Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Der Euro stieg auf über 105 Rappen. quelle: swissquote.ch

Devisenkurse

Der Franken ist so schwach wie nie mehr seit dem SNB-Entscheid

30.01.15, 09:43 30.01.15, 10:46

Der Euro kostete am Freitagmorgen über 105 Rappen, so schwach war der Franken seit der Aufhebung der Euromindestgrenze durch die Schweizerische Nationalbank (SNB) noch nie. Auch der Dollar kletterte auf einen Höchststand seit dem SNB-Entscheid, er war fast 93 Rappen wert. Analysten gehen davon aus, dass die SNB weiterhin mit Euro-Käufen am Markt interveniert.

Die Schweizer Börse startete im Plus. Der Swiss Market Index eröffnete bei 8'490 Punkten. Auch die europäischen Börsen lagen bei Eröffnung im grünen Bereich.

Der Schweizer Aktienindex SMI

Ermutigende Unternehmensbilanzen aus Japan und den USA haben am Freitag den Aktienmarkt in Tokio angetrieben. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index ging 0,4 Prozent höher aus dem Handel mit 17'674 Punkten. 

(whr)



Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Der deutschen Enklave droht der Exodus

«Wenn die in Berlin an keiner Lösung interessiert sind, dann sollen sie Büsingen den Schweizern überlassen!» Rumms!

Das deutsche Dorf Büsingen ist komplett von der Schweiz umgeben und kämpft seit Jahren gegen die Abwanderung. Mit dem Entscheid der SNB, die Euro-Mindestgrenze aufzuheben, ist mit einem Schlag alles noch teurer geworden – und Büsingen droht der grosse Exodus. Reportage aus einem Dorf, das – wieder einmal – lieber zur Schweiz gehören möchte.

Nur der aufmerksame Reisende merkt, dass der Bus soeben eine Grenze überquert hat. Fünf Minuten sind vergangen seit der Abfahrt im Bahnhof Schaffhausen und bereits beginnt Deutschland. Das Generalabonnement ist weiterhin gültig und nach einem Reisepass fragt niemand. Nur der Velostreifen am Strassenrand ist plötzlich weiss statt gelb markiert. Ein Ortsschild huscht am Busfenster vorbei. «Büsingen» heisst es da. Büsingen, mitten in der Schweiz. Aber eben vor allem Büsingen DE, Landkreis …

Artikel lesen