Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Radio 105

Wie Ringier Radio 105 den Todesstoss versetzen will

19.01.14, 10:42 19.01.14, 11:41

• Nachdem Radio 105 Anfang Woche die Bilanz deponieren musste, buhlen sechs Akteure um den Sender und damit die freiwerdende UKW-Frequenz. 

•  Insbesondere Roger Schawinski und der Ringier-Verlag sind daran interessiert, die Konkursmasse zu übernehmen. 

• Schawinski will die UKW-Frequenz besetzen und Synergien mit seinem Radio 1 zu nutzen. 

• Ringier will Radio 105 definitiv schliessen, um seinen eigenen Sender Radio Energy von unliebsamer Konkurrenz zu befreien und hat dem Grossteil der Programmmitarbeiter von Radio 105 gleich nach der Konkursmeldung einen Arbeitsvertrag angeboten.

Lesen Sie weiter auf: «Der Sonntag»



Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Manager-Löhne: «Die Schweiz ist das Vergütungsparadies in Europa» 

Roche-Vorstandschef Severin Schwan hat seine Position als Top-Verdiener unter Europas führenden Managern behauptet. Der Österreicher stand im vergangenen Jahr mit einer Direktvergütung von 13,0 (2016: 13,2) Millionen Euro an der Spitze der Gehaltsrangliste der 73 wichtigsten Unternehmenslenker in Europa.

Dies geht aus Berechnungen der Vergütungsberatungsfirma hkp hervor, die der Nachrichtenagentur Reuters am Freitag vorlagen. Traditionell bezahlen Schweizer Konzerne ihre Chefs am besten: Mit …

Artikel lesen