Wirtschaft

Forza Ragazzi! Italiens Wirtschaft wächst spürbar

01.09.17, 11:15 01.09.17, 16:48

Der italienische Motor läuft. Bild: EPA/ANSA/EPA FILE

Die anziehende Inlandnachfrage schiebt die italienische Wirtschaft deutlich an. Das Bruttoinlandprodukt stieg zwischen April und Juni um 0,4 Prozent zum Vorquartal, wie das Statistikamt Istat am Freitag mitteilte und damit eine frühere Schätzung bekräftigte.

Für Schwung sorgten die Ausgaben der Konsumenten und Investitionen der Unternehmen. Der Aussenhandel kurbelte das Wachstum nicht an, da Importe und Exporte ähnlich stark zulegten.

Italiens Wirtschaft hinkte über ein Jahrzehnt der Eurozone hinterher, wächst allerdings seit Jahresbeginn spürbar. Auch im ersten Quartal gab es ein Plus von 0,4 Prozent. Die Stimmung der Wirtschaft ist derzeit so gut wie seit rund zehn Jahren nicht mehr und die Beschäftigung steigt.

Die Regierung von Ministerpräsident Paolo Gentiloni dürfte nächsten Monat ihre Wachstumsprognose für 2017 auf rund 1,4 Prozent erhöhen. Bisher liegt die Schätzung bei 1,1 Prozent. Laut Statistikamt liegt das zu Ende Juni bereits erreichte Wachstum bei 1,2 Prozent. Selbst wenn das Bruttoinlandprodukt also im zweiten Halbjahr nur noch stagniert, dürfte die Wirtschaftskraft 2017 insgesamt um 1,2 Prozent steigen. (sda/reu)

Europa und die Schweiz

11 Vorteile der bilateralen Verträge, die uns gar nicht mehr bewusst sind 

9 Alltags-Gegenstände, ohne die du nicht mehr leben könntest – weisst du, woher die kommen?

Von WWW bis Comic – an diesen 9 grossartigen Erfindungen waren mindestens 2 Länder beteiligt

Lust auf Lernen oder Studieren im Ausland? Dann solltest du dir diese 10 Programme anschauen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Weisses Europa»: 60'000 Nationalisten ziehen durch Warschau

60'000 Nationalisten und Rechtsradikale sind bei einem sogenannten Unabhängigkeitsmarsch durch die Strassen Warschaus gezogen. Sie riefen Slogans wie «Gott, Ehre, Vaterland» und «Polnische Industrie in polnische Hände», wie die Agentur PAP am Samstag berichtete.

Zahlreiche Teilnehmer entzündeten bengalische Feuer. Beim Umzug waren Fahnen mit Aufschriften wie «weisses Europa brüderlicher Nationen» zu sehen. Organisiert wurde der Marsch von Gruppen, die politisch ganz am rechten Rand zu finden …

Artikel lesen