Wirtschaft

Griechenland

Notenbankchef warnt vor Folgen politischer Krise

15.12.14, 21:58

Griechenlands Notenbankpräsident Yannis Stournaras hat angesichts der politischen Turbulenzen vor einem dauerhaften Schaden für die Wirtschaft gewarnt. Die Krise «nimmt ernsthafte Dimensionen an, die Liquidität im Markt geht in schnellem Tempo zurück», sagte der frühere Finanzminister am Montag einem Redemanuskript zufolge.

Ministerpräsident Antonis Samaras hat die Wahl des Staatsoberhaupts im Parlament überraschend um zwei Monate vorgezogen, um die politische Unsicherheit zu beenden.

Der erste Wahlgang ist am Mittwoch. Falls der Kandidat der Regierung durchfällt, werden laut Verfassung Neuwahlen fällig. Dabei hätte die linksgerichtete Syriza Umfragen zufolge gute Chancen, stärkste Partei zu werden. Sie lehnt das internationale Rettungsprogramm für das hoch verschuldete Land und die damit verbundenen Bedingungen der Geldgeber ab. (sda/reu)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Waldbrände in Athen – Schweizer Tourist wird vermisst

Wegen starker Winde, hoher Temperaturen und Trockenheit sind am Freitag nahe Athen und im Süden Griechenlands mehrere Waldbrände ausgebrochen. Au dem Peloponnes mussten zwei Dörfer und ein Sommercamp evakuiert werden. Ein Tourist kam in den Flammen um, zudem wird ein 58-Jähriger Schweizer vermisst, wie Focus berichtet.

In Athen stiegen dicke Rauchwolken aus der Region des Berges Immitos nahe der Vorstadt Ilioupolis auf. Die Flammen zerstörten einen kleinen Pinienwald am Stadtrand von Ilioupolis …

Artikel lesen