Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

SChmuggel-Millionäre

Schwarzenbach und Millionärskollegen: Kunst per Privatjet eingeführt

19.01.14, 16:10 19.01.14, 16:51

Urs E. Schwarzenbach, Besitzer des Zürcher Nobel-Hotels Dolder, hat ein Verfahren wegen illegalen Einfuhrs von Kunstwerken am Hals. Noch während einer laufenden Untersuchung soll er im Privatjet erneut ein Bild in die Schweiz geschmuggelt haben. 

• Die Zollverwaltung erwischt regelmässig reiche Privatflieger mit edlem Kaviar, millionenteuren Schmuckstücken, Kunst oder Pelzen. Eines der Einfalltore ist etwa der von Schwarzenbach betriebene Flugplatz Samedan. 

Lesen Sie mehr auf: "SonntagsZeitung"



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Die Zinsen auf unseren Geldern in den Pensionskassen sollen gesenkt werden

Die Guthaben im obligatorischen Teil der beruflichen Vorsorge (BVG) sollen im nächsten Jahr nur noch zu 0.75 Prozent verzinst werden. Die Eidgenössische Kommission für berufliche Vorsorge empfiehlt dem Bundesrat, den Mindestzinssatz zu senken.

Mit dem Mindestzinssatz wird bestimmt, zu wie viel Prozent das Vorsorgeguthaben der Versicherten im BVG-Obligatorium mindestens verzinst werden muss. Zuletzt hatte der Bundesrat den Zinssatz auf das Jahr 2017 gesenkt, von 1.25 auf 1 Prozent. Dieser Satz gilt auch im laufenden Jahr.

Nun empfiehlt die BVG-Kommission, ihn 2019 zu senken, wie sie am Dienstag mitteilte. Die Vorschläge der Kommissionsmitglieder reichten von 0.25 Prozent bis 1.25 Prozent. In der Schlussabstimmung habe sich eine knappe …

Artikel lesen