Wirtschaft

OECD-Statistik

Wenn das Geld nicht zum Essen reicht

Bild: Miguel Kratzer

28.03.14, 12:14 28.03.14, 14:51

2012 hatten 49 Prozent der Südafrikaner, 33 Prozent der Türken, 21 Prozent der Amerikaner und 10 Prozent der Franzosen zu wenig Geld, um Lebensmittel zu kaufen. In Deutschland und Österreich waren es weniger als 5 Prozent. Auch in der Schweiz war das Geld gemäss einer aktuellen OECD-Statistik für 4,1 Prozent der Bevölkerung knapp.

Die folgende Grafik zeigt den prozentualen Anteil der Bevölkerung, der sich in den Jahren 2011/12 aufgrund eines (zu) kleinen Budgets nur teilweise (oder gar nicht) mit den nötigsten Nahrungsmitteln eindecken konnte:

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Kein Witz! Der Schweiz gehen wegen des Frosts die Äpfel aus – und zwar schon bald

Die Klimaerwärmung hat die Landwirtschaft paradoxerweise anfälliger gemacht für Frostschäden. Die Folgen zeigen sich nun: Die Vorräte an Schweizer Äpfeln werden schon Ende April erschöpft sein – über Monate könnten sie aus den Regalen verschwinden

Im Frühling 2017 waren die Schweizer Apfelbauern machtlos. In einem unüblich warmen März bildeten die Bäume früher als sonst Knospen. Im April kam der Frost. Mehrere Tage unter null Grad, ein paar warme Tage, es schien überstanden, dann nochmals Kälte über mehrere Tage hinweg, teilweise minus sieben Grad. Frostkerzen waren schweizweit ausverkauft.

Nun hat die Schweiz zu wenige Äpfel aus heimischer Produktion. Gala-Äpfel, die beliebteste Sorte, gibt es noch bis Mitte April zu kaufen, …

Artikel lesen