor!»
«Meine sonst so zuverlässige Schweizer Uhr ist stehen geblieben!»
Ausrede wofür? Ich komme nie unpünktlich, geschweige denn lasse ich mich unter der Woche volllaufen.
Ich habe keine Arbeit. Ich stehe auf, wann ich will.
5.Entscheide dich spontan für ein Emoticon!
Answer Image
Answer Image
Answer Image
Answer Image
6.Wenn du ein Superheld wärst, dann am ehesten ...
Answer Image
Answer Image
Answer Image
Answer Image
John Sandau
Answer Image
Harrison Ford
Answer Image
Answer Image
7.Mit wem trinkst du dein Bier am liebsten?
epa01867046 A young woman drinks beer at the annual beer festival 'Oktoberfest' in Munich, Germany, 19 September 2009. The 176th Munich Oktoberfest runs from 19 September to 04 Oktober. Six million visitors are expected.  EPA/ANDREAS GEBERT
EPA
Mit coolen Typen und Typinnen.
Mit Peter, Hans und Paul.
Mit wem ist mir egal. Aber es muss Ferienstimmung aufkommen!
Mit meinem Chef.
8.Such dir ein Haustier aus!
Answer Image
Answer Image
Answer Image
Answer Image
9.Was unternimmst du gegen deine Bierfahne?
KEYSTONE
Einen Kaugummi mit Melonen-Geschmack kauen!
Eine rauchen!
Süssholz raspeln!
Vielleicht ein bisschen weniger Bier trinken?
Zähne putzen!
Etwas Scharfes essen!
Schoggi mampfen!
Noch ein Bier trinken!
Resultat

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wir leben im Zeitalter der grossen Lügen

Wer lügt, soll klotzen, nicht kleckern. Das wusste schon Hitlers Propagandaminister Goebbels. Heute feiert dieses Prinzip wieder Triumphe. 

«Wenn man eine grosse Lüge erzählt und sie oft genug wiederholt, dann werden die Leute sie am Ende glauben», soll Hitlers Propagandaminister Joseph Goebbels einst gesagt haben. Ob er es tatsächlich getan hat, ist umstritten. Auf jeden Fall hat er erkannt: Wer mit einer Lüge Erfolg haben will, darf nicht kleckern, sondern er muss klotzen.

Natürlich denkt jeder, der das Goebbels-Zitat liest, unweigerlich an Donald Trump. Er ist der aktuell berühmteste Lügenbold. Und er klotzt: Einen Marsch von …

Artikel lesen
Link to Article