Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Rote Aussenhandelszahlen: Exporte schrumpfen im Juli um 7,4 Prozent

20.08.15, 08:02 20.08.15, 08:28

Der Schweizer Aussenhandel hat sich auch im Juli rückläufig entwickelt: Die Exportumsätze schmolzen um 7,4 Prozent. Auch nach Ausklammerung von Preisveränderungen belief sich das Minus noch auf 4,9 Prozent. Die Importe verringerten sich um 8,3 Prozent, wie die Eidgenössische Zollverwaltung (EZV) am Donnerstag mitteilte. Der Importrückgang ist aber hauptsächlich auf tiefere Preise zurückzuführen. (wst/sda)



Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Wilhelm Dingo 20.08.2015 08:34
    Highlight Da geht eine Tragödie ab, aber die meisten merken es gar nicht. Die Schweiz verliert rasend schnell Substanz ihrer Industrie.
    3 0 Melden

Whistleblower-Plattform Swiss Leaks nimmt Betrieb auf

Swiss Leaks ist am Freitag offiziell gestartet. Die Whistleblowing-Plattform soll Leuten, die in der Schweizer Wirtschaft, Politik oder Verwaltung Missstände aufdecken wollen, eine Meldung unter Wahrung der Anonymität ermöglichen.

Das Team besteht aus rund 30 Freiwilligen, unter anderem auch dem Julius Bär-Whistleblower Rudolf Elmer, wie die Kampangenenorganisation Campax, die Gründerin von Swiss Leaks, am Freitag mitteilte.

Eingaben über die Website swiss-leaks.net sollen nach einer ersten …

Artikel lesen