Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Die Fitnessinstruktorin Daniela Heim zeigt am 27. April 2006 im Fitnessstudio NordFit in Zuerich-Oerlikon, beim Aerobic die Uebungen mit der Hantel vor. (KEYSTONE/Gaetan Bally) === ,  ===

Fitnesszenter tragen einiges zum BIP bei. Bild: KEYSTONE

Potenter Wirtschaftszweig

Sport trägt mehr als doppelt so viel zum Bruttoinlandsprodukt bei wie die Landwirtschaft

Im Jahr 2011 erzielte die Sportwirtschaft mit einem Umsatz von rund 20 Milliarden Franken eine Bruttowertschöpfung von 10 Milliarden Franken und beschäftigte 97'000 Personen.

Der Sport trägt 1,7 Prozent zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) bei – mehr als doppelt so viel wie die Landwirtschaft. Die Sportwirtschaft spiele in der gleichen Liga wie die Metallerzeugnisbranche oder die Energie- und Wasserversorgung, heisst es in einer am Dienstag veröffentlichten Studie im Auftrag des Bundesamtes für Sport.

Allerdings ist die Bruttowertschöpfung zwischen 2008 und 2011 um 1,5 Prozent zurückgegangen. Damit hat sich die Sportwirtschaft schwächer entwickelt als die Gesamtwirtschaft. Abgenommen haben auch die Zahl der in der Sportwirtschaft Beschäftigten sowie der Anteil an der Gesamtbeschäftigung. Rund 97'000 Personen waren 2011 in der Sportwirtschaft tätig, rund 1800 weniger als vor drei Jahren. 

Rückgang beim Sporthandel

Den stärksten Rückgang bei der Wertschöpfung und der Beschäftigung verzeichnete der Sporthandel. Die Autoren führen dies auf den Euro-Kurs zurück. Zugenommen hat die Wertschöpfung dagegen bei den Sportanlagen. Zu den markanten Veränderungen zwischen 2008 und 2011 zählt die Zunahme der Sportanlagen um 9 Prozent. Dazu beigetragen haben vor allem Golfanlagen und Fitnesszenter. 

Die Studie wird alle drei Jahre erstellt. Zwischen 2005 und 2008 war die Sportwirtschaft stark gewachsen. Nun sei eine Konsolidierung eingetreten, schreibt das BASPO. (whr/sda)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Das sind die reichsten Promis der USA – und daher kommt ihr Imperium

Wie reich sind die US-Promis wirklich? Diese Frage hat jetzt das Wirtschaftsmagazin Forbes beantwortet. Herausgekommen ist eine Top Ten mit erstaunlichem Vermögen, das die Stars aus dem Sport- und Show-Biz angehäuft haben. Ein Newcomer schafft es erstmals in die Super-Liste der superreichen VIPs.

Insgesamt kommen die zehn reichsten Prominenten auf ein Vermögen von 18,7 Milliarden Dollar (rund 18,5 Milliarden Franken). Übrigens: Dies ist mehr als das BIP von Island. Und eins steht noch …

Artikel lesen
Link zum Artikel