Wirtschaft

Griechenland boomt! Auch für Red Bull, der diesen Art of Motion-Event 2014 organisiert hatte. Bild: EPA/GLOBAL NEWSROOM

Das sind wirklich gute Zahlen aus Griechenland: 22 Millionen Touristen besuchten 2014 das Krisenland. Rekord!

07.04.15, 20:16 08.04.15, 13:55

Die Touristen lassen sich von der Krise in Griechenland nicht mehr abschrecken: Wie die griechische Statistikbehörde Elstat am Dienstag mitteilte, haben im vergangenen Jahr 22 Millionen Touristen Griechenland besucht. Im Vergleich zu 2013 sei die Zahl der ausländischen Besucher noch einmal um 23 Prozent gestiegen.

Touristen aus Europa und Russland machten mit gut 88 Prozent den Löwenanteil aus. Aus Deutschland kamen laut Elstat rund elf Prozent der Besucher – mehr als aus jedem anderen Land. Auf Platz zwei landeten die Briten gefolgt von Bulgaren, Franzosen und Russen.

In den zurückliegenden Jahren hatte der Tourismus in Griechenland stark unter der Finanzkrise gelitten. Berichte über die desolate Lage des Landes und Bilder von protestierenden und streikenden Griechen schreckten viele Besucher ab. 2012 hatte sich die Lage jedoch stabilisiert, 2013 wurde mit 18 Millionen Touristen sogar ein Rekord aufgestellt.

Die Tourismus-Branche ist für die griechische Wirtschaft enorm wichtig. Für dieses Jahr peilt die griechische Tourismusbranche mit 22.5 Besuchern und 2.5 Millionen Kreuzfahrtgästen einen weiteren Rekord an. (sda/afp)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Raphael Bühlmann 07.04.2015 22:27
    Highlight Yes! Die Red Bull Art of Motion in Santorini war etwas vom Besten, was ich letztes Jahr erlebt habe.
    1 0 Melden

«Holy shit!»: Wie Touristen den Erdbeben-Schock in der Ägäis erleben

Ein Beben der Stärke 6,7 hat in der Nacht die auch bei Schweizern beliebte Ferieninsel Kos erschüttert. Ein Schweizer SVP-Politiker wurde aus dem Schlaf gerissen. 

«Das ganze Zimmer wackelte, es war der Horror»: Auf sozialen Medien berichten Touristen aus Kos, wie sie das massive Erdbeben mitten in der Nacht aus dem Schlaf gerissen hat. «Holy shit!», kommentiert ein User, als Menschen in Panik auf den Strassen herumrennen. Bei dem Beben sind auf Kos zwei Menschen getötet und über 100 verletzt worden. 

Die Erschütterungen haben auch den Berner SVP-Politiker und alt-Nationalrat Thomas Fuchs aus dem Bett geholt, wie er auf Facebook schreibt: «Es will …

Artikel lesen