Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Bayern-Boss vor Gericht

Mit Steuerabkommen hätte Hoeness 20 Millionen gespart

12.03.14, 03:57 12.03.14, 10:42

Weiterlesen bei der Süddeutschen Zeitung

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

An den US-Börsen ist gerade ein Blutbad im Gang – und mitten drin Tesla, Facebook und Co.

Die Aktien des Elektroautoherstellers sind abgestürzt. Aber auch die FAANGs. (Was zum Teufel sind FAANGs?)

Tech-Aktien erleiden derzeit ein Blutbad an den Börsen. Der Nasdaq, die wichtigste Techbörse, ist am Dienstag um 2,9 und am Mittwoch um 0,9 Prozent eingebrochen. An der Börse spricht man daher bereits von einem «Techlash», eine Wortkombination von Technology und Backlash.

Der Techlash trifft auch die Besten. Facebook, Amazon, Apple, Netflix und Google mussten empfindliche Einbussen verkraften. Sie werden unter dem Kürzel FAANG zusammengefasst.

Am heftigsten hat es jedoch Tesla erwischt. Seit …

Artikel lesen