Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Szene aus «The Martian» – dem neuen Film von 20th Century Fox.
Bild: AP/20th Century Fox

Trotz Erfolgen von «The Martian» und Co.: Murdochs 21st Century Fox enttäuscht Anleger

05.11.15, 04:26 05.11.15, 07:33

Der US-Unterhaltungsriese 21st Century Fox hat wegen schlechterer Film-Geschäfte deutliche Abstriche bei seinen Quartalsergebnissen machen müssen. In den drei Monaten bis Ende September fiel der Überschuss verglichen mit dem Vorjahreszeitraum von 1.04 auf 0.68 Milliarden Dollar.

Der Umsatz schrumpfte um sechs Prozent auf 6.08 Milliarden Dollar, wie der Konzern von Medienmogul Rupert Murdoch am Mittwoch mitteilte. Die Zahlen fielen deutlich schwächer aus als von Analysten erwartet. Die Aktie schloss in New York mit einem Minus von über fünf Prozent.

Während das Unternehmen die Kabel- und TV-Erlöse deutlich steigern konnte, spielte das Film-Geschäft erheblich weniger Geld ein als im Vorjahr. Neben zahlreichen Fernsehsendern gehört zum Murdoch-Konzern auch das bekannte Hollywood-Studio 20th Century Fox. (sda/dpa)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Giftangriff auf Duma – wer sagt die Wahrheit?

Eine knappe Woche nach dem Angriff auf Duma sind die Fronten klar: Für den Westen steht fest, dass Syriens Armee Chemiewaffen eingesetzt hat – Russland bestreitet das kategorisch. Ein Blick auf die Fakten.

Duma, ein Vorort von Damaskus mit rund 100'000 Einwohnern, gehört zum Gebiet Ost-Ghuta. Im Februar startete das syrische Regime einen Grossangriff auf das rund hundert Quadratkilometer grosse Gebiet, das seit April 2013 von Regierungstruppen belagert wurde. In den vergangenen Wochen rückten die Truppen von Diktator Baschar al-Assad weit auf das Rebellengebiet vor und kesselten Duma ein. Daraufhin verhandelten Vertreter des russischen Militärs mit der Rebellengruppe «Armee des …

Artikel lesen